Wir lieben Lebensmittel
Mein Markt & Angebote
Angebote entdeckenMarkt wählen
  • Jobs bei EDEKA
  • Unsere Marken
  • Gewinnspiele
  • Nachhaltigkeit
Rezepte
Alkoholfreie Erdbeerbowle
Alkoholfreie Erdbeerbowle
Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Rezepte entdecken
Rezeptsammlungen
Rezeptsammlungen

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Alle Genussthemen
Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Bewusste Ernährung
  • Nährstoffe
  • Abnehmen
  • Unverträglichkeiten
  • BMI-Rechner
  • EDEKA Drogerie
Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Alles zu Ernährungsformen
Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Alle Lebensmittel
Veganer Erdbeerkuchen

Luftig-leichte Sommerkuchen-Rezepte: Genuss für warme Tage

Der Sommer ist für viele die schönste Jahreszeit. Wenn die Temperaturen steigen, machen sich fruchtig-frische Sommerkuchen-Rezepte zunutze, was Mutter Natur im Garten zu bieten hat. Lassen Sie sich vom Saisonkalender inspirieren – Sie benötigen für manche Kuchen nicht einmal den Backofen!

Unsere besten Sommerkuchen-Rezepte

Erdbeer-Mascarpone-Schnitten
Erdbeer-Mascarpone-Schnitten
  • 125 min.

  • Leicht

Sommerkuchen – vom Obstgarten zum Gebäck

Veganer Obstkuchen
Probieren Sie unseren veganen Obstkuchen.
Der Sommer steht vor der Tür – die Zeit, in der Obstgärten mit einer Fülle an frischen Früchten verführerisch duften. Perfekt für die sommerliche Backstube: Denn der Sommer macht eher Lust auf leichte Obstkuchen-Rezepte oder luftige Biskuit-Rezepte als auf gehaltvolle Buttercremetorten. Besonders fluffig und mit seiner grünen Farbe auch optisch ein Augenschmaus ist unser Pandan-Kuchen. Schnappen Sie sich einen Saisonkalender für Obst und läuten Sie den Sommer bereits im April ein. Da bekommen Sie den ersten Rhabarber aus heimischen Anbau für einen erfrischenden Sommerkuchen mit säuerlicher Note. Im Mai beginnt die Erdbeerzeit auch auf dem Kuchenbuffet, ab Juni backen Sie schnelle Sommerkuchen mit Blaubeeren, Himbeeren oder den ersten Kirschen. Steht der Juli vor der Tür, können Sie aus den Vollen schöpfen: Kuchen und Törtchen mit Aprikosen, Mirabellen oder Stachelbeeren ergänzen die immer noch verfügbaren Juni-Früchte. Im hochsommerlichen August kommt die neue Ernte an Äpfeln, Birnen und Zwetschgen auf den Markt. Diese Früchte stehen Ihnen bis in den Oktober hinein zum Backen köstlicher Sommerkuchen zur Verfügung.

Sommerkuchen-Rezepte mit frischer Note

Zu einem leichten Sommerkuchen gehört nicht nur frisches Obst, auch erfrischende Füllungen auf Quark- oder Joghurt-Basis passen wunderbar in die warme Jahreszeit. Ein paar Spritzer Zitronen- oder Limettensaft geben den Füllungen eine fein-säuerliche Note. Bestes Beispiel für zitrusfrisches Backen ist ein Key Lime Pie. Und wenn Sie an einem heißen Sommertag keine Lust haben, am glühenden Backofen zu stehen, probieren Sie einfach mal Sommerkuchen ohne backen. Klassiker wie die berühmte Philadelphiatorte mit einem Boden aus Kekskrümeln oder ein No-Bake Cake im Glas funktionieren ganz ohne Ofen. Unglaublich lecker schmeckt außerdem unsere vegane Biskuitrolle mit Erdbeeren.
Kuchen-Wissen: Den Boden für einen Obstkuchen können Sie übrigens prima schon am Vorabend backen. Belegen sollten Sie ihn allerdings erst kurz vor dem Verzehr, da er sonst vom Saft der Früchte durchweicht. Lesen Sie außerdem in unserem Expertenwissen nach, wie man Kuchen aufbewahren kann.
Mit dem EDEKA Newsletter immer auf dem neusten Stand

Bleiben Sie über unsere Gewinnspiele informiert: Melden Sie sich für den EDEKA Newsletter an und verpassen Sie keine Gewinnspiele, Aktionen, aktuelle Angebote, Rezepte und mehr.

Iskander Madjitov: Koch-ExperteNoch mehr Kochtipps von Iskander Madjitov

Umluft oder Ober-/Unterhitze beim Backen nutzen?

Viele stehen beim Kochen und Backen vor der Frage "Umluft oder Ober-/Unterhitze?", wenn keine Angabe im Rezept zu finden ist. In der Regel liegen Sie dann mit der Einstellung für die gleichzeitige Aktivierung der oberen und unteren Heizspiralen richtig. Die meisten Backofen-Rezepte lassen sich mit dieser Einstellung bestens umsetzen. Ob Sie beispielsweise Kuchen besser mit Umluft oder Ober-/Unterhitze backen, hängt aber auch von der Art des Backwerks ab. Im Umluftbetrieb verteilt ein Ventilator an der Rückseite des Ofens die Hitze gleichmäßig im Backraum. Dadurch bräunt die Oberfläche der Lebensmittel stärker und der Teig wird trockener. Bei Keksen und Pizza ist das erwünscht, wenn Sie aber Scholle im Ofen gebacken haben, dann nicht – hier soll das zarte Fischfilet schön saftig bleiben. Kurzum: Knuspriges profitiert beim Backen von Umluft, Saftiges von Ober- und Unterhitze. Sollen gleichzeitig zwei oder gar drei Bleche in den Ofen, hat Umluft gegenüber Ober-/Unterhitze den Vorteil, dass die Hitze alle Bleche gleichmäßig erreicht. Hierbei wäre darauf zu achten, dass die Bleche den gleichen Abstand zu einander haben: Am besten eignet sich hier Einschubfach 1, 3 und 5, oder bei zwei Blechen 2 und 4.
Als kleine Entscheidungshilfe können Sie sich an diesen Empfehlungen orientieren:
  • Fleisch wie Leberkäse, Steaks, Hähnchen und Fisch: Ober- und Unterhitze
  • Pizza, Gratins, Pommes: Umluft
  • Schmorgerichte (abgedeckt): Umluft
  • Rührkuchen, Hefegebäck, Muffins, Torten, Biskuit: Ober-/Unterhitze
  • Windbeutel, Plätzchen, Käsekuchen: Umluft
  • Brot: Ober-/Unterhitze
Umluft vs. Ober-/Unterhitze: Was ist energiesparender?
Möchten Sie möglichst kostengünstig backen, spart Umluft gegenüber Ober-/Unterhitze Energie. Denn in dieser Betriebsart heizt der Ofen schneller vor und die Temperatur kann 20 Grad niedriger eingestellt werden, da die Umluft die Hitze mehr staut. Mit diesem Wert können Sie auch ganz einfach die korrekte Hitze einstellen, wenn Sie eine andere Heizart bevorzugen. Um 180 Grad Ober-/Unterhitze in Umluft "umzurechnen", ziehen Sie einfach 20 Grad ab – die richtige Einstellung wäre also 160 Grad. Wenn Sie Ihren Backofen reinigen und dabei Wasserdampf oder Pyrolyse zu Hilfe nehmen möchten, ist Ober-/Unterhitze der Modus der Wahl beziehungsweise das entsprechende Reinigungsprogramm des Ofens.
Weiter zur Experten-Antwort
Getraenkter-Butterkuchen
Butterkuchen-Rezepte

Lassen Sie sich von verschiedenen Varianten unserer leckerer Butterkuchen-Rezepte inspirieren und probieren Sie sie gleich aus.