Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Rezeptsammlungen

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Hugo-Torte

Hugo-Torte

Zu schön, um verzehrt zu werden – das ist diese herrliche Hugo-Torte. Auf einer sommerlichen Kaffeetafel oder einem Gartenfest schinden Sie damit richtig Eindruck. Die Torte bekommt durch ein wenig Prosecco und Limettensaft in der Creme ein frisch-spritziges Aroma.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

12 Portionen

Für den Biskuitteig:
  • 6 Ei

  • 150 g Zucker

  • 75 g Weizenmehl (Type 405)

  • 100 g Speisestärke

  • 1 TL Backpulver

  • 5 EL Mineralwasser, medium

Für die Creme:
  • 6 Blatt Gelatine

  • 0.5 Limette, unbehandelt

  • 500 g Frischkäse

  • 150 g Joghurt

  • 200 g Schmand

  • 50 ml Holunderblütensirup

  • 150 ml Prosecco

  • 80 g Zucker

Für den Guss:
  • 100 ml Holunderblütensirup

  • 80 Päckchen Tortenguss, klar, vegan

Für die Dekoration:
  • 2 Limette, unbehandelt

  • 1 Bund Zitronenmelisse

Außerdem:
  • etwas Butter zum Einfetten

Utensilien

Springform (26 cm Durchmesser), Tortenplatte mit Tortenring

Zubereitung
  1. 1

    Backofen auf 165 Grad Umluft (180 Grad Ober-/Unterhitze) vorheizen. Springform einfetten.

  2. 2

    Die Eier trennen und das Eiweiß mit einem Handrührgerät (Schneebesen) steif schlagen. Den Zucker nach und nach einrieseln lassen. Weizenmehl, Speisestärke und Backpulver durchsieben. Die Eigelbe zusammen mit der Mehlmischung unter den Eischnee heben.

  3. 3

    Den Teig in die vorbereitete Springform geben und für 20-25 Minuten auf mittlerer Schiene im Ofenbacken. Herausnehmen und abkühlen lassen.

  4. 4

    In der Zwischenzeit die Creme zubereiten. Gelatine für ein paar Minuten in einer Schüssel mit kaltem Wasser einweichen. Limette heiß abspülen, abtrocknen, 2 TL Schale fein abreiben und den Saft auspressen. Die Hälfte des Limettensafts sowie die Limettenschale mit Frischkäse, Joghurt und Schmand verrühren.

  5. 5

    Holunderblütensirup, Prosecco und Zucker in einen Topf geben und bei mittlerer Hitze erwärmen. Gelatine leicht ausdrücken und kurz mit in den Topf geben. Sobald die Gelatine sich aufgelöst hat, den Topf von der Herdplatte ziehen. 2 EL der Frischkäse-Creme unter die warme Prosecco-Masse rühren. Dann zur restlichen Frischkäse-Creme gießen und gleichmäßig verrühren.

  6. 6

    Biskuitteig aus der Springform lösen und quer halbieren. Den unteren Boden auf eine Tortenplatte geben und in einen Tortenring aufsetzen. Die Hälfte der Creme auf den Boden gießen und glattstreichen. Den zweiten Boden auflegen und die restliche Creme darauf verstreichen. Für 2 Stunden im Kühlschrank kaltstellen.

  7. 7

    Für den Guss Holunderblütensirup und 150 ml Wasser in einen Topf geben. Tortenguss zugeben und nach Packungsanleitung zubereiten. Den Guss auf die Torte gießen und im Kühlschrank aushärten lassen. Tortenring entfernen.

  8. 8

    Für die Dekoration Limetten heiß abspülen, abtrocknen und in dünne Zesten schneiden. Zitronenmelisse-Blätter waschen und mit Küchenpapier trocken tupfen. Die Torte mit Limettenzeste und Melisse Blätter verzieren. Nach Belieben zusätzlich mit frischer Holunderblüte garnieren. Bis zum Servieren kaltstellen.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1440kJ 17%

    Energie

  • 344kcal 17%

    Kalorien

  • 42g 16%

    Kohlenhydrate

  • 14g 20%

    Fett

  • 9g 18%

    Eiweiß

Rezept für Hugo-Torte

Holunderblüten sind etwas Wunderbares: Die zartweißen Rispen der köstlichen roten Wildfrucht betören uns mit einem lieblich-süßen Geschmack, z. B. in Holunderblütengelee, Limonade oder dem beliebten Aperitif Hugo, der unserer Torte seinen Namen leiht. Dieser wird aus Holunderblütensirup, Prosecco, etwas Minze und Limette zubereitet. Und genau diese Zutaten landen auch in unserem Rezept für Hugo-Kuchen.

Für die Zubereitung benötigen Sie ein bisschen Geduld und Zeit, da Sie erst den Biskuitboden backen und die Torte mehrmals im Kühlschrank zwischenkühlen muss. Doch der Aufwand lohnt sich: Mit diesem sommerlichen Meisterwerk der Patisserie werden Sie bei Familien und Freunden wahre Begeisterungsstürme auslösen.

So können Sie Holünderblüten in der Küche verwenden

Nicht nur im Hugo oder in der Hugo-Torte ist Holunderblütensirup ein echter Star. Wenn Sie die märchenhaft anmutenden Blüten zwischen Mai und Juli am Wegesrand entdecken, sollten Sie ruhig zugreifen. (Aber bitte nur abseits stark befahrener Straßen sammeln.) Verarbeiten können Sie die Dolden zu Sirup, Saft, Essig, Likör oder Gelee. Dazu werden sie entweder in Flüssigkeit eingelegt oder mit ihr gekocht. Auch im knusprigen Teigmantel sind sie unwiderstehlich, z. B. frittiert oder versteckt im Kaiserschmarrn.

Holunderblütensirup steht auf der Zutatenliste vieler süßer Rezeptideen, wie z. B. unseres Holunder-Joghurtmousses, einer Holunderblüten-Panna-Cotta oder des Holunderblüteneis. Einmal gekocht, hält sich der süße Sirup in fest verschlossenen Flaschen zwischen sechs und zwölf Monaten. Lagern Sie ihn an einem kühlen und trockenen Ort und verfeinern Sie Getränke und Speisen mit seinem feinen Aroma!