Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Nudelgratin mit Ziegenkäse

Nudelgratin mit Ziegenkäse

Bei unserem Nudelgratin-Rezept bereiten Sie mithilfe einer Kombination aus Salbei, würzigem Käse und aromatischen Süßkartoffeln ein leckere vegetarische Mahlzeit zu. Garniert wird der Nudelauflauf mit Ziegenkäse.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

  • 400 g Süßkartoffel

  • etwas Salz

  • 350 g Fusilli (Spiralnudel)

  • 100 g Tomate, getrocknet, eingelegt

  • 500 g Tomate, passiert

  • 100 ml Rotwein

  • 1 EL frisch gehackter Salbei

  • 1 EL Honig, flüssig

  • etwas Pfeffer aus der Mühle

  • 60 g geriebener Pecorino

  • 150 g Ziegenfrischkäse

  • etwas Salbeiblatt

Zubereitung

  1. 1

    Die Süßkartoffeln schälen, waschen und klein würfeln. In kochendem Salzwasser ca. 5 Minuten vorgaren. Gut abtropfen lassen.

  2. 2

    Die Nudeln in Salzwasser mit viel Biss kochen, dann ebenfalls abtropfen lassen. Den Ofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen.

  3. 3

    Die getrockneten Tomaten abtropfen lassen und klein schneiden. Mit den passierten Tomaten, Rotwein, Salbei, Honig, Salz und Pfeffer in einem Topf aufkochen lassen. Pecorino, Nudeln und Süßkartoffeln untermischen. In eine Gratinform füllen und im Ofen ca. 25 Minuten backen. Während der letzten ca. 10 Minuten mit dem Ziegenfrischkäse in Stücken belegen. Mit Salbeiblättern garniert servieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 3048kJ 36%

    Energie

  • 728kcal 36%

    Kalorien

  • 94g 36%

    Kohlenhydrate

  • 25g 36%

    Fett

  • 22g 44%

    Eiweiß

Nudelgratin-Rezept: vegetarisch und unkompliziert

Mit Käse überbacken schmeckt Pasta besonders lecker. Unser Nudelgratin-Rezept liefert Ihnen zudem eine einfache wie außergewöhnliche Idee: Neben Fussili verwenden Sie für den Nudelauflauf Süßkartoffeln, die dem Gericht nicht nur einen leicht süßlichen Geschmack verleihen, sondern – sofern Sie jene mit rotem Fruchtfleisch auswählen – gleichzeitig wertvolles Vitamin E liefern. Dazu mischen Sie unserem Nudelgratin geriebenen Pecorino bei. Entscheiden Sie sich dabei für länger gelagerten Pecorino. Der ist härter, eignet sich deshalb besser zum Reiben und besitzt zudem ein kräftiges, würziges Aroma. Tipp: Traditionell wird Pecorino aus Schafsmilch hergestellt, aus Kostengründen mittlerweile jedoch auch mit Kuh- oder Ziegenmilch angeboten. Rein mit Schafsmilch hergestellten Pecorino erkennen Sie an dem Zusatz "pecora completo" oder "tutto di latte di pecora".

Nudelgratin-Rezepte vegetarisch oder mit Hähnchenbrust

Suchen Sie nach einer weiteren vegetarischen Variante eines Nudelgratin-Rezepts, empfehlen wir unseren Paprika-Nudelauflauf. Mit Mozzarella, Sahne und Milch kochen Sie dabei eine cremige Käsesoße, die Sie über die Pasta geben, ehe Sie das Gratin im Ofen mit Hartkäse überbacken. Bereiten Sie lieber ein Nudelgratin mit Fleisch zu, muss es dafür nicht unbedingt die beliebte Bolognese-Soße sein. Bei unserem Hähnchen-Nudel-Auflauf braten Sie Hähnchenfiletstreifen zunächst in der Pfanne an, löschen Sie danach mit frischem Limettensaft ab und geben sie in Ihre Auflaufform.

Süßes Nudelgratin

Möchten Sie Ihren Gästen oder der Familie einmal einen besonderen Nachtisch oder ein süße Hauptspeise servieren, probieren Sie am besten unser Nudel-Kirsch-Auflauf-Rezept aus. Sauerkirschen ersetzen dabei Fleisch beziehungsweise Gemüse, eine Vanilleschote sowie Zimt herzhafte Gewürze. Nach 35 Minuten im Ofen ergibt all das ein leckeres süßes Nudelgratin.

Ähnliche Rezepte