Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Meal Prep liegt voll im Trend. Erfahren Sie hier mehr!

Meal Prep: Gut vorbereitet ist halb genossen – und gesund

Speiseplan aufstellen und Vorkochen war gestern, heute ist Meal Prep angesagt. Gemeint ist zwar dasselbe, aber auf modernere Art. So funktioniert das Schnüren von Lunchbox & Co.

Gesunder Genuss mit Meal Prep

Avocado Triffle im Glas
Unser Avocado-Trifle im Glas eignet sich perfekt als Lunch fürs Büro.

Kennen Sie das? Mittags im Büro knurrt der Magen, aber Sie wissen nicht so recht, wonach Ihnen der Sinn steht. Und viel Zeit zum Essen haben Sie auch nicht. Also führt Ihr Weg wieder mal zum Bäcker um die Ecke, wo Sie ein Käsebrötchen und ein süßes Teilchen kaufen. Beides wird am Schreibtisch runtergeschlungen und hält gerade mal zwei Stunden vor. Mit Meal Prep wäre Ihnen das nicht passiert, denn dann hätten Sie eine leckere Lunchbox mit Selbstgekochtem zur Hand gehabt. Der Begriff Meal Prep stammt aus Amerika, wo das Kochen auf Vorrat im Trend liegt. Tatsächlich haben schon die Generationen vor uns gezielt Rezepte zum Vorkochen genutzt oder einfach mehr zubereitet und den Rest für später konserviert. Oma machte einen Plan, was die Woche auf den Tisch kommen sollte, und hat die Zutaten gezielt eingekauft. Ganz zu schweigen von ihrer gut gefüllten Vorratskammer. Meal Prep hat viele dieser traditionellen Gewohnheiten wieder aufgegriffen und an unseren modernen Alltag angepasst.

Tipps für Meal-Prep-Gerichte

Kürbis-Gemüse-Aufstrich
Ein gesundes Pausenbrot ist der ideale Snack für Zwischendurch.

Das Geheimnis von Meal Prepping ist die Vorbereitung von Speisen und ihre Lagerung. Beides spart Zeit und hilft dabei, bestimmte Ernährungskonzepte wie low carb oder vegan umzusetzen. Meal-Prep-Rezepte sind meist einfach gehalten und enthalten Zutaten, die Sie nur einmal kochen und dann für mehrere Gerichte verwenden können. Beispiel: Vom Brathähnchen genießen Sie am Sonntag die Brust und verarbeiten Keulen und Schenkel zu einem Geflügelsalat, der Sie am Montag für das Mittagessen ins Büro begleitet. Auch die guten alten Pausenbrote sind nichts anderes als Meal-Prep-Speisen. Zusammen mit klein geschnittenem Gemüse und Obst als Nachtisch füllen sie die Lunchbox. Für warme Speisen oder Salate mit Dip gibt es Meal-Prep-Container mit unterteilten Fächern, sodass sich das Essen trennen und auch gezielt portionieren lässt. Das kann helfen, etwa bei nahrhaften Beilagen nicht über die Stränge zu schlagen. Reis, Nudeln, Linsen und Kartoffeln lassen sich übrigens bestens vorkochen und in fest verschließbaren Dosen mehrere Tage im Kühlschrank aufbewahren.

Konzept bei Unverträglichkeiten

Da Sie für das Meal Prepping eine Einkaufsliste schreiben, reduziert sich die Gefahr von spontanen Lustkäufen im Supermarkt. Sie behalten den Überblick über Ihre Ernährung und wissen, was in Ihren Mahlzeiten steckt. Das Konzept eignet sich deshalb auch sehr gut für Menschen mit Nahrungsmittelunverträglichkeiten, die oft viel Aufwand bei der Suche nach "erlaubten" Speisen betreiben müssen. Sie können beispielsweise glutenfreies Mehl in größeren Mengen einkaufen, damit Brot backen und dieses scheibenweise für Ihre Pausenbrote einfrieren. Am Morgen oder Vorabend tauen Sie es auf und bereiten Ihre Sandwiches vor.