Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Rezeptsammlungen

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Gratin dauphinois

Gratin dauphinois

Gourmetküche kann so einfach sein: Dieses französische Kartoffelgratin – bekannt als Gratin dauphinois – ist der Beweis. Der Beilagen-Klassiker ist von Haus aus vegetarisch, herrlich cremig, schnell vorbereitet und superlecker. Entdecken Sie unser Rezept!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

  • 1 kg Kartoffel, festkochend

  • 2 Knoblauchzehe

  • 500 ml Sahne

  • 200 ml Milch

  • Salz

  • Pfeffer

  • Muskatnuss

Zubereitung
  1. 1

    Den Backofen auf 180 °C vorheizen.

  2. 2

    Die Kartoffeln schälen und mit einem Messer oder einer Mandoline in dünne Scheiben schneiden. Sie sollten etwa 2-3 mm dick sein.

  3. 3

    Die Knoblauchzehen schälen und halbieren. Eine feuerfeste Auflaufform mit einer der Knoblauchhälften ausreiben, um das Aroma zu übertragen. Die Kartoffelscheiben in die Auflaufform schichten. Dabei jeweils eine Schicht Kartoffeln legen und mit Salz, Pfeffer und einer Prise Muskatnuss würzen. Dann die nächste Schicht Kartoffeln darauflegen und erneut würzen. Diesen Vorgang wiederholen, bis alle Kartoffeln aufgebraucht sind.

  4. 4

    In einem Topf die Sahne und die Milch erhitzen. Die restlichen Knoblauchhälften hineinpressen und die Mischung mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  5. 5

    Die Sahne-Milch-Mischung über die Kartoffeln gießen, sodass sie die Kartoffeln bedeckt. Die Mischung sollte bis knapp unter den Rand der Auflaufform reichen.

  6. 6

    Die Auflaufform in den vorgeheizten Ofen stellen und das Gratin etwa 60 Minuten backen, bis die Kartoffeln weich sind und die Oberfläche goldbraun und knusprig ist.

  7. 7

    Das Gratin aus dem Ofen nehmen und vor dem Servieren etwa 10 Minuten ruhen lassen. Dadurch wird es etwas fester.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 2516kJ 30%

    Energie

  • 601kcal 30%

    Kalorien

  • 52g 20%

    Kohlenhydrate

  • 48g 69%

    Fett

  • 10g 20%

    Eiweiß

Französisches Kartoffelgratin: Gratin dauphinois vorbereiten

Die Wiege des Kartoffelgratins ist die Dauphiné, eine historische Landschaft im Südosten Frankreichs, südlich von Savoyen und nördlich der Provence. Kartoffelgratin dauphinois wurde dort Ende des 18. Jahrhunderts das erste Mal erwähnt, Anlass war ein Abendessen von Adelsleuten aus der Dauphiné. Seitdem gehört es zur gehobenen Küche, französisches Kartoffelgratin nach "Art von Dauphiné" zu servieren. Anders als bei anderen Gerichten der "Haute Cuisine" ist die Zubereitung ein Kinderspiel: Kartoffelscheiben in eine Auflaufform schichten, würzen, mit einer Milch-Sahne-Mischung übergießen und eine Stunde im Ofen gratinieren. Die Kartoffeln werden dadurch unvergleichlich cremig und aromatisch und bekommen eine feine Kruste. Das Gratin dauphinois können Sie vorher vorbereiten, in den Ofen schieben und ganz in Ruhe das übrige Essen zubereiten. Das ist besonders praktisch, wenn Gäste kommen.

Übrigens: Französisches Kartoffelgratin passt gut zu Fisch und perfekt zu gebratenem Fleisch, zum Beispiel zu Lammkoteletts, Schweinefilet, Rindersteak oder Entenbrust. Auch Gemüse, zum Beispiel Ofengemüse, Kohlrabischnitzel oder vegetarische Frikadellen, schmecken lecker zu Gratin dauphinois oder Kartoffelgratin mit Speck.

Gratin dauphinois: Rezept variieren

Kartoffelgratin nach klassisch französischer Art – wie Gratin dauphinois – wird mit einer Sahne-Milch-Mischung übergossen. Für eine vegane Variante verwenden Sie vegane Sahne und Sojamilch. Auch Hafermilch ist möglich, gibt dem Gratin aber einen leicht süßlichen Geschmack. Sie vertragen keinen Knoblauch, möchten jedoch nicht auf sein Aroma verzichten? Reiben Sie die Auflaufform mit einer halbierten Knoblauchzehe aus, kochen die übrigen Zehen einmal in der Sahne-Milch auf und fischen sie wieder heraus. Kartoffelgratin ohne Käse bekommt übrigens dennoch eine leicht knusprige, goldbraune Oberfläche. Wenn Sie aber Käsekrusten lieben und es gehaltvoller mögen, überbacken Sie das Gratin mit Ihrem Lieblingskäse oder einer veganen Käsealternative.

Appetit auf mehr Gratiniertes? Griechenland-Fans empfehlen wir unsere kretanischen Kartoffeln. Freunden der schwäbischen Küche das Maultaschengratin. Und Naschkatzen kommen mit dem Rhabarber-Ananas-Gratin sicher auf ihre Kosten. Probieren Sie unsere Rezept aus – es lohnt sich!