Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Mango-Dattel-Brownies

Vegane Kuchen – Vielfalt, ganz ohne tierische Produkte

Backen ohne tierische Produkte gehört ab sofort zu Ihren leichtesten Übungen. Lassen Sie sich von unseren Rezepten für vegane Kuchen von Käsekuchen bis hin zu Muffins inspirieren und erfahren Sie, wie Sie Ei und Milchprodukte ersetzen.

Vegane Kuchen: Wer braucht schon Butter?

Kein Ei, keine Butter, kein Kuchen? Im Gegenteil. Zum Backen benötigen Sie keine tierischen Produkte. Vegane Kuchen sind weder blauäugiger Traum noch Fata Morgana, sie sind leckere Realität: Von Käsekuchen über Karottenkuchen bis zu schnellen Kuchen finden Sie bei uns Tipps und Anregungen für Backwerk ganz ohne Ei oder Milchprodukte. Entscheidend dabei ist, dass Sie die wichtigen Eigenschaften der tierischen Produkte entsprechend kopieren. Sie benötigen Zutaten, die den Teig binden wie Ei, dazu Alternativen zur Butter, die den Kuchen normalerweise weich und saftig macht. Am einfachsten nutzen Sie gerade für den Rührteig geschmacksneutrale Pflanzenöle wie Raps- oder Sonnenblumenöl. Auch Apfelmus ist eine vegane Butteralternative.

So ersetzen Sie Eier im Kuchenteig

Auch für vegane Kuchen müssen Sie nicht gleich zu vorgefertigten Ersatzprodukten greifen. Ei können Sie bei vielen Rezepten ganz einfach durch pflanzliche Zutaten wie Apfelmus, Seidentofu oder Sojamehl ersetzen. Auch eine reife Banane eignet sich, um den Teig zu binden. Drücken Sie eine halbe in die Basis Ihres veganen Kuchens, ersetzt sie das Ei. Beachten Sie nur, dass am Ende der Eigengeschmack der Frucht bleibt. Daher lässt sich natürlich gerade Bananenkuchen sehr gut vegan zubereiten. Als geschmacksneutralerer Ersatz für ein Ei dienen 80 Gramm Apfelmus. Auch in Wasser verrührtes Sojamehl, Chiasamen oder gemahlene Leinsamen können Sie als Ei-Ersatz nutzen. Alles rund um das Backen veganer Kuchen ohne Ei erklärt Ihnen unsere EDEKA-Expertin Birthe Wulf in unserem Expertenartikel.

Rezepte für vegane Kuchen: Käsekuchen, Raw Cake und Strudel

Einschränken müssen Sie sich nicht. Die Möglichkeiten veganer Kuchen sind ebenso vielfältig wie die ihrer nicht-veganen Varianten. Sie können fruchtige Kuchen ebenso backen wie Rührteig mit Schoko-Pulver verfeinern. Selbst ein veganer Käsekuchen ist dank Soja-Joghurt, Mandeldrink und Speisestärke ohne Weiteres realisierbar. Ein optischer und geschmacklicher Genuss für die nächste Geburtstagsfeier ist unser Raw Cake mit Avocado und Erdbeeren. Und für den besonderen Auftritt vor den Gästen backen Sie unseren Heidelbeer-Strudel, bei dem der Teig nur aus Dinkelvollkornmehl, Agavendicksaft, Vanillezucker und einer Prise Salz besteht. Veganer Kuchen de luxe!