Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Geschmortes Kaninchen

Geschmortes Kaninchen

Zart geschmortes, fein-aromatisches Fleisch passt für unterschiedlichste Anlässe und schmeckt mit diversen Beilagen. Nach unserem Rezept servieren Sie Kaninchen mit Kartoffeln, doch auch Knödel, Pasta und Salat ergänzen es perfekt.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

  • Eine große Portion Liebe

  • 1.8 kg Kaninchen

  • 300 g Zwiebel

  • 4 Knoblauchzehe

  • 3 EL Olivenöl, kalt gepresst

  • Salz

  • Pfeffer

  • 0.5 TL Zimt

  • 0.5 TL Piment, gemahlen

  • 300 ml Geflügelbrühe

  • 1 Dose Tomate, gewürfelt

  • 2 Lorbeerblatt

  • 600 g Kartoffel

  • 0.5 Bund Petersilie

Zubereitung

  1. 1

    Das Kaninchen waschen, trocken tupfen und in 8 Stücke teilen.

  2. 2

    Zwiebeln schälen und grob würfeln. Knoblauchzehen schälen und fein hacken.

  3. 3

    Das Öl in einem Bräter erhitzen. Kaninchenteile darin rundherum kräftig anbraten. Zwiebeln und Knoblauch zufügen und mit braten. Kaninchen mit Salz, Pfeffer, Zimt und Piment würzen, mit Brühe ablöschen.

  4. 4

    Die Tomaten samt Saft zufügen. Lorbeerblätter einlegen. Aufkochen und zugedeckt bei reduzierter Hitze 40 Minuten schmoren. Nochmals abschmecken.

  5. 5

    Kartoffeln schälen, waschen und je nach Größe halbieren oder vierteln. Zugedeckt in kochendem Salzwasser ca. 20 Minuten garen.

  6. 6

    Petersilie waschen, trocken tupfen, Stiele entfernen und die Blätter in feine Streifen schneiden. Kartoffeln abtropfen lassen.

  7. 7

    Kaninchen mit den Kartoffeln anrichten, mit Petersilie bestreuen und servieren. Sie suchen einen feinen Likör als Aperitif? Probieren Sie das fruchtige Limoncello-Rezept !

  8. 8

    Tipp: Entdecken Sie unser Rezept für köstliche Rosmarinkartoffeln oder dieses Wildschweinbraten-Rezept!

  9. 9

    Tolle Rezepte für den Oster-Brunch: Osterlamm, Köttbullar, Omelett-Rezepte...

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 2721kJ 32%

    Energie

  • 650kcal 33%

    Kalorien

  • 32g 12%

    Kohlenhydrate

  • 33g 47%

    Fett

  • 56g 112%

    Eiweiß

Kaninchen-Rezept – geschmort mit Kartoffeln

Ein wenig Geflügel, eine Spur Wild. Kaninchen erinnert ein bisschen an andere Fleischsorten, besitzt aber auch sein ganz eigenes, sehr feines Aroma und eignet sich hervorragend zum Schmoren und Braten. Dafür lässt sich sowohl das Filet verwenden als auch der Rücken, das edelste Stück. Auch die Kaninchenkeule können Sie braten. Die gilt gerade in Italien als Spezialität. Entsprechend beliebt sind dort Kaninchenkeulen-Rezepte. Allerdings müssen Sie sich nicht zwingend auf ein Stück festlegen. Für unser Kaninchen-Rezept nutzen Sie unterschiedliche Fleischteile, servieren Sie in einer aromatischen Soße mit Piment, Lorbeer und Zimt sowie mit Kartoffeln und Salat. Um den Garprozess zu beschleunigen, schneiden Sie das Fleisch in Stücke. Für die Soße verwenden Sie nach diesem Rezept keinen Wein, doch es gibt auch Kaninchen-Rezepte mit Rotweinsoße. Wenn Sie Kaninchen einmal ganz anders zubereiten möchten, dann probieren Sie unser Rezept für Kaninchenrollbraten mit einer feinen Jus aus Paprika, getrockneten Tomaten und Weißwein, als Beilage reichen Sie Tagliatelle al dente – ein wunderbares Hauptgericht für ein Essen mit Gästen. Die Möglichkeiten sind nahezu grenzenlos. So können Sie Kaninchen auch im Backofen zubereiten.

Kaninchen: Wissenswertes und der passende Wein

Wenn Sie Kaninchen zubereiten, sollten Sie ein paar Dinge beachten. Zunächst beeinflusst die Wahl des Fleisches den Geschmack maßgeblich. Beim Kauf sollte es zartrosa und fleckenfrei sein. Je nachdem, welches Kaninchen-Rezept Sie ausprobieren, hilft Ihnen der Verkäufer gerne bei der Auswahl zwischen Teilstücken, Filets oder einem Kaninchen am Stück weiter und steht Ihnen mit Zubereitungstipps zur Seite. So erfahren Sie auch, wie Sie Kaninchen zerlegen. Worauf Sie noch achten sollten, erklärt Ihnen unser EDEKA-Experte Max Ehmke. Neben der Frische des Fleisches beeindrucken Sie Ihre Gäste mit der Wahl des richtigen Weines. Eine Faustregel, die nicht nur für Kaninchen-Rezepte gilt, lautet: Der Wein, der auch bei der Zubereitung der Mahlzeit Verwendung findet, ist immer ein passendes Getränk. Wenn Sie beispielsweise geschmortes Kaninchen mit Rotwein kochen, sollten Sie dazu auch einen roten Wein reichen. Natürlich muss das nicht zwingend der gleiche Tropfen wie in der Soße sein. Frische Rotweine aus Italien mit geringem Taningehalt eignen sich sehr gut für Kaninchengerichte. Auch Weißweine wie Riesling sind ein hervorragender Begleiter. Wichtig bei der Wahl des Weines: Wählen Sie eine trockene Sorte. Am Ende empfehlen sich Kaninchenrezepte – auch mit Buttermilch – bestens für Festtage. Dazu können Sie sich an unseren Festessen- und Wild-Rezepten orientieren. Ebenfalls eine Alternative ist unser festlicher Gänsebraten. Übrigens: Kein Fleisch enthält mehr Vitamin B12 als das vom Kaninchen.