Wir lieben Lebensmittel
Mein Markt & Angebote
Angebote entdeckenMarkt wählen
  • Jobs bei EDEKA
  • Unsere Marken
  • Gewinnspiele
  • Nachhaltigkeit
Rezepte
Salat-von-gebratenem-Spargel
Salat-von-gebratenem-Spargel
Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Rezepte entdecken
Rezeptsammlungen
Rezeptsammlungen

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Alle Genussthemen
Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Bewusste Ernährung
  • Nährstoffe
  • Abnehmen
  • Unverträglichkeiten
  • BMI-Rechner
  • EDEKA Drogerie
Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Alles zu Ernährungsformen
Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Alle Lebensmittel
Speck-Medaillons

Schweinefilet-Rezepte: vielseitig, nobel und mager

Verführerisch zart und vielseitig einsetzbar: Zu den besten Teilen des Schweins gehört Schweinefilet, oft auch als "Lende" bezeichnet. Sie können es im Ofen und in der Pfanne braten, wunderbar für Geschnetzeltes verwenden, und sogar für Fondue bieten sich Schweinelendchen an.

Schweinefilet-Rezepte

Medaillons mit Spargelgemüse
Medaillons mit Spargelgemüse
  • 45 min.

  • Leicht

Leckere Rezept mit Schweinefilet

Schweinefilet wird aus dem Rücken des Schweins gewonnen und ist mit etwa zwei Prozent Fett sehr mager. Entsprechend gut eignet es sich zum Kurzbraten, weshalb einige Schweinefilet-Rezepte nicht allzu viel Zeit in Anspruch nehmen. Zu lang sollten Sie das Fleisch ohnehin nicht braten. Sonst wird es trocken. Die beste Option ist, das Schweinefilet kurz und scharf anzubraten, um es danach im Ofen bei rund 150 Grad Celsius maximal 15 Minuten schonend fertig zu garen. Da es ein unverwechselbares, aber zurückhaltendes Aroma besitzt, können Sie sehr gut auch gefülltes Schweinefilet servieren. Dafür schneiden Sie das edle Fleischstück der Länge nach etwa zwei Zentimeter tief ein, klopfen es danach sanft platt und füllen es vorsichtig. Zum Verschließen nutzen Sie beispielsweise eine Bratenschnur. Ebenso gut lässt sich Filet auch einwickeln. Für diese Variante orientieren Sie sich beispielsweise an unserem Rezept für Schweinemedaillons mit Speck. Braten Sie es am Stück, können Sie das Fleisch mit Salz und Pfeffer, dazu mit Rosmarin würzen. Auch Curry, Salbei, zerstoßene Koriandersamen oder Basilikum passen sehr gut dazu. Tipp: Achten Sie beim Kauf darauf, dass das Fleisch weich, ohne Fasern, rosarot gefärbt und ganz leicht mit Fett durchsetzt ist, das spricht für hohe Qualität. Hier erfahren Sie alles Wissenswerte rund um Schweinefilet.

Einfache Rezepte mit Schweinefilet: low carb und kalorienarm

Seine Fettarmut macht Schweinefilet zwar nicht zwingend zur passenden Zutat von Gulasch-Rezepten – gerade beim Schmoren wird Fett als natürliche Gelatine benötigt –, dafür halten sich jedoch die Kalorien in Grenzen. Entsprechend gut eignen sich Filet-Rezepte für die kalorienarme Ernährung. Unkompliziert sind sie auch. Soll es schnell gehen, können Sie Schweinefilet kurz als Steak anbraten. Ein frischer bunter Salat oder knackiges Gemüse dazu und fertig ist eine leichte Mahlzeit, die genau in eine Low-Carb-Ernährung passt. Übrigens: Als Proteinlieferant kann das Filet vom Schwein auch Grundzutat für Eiweiß-Rezepte sein.
Max Ehmke: Fleisch-ExperteMehr Tipps zu gutem Fleisch von Max Ehmke

Wodurch zeichnet sich Filetfleisch aus?

Filetfleisch gilt als der edelste Fleischzuschnitt bei Rind, Schwein, Lamm, Kalb oder Wild. Es ist sehr mager und eignet sich besonders gut zum Kurzbraten. Beim Filet handelt es sich um die zarte Lendenmuskulatur aus der Rückenpartie des Tiers, weshalb dieser Zuschnitt in einigen Regionen auch als Lende angeboten wird. Nicht in die Reihe der klassischen Filets gehört das von Geflügel wie Huhn oder Pute. Hiermit ist das abgelöste Brustfleisch gemeint.
Säugetiere verfügen über zwei Filetstücke. Sie machen damit einen nur sehr geringen Anteil an der gesamten Fleischmasse aus, weshalb das zarte Fleisch in der Regel recht teuer ist. Rinderfilet ist besonders zart und mürbe, wenn es gut abgehangen ist. Innen sollte jedes Filet eine feine weiße Fettmarmorierung aufweisen.
Das Filetstück ist nicht gleichmäßig dick, sondern am unteren Ende etwas dünner. Die sogenannten Filetspitzen eignen sich zum Kurzbraten, für Geschnetzeltes oder als Fonduefleisch. Die in Scheiben geschnittenen Mittelteile des Filets bezeichnet man als Medaillons. Sie werden in der Regel kurzgebraten, sodass sie innen saftig bleiben und manchmal sogar noch roh sind. Schweinefilet mögen viele hingegen lieber, wenn es durchgebraten serviert wird. Aus dem Filet vom Rind wird der Mittelteil häufig auch zu kleinen Steaks verarbeitet, sogenannten Tournedos, oder aber zu einem Chateaubriand, einem Doppelsteak für zwei Personen. Beides gilt als Delikatesse. Alle Filets lassen sich zudem im Ganzen anbraten und anschließend bei niedrigen Temperaturen fertig garen. Das Fleisch bleibt bei dieser Methode besonders saftig uns zart.
Weiter zur Experten-Antwort
Sie haben Lust auf weitere Rezeptideen?

Noch mehr Rezept-Vorschläge und Kochtipps bekommen Sie wöchentlich in unserem Newsletter! Damit erhalten Sie jeden Mittwoch weitere Inspirationen aus unseren Genusswelten.

Schweinefilet-Rezepte: unterschiedliche Beilagen

So deftig und würzig wie mit unserem Rezept für Schweinefilet mit Kartoffeln haben Sie die Kombination von Fleisch und Kartoffeln sicher noch nicht probiert. Krönung ist dabei die selbst gemachte Remoulade mit Senf, Gewürzgurken, Dill und Kapern, die mit den im Ofen goldgelb gebackenen Kümmelkartoffeln sowie den mit Senf angebratenen Filetspitzen einen unglaublich leckeren Aromamix ergibt. Eine besondere, hochwertige Beilage kochen Sie mit unserem Pfifferlingrisotto-Rezept. Außerdem passt Spargel erstklassig zu Schweinefilet: Mit einer cremig-würzigen Soße verspricht sowohl unsere Schweinefilet-Spargel-Pfanne als auch unser Schweinefilet mit Kräutern Genuss für besondere Anlässe, beispielsweise für das Festtagsessen oder das Dinner mit Freunden. – Und mögen Sie Schweinefleisch gern deftig, kochen Sie unser Muckalica-Rezept aus Serbien nach. Tipp: Als Weinbegleitung für Schweinefilet-Rezepte empfiehlt sich etwa ein Grauburgunder oder Weißherbst.

Schweinefilet-Rezepte zum Grillen

Natürlich gibt es auch Grillrezepte mit Schweinefilet, wie das Schweinefilet in Tandoorimarinade. Wie in der Pfanne setzen Sie es dazu zunächst kurz intensiver Hitze aus, ehe Sie es schonend fertig garen. Beim Grillen nutzen Sie dabei den Teil des Rosts, der nur indirekter Hitze ausgesetzt ist. Am Ende sollte die Kerntemperatur rund 65 Grad betragen. Das ganze Jahr über Grillsaison haben Sie mit unserem Schweinefilet-Rezept für Grillspieße. Die lassen sich auch gut in der Pfanne braten. Perfekt dazu: In dicke Scheiben geschnittene Maiskolben. Tipp: Entdecken Sie auch unsere köstlichen Rinderfilet-Rezepte!
Die EDEKA Experten
EDEKA Experten

Geballtes Know-how in Sachen Ernährung, Warenkunde und Genuss.