Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Lachs-Sahne-Gratin
Gratin-Rezepte: Kartoffeln, Gemüse und Fleisch schichten und im Ofen überbacken

Aromatische Zutaten im Ofen mit Käse zu überbacken, das führt immer zum gewünschten Genusserlebnis. Gratin-Rezepte als Grundlage für leckere Hauptspeisen oder Beilagen zu nutzen, bietet sich da nur an. Zumal unsere Ideen vielseitige Inspiration liefern – Kartoffel- und Zucchini-Gratin inklusive.

Gratin-Rezepte: besondere Aufläufe

Rotbarsch-Fenchel-Auflauf mit Mascarpone und Dill
Die Zutatenkombinationen von Gratins sind vielseitig

Schicht für Schicht stapeln Sie Gemüse, Kartoffeln, vielleicht Zucchini im Topf oder Ihrer Auflaufform, geben eine cremige Sahne-Milch-Mischung dazu, um am Ende alles mit Käse zu überbacken: Genau diese Methode macht Gratin zu einer besonderen Art des Auflaufs. Denn als Unterart ist jedes Gratin-Rezept gleichzeitig auch ein Auflauf-Rezept. Umgekehrt sieht es anders aus. Mehr zu den Unterschieden zwischen Gratin und Auflauf weiß unser EDEKA-Experte Kevin von Holt. Varianten gibt es viele. Herzhafte Gerichte bilden die Basis, wobei sowohl Gratin- als auch Auflauf-Rezepte zudem süße Speisen umfassen können. Obstscheiben, beispielsweise von Äpfeln, lassen sich schließlich ebenfalls wunderbar schichten.

Kartoffelgratin: berühmtes Abendessen-Rezept

Kartoffel-Brokkoli-Auflauf
Der Klassiker unter den Aufläufen: Kartoffelgratin

Als Beilage zu Fleisch und Fisch oder schlicht als eigenes Hauptgericht in Begleitung eines frischen Salats – Kartoffelgratin gehört zum kleinen Einmaleins nicht nur vegetarischer Auflauf-Rezepte. Die Basis bilden dabei natürlich die passenden Kartoffeln – und obwohl sich die Knolle ihre Zeit nimmt, um durchzugaren, sollten Sie nicht auf weichkochende Sorten setzen. Da Sie dabei Gefahr laufen, dass eine Art Brei entsteht, nutzen Sie lieber vorwiegend, vielleicht sogar komplett festkochende Kartoffeln. Um den Garvorgang zu beschleunigen, können Sie sie vorkochen. Zum Verfeinern eines Kartoffelgratins eignet sich Muskat perfekt.

Gratin-Rezepte mit Blumenkohl und Zucchini

Kürbisgratin
Gratins schmecken auch wunderbar ohne Fleisch

Die Kartoffel ist nicht Ihre einzige Option. Auch Gehacktes ist nicht Pflicht für Auflauf-Rezepte – wenngleich Sie Ihrem Gratin natürlich gern ein wenig davon hinzufügen können. Komplett vegetarisch mit würzigem Appenzeller bereiten Sie unser Blumenkohl-Gratin zu. Grundsätzlich können Sie bei der Käseauswahl nach Geschmack entscheiden. Emmentaler ist weniger würzig, Mozzarella noch etwas cremiger. Den verwenden Sie übrigens auch für unser Zucchini-Kartoffel-Gratin. Intensivere Käsesorten als Kontrast passen wiederum gut zu einem Süßkartoffel-Gratin-Rezept.