Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Schwarzwurzelsalat

Entschlacken-Rezepte: kulinarische Reinigungskur für den Körper

Selbst bei einer ausgewogenen Ernährung leistet unser Körper Jahr für Jahr Schwerstarbeit. Denn auch Gemüse, Obst und Hülsenfrüchte wollen verdaut und verwertet werden. Hin und wieder tut dem Körper deshalb eine Entlastung gut.

Entschlacken-Rezepte: Power durch Pausen

Das im Trend liegende intermittierende Fasten ist eine Möglichkeit. Dabei wird der Essrhythmus so umgestellt, dass entweder 16- bzw. 20-stündige Pausen zwischen den Mahlzeiten liegen oder ein oder mehrere Fastentage pro Woche eingelegt werden. Dadurch wird die Fettverbrennung angekurbelt, Sie werden bzw. bleiben schlank und die Verdauungsorgane können sich erholen.

Weitere Tipps zum Thema Essen lesen Sie in unserem Special: Abnehmen ohne Auf und Ab. So sollten Sie während der Essphasen darauf achten, dem Körper alle notwendigen Nährstoffe zuzuführen, um nicht in einen Mangelzustand zu geraten.

Für ein ausgewogenes Gericht empfiehlt sich beispielsweise unserer Rezept für Lachsforelle mit Reis. Menschen, die auf diese Weise intermittierend fasten, fühlen sich oft energiegeladener als bei ständiger Nahrungszufuhr.

Gesund ernähren, gezielt entgiften – Entschlacken-Rezepte

Neben dem Fasten tut dem Körper die gezielte Zufuhr von Lebensmitteln gut, die den Körper entgiften. Im Rahmen einer solchen Detox-Diät meiden oder reduzieren Sie Speisen, die den Körper übersäuern. Dazu gehören Fleisch, Alkohol, Weißmehl- und Fertigprodukte, Süßigkeiten, Milch und Eier. Stattdessen steht basische Kost in Form von Gemüse, Obst, Hülsenfrüchten, Nüssen und Tofu auf dem Speiseplan. Diese Lebensmittel finden sich nicht nur auf der Zutatenliste von Entschlacken-Rezepten, sondern weisen auch eine ideale Nährstoffzusammensetzung auf. Selbst wenn für Sie nicht die Entgiftung im Vordergrund steht, tun Sie Ihrem Körper mit basischen Speisen etwas Gutes. Informieren Sie sich auch über den Einsatz der Alge Chlorella.

Entschlacken mit kohlenhydratarmer Ernährung

Ein kalorienreiches Gericht wie eine große Portion Nudelgratin beschäftigt Magen und Darm stundenlang. Essen Sie oft solche Gerichte, kann eine Entlastungskur schon darin bestehen, eine Zeit lang auf fette, energiereiche Lebensmittel zu verzichten. Rezepte ohne Kohlenhydratewerden häufig mit eiweißreichen Lebensmitteln zubereitet, diese Speisen sättigen zudem auch langanhaltend. Besonders beim Abendessen lohnt es sich, auf die Low-Carb-Küche zu setzen. Denn der Körper kann die Proteine über Nacht für die Muskelregeneration gut verwerten.