Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Hausmannskost vs. Trend-Food: Gemütlich wie bei Oma, neu wie beim Food-Blogger

Hausmannskost ist Nostalgie für den Teller! Wenn es nach geschmortem Fleisch mit Grünkohl duftet, werden Erinnerungen an Familienessen aus der Kindheit wach. Mit der Zutat Grünkohl zum Beispiel können Sie aber auch trendige Gerichte zubereiten, die einmal ganz anders schmecken.

Einfach und nahrhaft – das sind Hausmannskost-Rezepte

“Deutsche Küche” und “Hausmannskost” sind oft ein und dasselbe. Wenn Sie einen Blick auf traditionelle deutsche Rezepte wie Eisbein mit Sauerkraut oder Schweinebraten mit Rotkohl werfen, ist diesen Gerichten immer eins gemeinsam: Sie sind relativ einfach zuzubereiten und sättigen gut. Freilich stammen die Gerichte aus einer Zeit, in der der Großteil der Bevölkerung noch schwere körperliche Arbeit verrichten musste. Hausmannskost-Gerichte enthalten meist viel Fett und Kohlenhydrate und sind daher nicht für die tägliche Ernährung geeignet – für den besonderen Festtag dagegen umso mehr!

Übrigens: Die Bezeichnung “Hausmannskost” kommt von dem Essen, das dem Hausmann, also dem Hausherrn, schmeckt.

Trend-Food für den modernen Alltag

Gesunde Ernährung ist in – und dafür werden in modernen Trend-Rezepten Kohlenhydrate und Fett reduziert und besonderer Wert auf nährstoffreiche Lebensmittel gelegt. Ganz oben auf der Liste des Trend-Food: Grünkohl, auch englisch als “kale” bezeichnet, aber auch Avocado, Quinoa und vieles mehr. Im Fokus steht bei trendigen Rezepten auch die schonende Zubereitungsform. Rohkost und das Einmachen von Lebensmitteln ist immer mehr im Kommen, während vom Garen bei hoher Hitze eher abgeraten wird.

Voller Nährstoffe, voll im Trend: Grünkohl

Die Food-Industrie hat weltweit längst die Vorteile vom Grünkohl entdeckt, enthält er doch viel Vitamin C, A, K und Folsäure und darf deshalb zu den Superfoods zählen! Wo früher nach Hausmannskost-Tradition noch Grünkohl mit Kasseler auf den Tisch kam, können Sie sonst auch auf einmal leckere Grünkohl-Smoothies oder einen Grünkohl-Salat mit Ananas genießen. Die Besonderheit hier: Die Kohlblätter werden zum Teil noch roh verwendet, oder nur kurz gegart bzw. blanchiert, um möglichst viele Nährstoffe des Gemüses zu erhalten.

Apfel verwenden: Lieblingsdesserts aus der Kindheit oder Rezepte mit neuem Twist?

Äpfel stehen wie kaum eine Obstsorte für den goldenen Herbst – kein Wunder, dass Apfelschlupfkuchen zu den typischen Desserts am Jahresende zählt. Da Äpfel heute ganzjährig erhältlich sind, darf auch im Sommer gerne der Apfelstrudel gebacken werden. Modernes Trend-Food setzt das Obst als kalorienarmen Snack in gebackenen Apfelchips oder im verführerisch cremigen Bratapfeleis ein.

Zucchini auch mal als Fleischersatz zubereiten

Fürs Familienessen eignen sich mit Tomaten und Feta gefüllte Zucchini hervorragend. Das Gericht ist, nach Hausmannskost-Art, schnell zubereitet und sättigt. Aber wussten Sie, dass Sie Zucchini auch als trendige Vorspeise und Fleischersatz einsetzen können, zum Beispiel in einem leckeren Zucchini-Carpaccio? Außerdem macht das Gemüse in geraspelter Form jegliche Art von Rührkuchen wunderbar saftig. Ein gutes Beispiel sind unsere Zucchini-Brownies.