Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Geschmorte-Rehkeule

Wildrezepte: Fleischgenuss aus natürlicher Haltung

Wildschwein, Hase, Reh, Kaninchen, Hirsch und Fasan haben eines gemeinsam: Die Wildtiere leben in ihrer natürlichen Umgebung und nicht im Stall. Statt Mastfutter fressen sie, was Wald und Wiese zur Verfügung stellen. Lassen Sie sich von unseren Wildrezepten inspirieren!

Wildrezepte für Hirsch und Reh

Geschmortes Kaninchen
Geschmortes Kaninchen mit Kartoffeln

Wildtiere bewegen sich an der frischen Luft, werden nicht mit Hormonen oder Antibiotika behandelt und liefern ein Fleisch mit herrlichem Aroma. Grund genug, nicht nur zu Weihnachten Wildrezepte in den Speiseplan aufzunehmen: Das klassische Hirschgulasch etwa lässt sich das ganze Jahr über genießen. Hirsch und Reh weisen den typisch kräftigen Wildgeschmack auf und werden bei richtiger Zubereitung schön zart.

Schmoren, backen, grillen: Zubereitungsarten für Wildrezepte

Wild eignet sich sowohl zum Lang- als auch Kurzgaren. Unser Hirschbraten-Rezeptzeigt, wie das Schmoren funktioniert: Das Fleisch wird in Wildfond dreieinhalb Stunden im Ofen gegart. Schneller gelingt die geschmorte Rehkeule,sie bäckt rund 90 Minuten. Unser Rehrücken an Gemüsegart sogar nur 15 bis 20 Minuten. Auch für Grillrezepte ist Wild problemlos geeignet. Zu beachten ist lediglich, dass Hirsch, Reh oder Kaninchen wesentlich magerer sind als Schweinekoteletts oder Rumpsteaks und deshalb nicht so lange auf dem Rost bleiben dürfen.

Milde Wildrezepte mit kräftigen Beilagen

Sind Ihnen Reh und Hirsch zu aromatisch, sagt Ihnen der mild-süßliche Geschmack von Kaninchen und Hase vermutlich eher zu. Unser geschmortes Kaninchenwird mit Kartoffel angerichtet, grundsätzlich passen aber auch kräftige Beilagen sehr gut zu Wildgerichten. Kohlrabigemüse,Rotkohl, Rosenkohl und Rahmsellerie unterstreichen den würzigen Geschmack der Braten. Zu Hirsch, Reh und Wildschwein passen als geschmacklicher Kontrast Preiselbeeren und süße Saucen. Im Herbst schlägt die Stunde der leckersten Beilagen: Pilze und Maroni haben jetzt Saison und liefern die Zutaten für köstliche Herbstrezepte mit Wild.

Kreative Wildrezepte: Pizza, Wurst und Carpaccio

Sie suchen nach kulinarischer Abwechslung zu Braten und Ragout? Dann belegen Sie doch einmal Ihre Pizza mit klein geschnittenem Rehfilet oder Wildschweinlende. Hirschgulasch macht sich auch in einer Nudel- oder Reispfanne gut und hauchdünn aufgeschnittener Rehbraten ergibt ein köstliches Carpaccio. Mit einem Fleischwolf lässt sich Wildfleisch zu Wurst oder Hack verarbeiten: Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Probieren Sie es aus und genießen Sie Wildrezepte mal anders!