Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Eine tolle vegetarische Alternative zum klassischen Carpaccio und perfekt als Vorspeise servierbar: Unser Rezept für Zucchini Carpaccio ist ganz einfach und lässt sich gut vorbereiten.
Schließen

Zucchini Carpaccio

Mögen Sie italienische Antipasti? Dann werden Sie unser Rezept für Zucchini-Carpaccio lieben: Die vegetarische Vorspeise aus rohen Gemüsestreifen ist ebenso einfach wie schnell gemacht und verspricht Genuss der sommerlich-leichten Art!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

Zum Garnieren:
  • Eine große Portion Liebe

  • einige Minzblatt

  • 800 g Zucchini

  • 0.5 Zitrone

  • 2 Knoblauchzehe

  • 6 EL Olivenöl

  • 60 g Parmesan

  • 1 Prise Salz

  • 1 Prise schwarzer Pfeffer, gemahlen

  • 50 g Pinienkerne

Zubereitung

  1. 1

    Die Zucchini gründlich waschen, Endstücke abschneiden und mit einem Sparschäler oder Spiralschneider in dünne Streifen schneiden. Knoblauch pellen und mit einer Zeste fein reiben. Zitrone waschen, halbieren. Eine Zitronenhälfte zuerst mit einer Zeste abreiben, dann auspressen. Parmesan mit einer Küchenreibe dünn hobeln.

  2. 2

    Zucchini Carpaccio auf Tellern anrichten. Olivenöl mit Zitronensaft, Zitronenabrieb und Knoblauch verrühren und zickzackförmig auf dem Carpaccio verteilen. Eine Prise Salz und Pfeffer darüber streuen. Pinienkerne in einer beschichteten Pfanne ohne Zugabe von Öl goldbraun rösten und zusammen mit dem Parmesan über dem Carpaccio verteilen.

  3. 3

    Minze waschen, trocken schütteln, einzelne Blätter dekorativ auf dem Carpaccio anrichten.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1641kJ 20%

    Energie

  • 392kcal 20%

    Kalorien

  • 18g 7%

    Kohlenhydrate

  • 29g 41%

    Fett

  • 12g 24%

    Eiweiß

Rezept für Zucchini-Carpaccio – die vegetarische Variante

Zu den bekanntesten Antipasti Italiens zählt das klassische Rindercarpaccio: Hierbei handelt es sich um hauchdünn geschnittene Scheiben aus rohem Rinderfilet, die mit einer klassischen Vinaigrette oder etwas Zitronensaft beträufelt werden. Anschließend erhalten die feinen Scheibchen mit frisch gemahlenem Pfeffer und Salz noch etwas zusätzliche Würze, bevor sie mit gerösteten Pinienkernen, geraspeltem Parmesan und ein paar frischen Kräutern gekrönt werden.

Unser Rezept für Zucchini-Carpaccio wird fast identisch zubereitet – nur dass statt roher Rindfleischscheiben rohe Zucchinistreifen auf den Teller kommen. Darüber hinaus sorgen Knoblauch und Olivenöl für herzhaften Geschmack mit mediterranem Flair. Vor dem Servieren wird diese vegetarische Vorspeise mit frischen Minzblättern garniert, was ihr eine besondere Frische verleiht.

Übrigens: Auch andere Low-Carb-Gemüsesorten wie Rote Bete oder Tomaten und Melonen eignen sich hervorragend zur Zubereitung des beliebten Vorspeisen-Klassikers aus Italien. Probieren Sie zum Beispiel auch einmal unser Rezept für Rettich-Carpaccio aus!

Menü-Ideen für Ihren echt italienischen Abend

Genau wie das italienische Original mit Rindfleisch ergibt auch unser Zucchini-Carpaccio-Rezept eher einen Appetizer als ein sättigendes Hauptgericht. Aufgrund der typisch mediterranen Würzung eignet sich dieses vegetarische Appetithäppchen natürlich am besten als Vorspeise für ein mehrgängiges Menü der italienischen Küche. Am besten in Kombination mit weiteren Antipasti wie Bruschetta, Caprese oder Pasta-Salat.

Wenn Sie nicht nur vegetarische Antipasti anbieten möchten, empfehlen sich dazu ein paar fleisch- oder fischhaltige Vorspeisen wie "Vitello tonnato", "Prosciutto e melone" und Putenbrust-Carpaccio.

Falls Sie als Vorspeise ausschließlich unser Rezept für Zucchini-Carpaccio zubereiten wollen, sollten Sie anschließend mit einer typisch italienischen Menüfolge weitermachen. Also ein Pasta-, Gnocchi- oder Risotto-Gericht als ersten Hauptgang, ein Fleisch- oder Fischgericht als zweiten Hauptgang, zum Dessert Käse oder süße Dolci und zum Abschluss ein Espresso. Buon appetito!