Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Saftiges Rib Eye Steak mit selbst gemachten Pommes frites und exotischem Wasabi-Stampf. Kombinieren Sie Rindfleisch raffiniert mit asiatischer Schärfe.
Schließen

Rib-Eye-Steak mit Pommes

Ein perfekt gebratenes Steak, ergänzt mit asiatischer Schärfe: Bereiten Sie unser Rib Eye Steak mit selbst gemachten Pommes frites und Wasabi-Stampf zu und kombinieren Sie saftiges Fleisch auf unerwartete, raffinierte Weise.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

Für den Wasabi-Stampf:
  • Eine große Portion Liebe

  • 1 EL Wasabi (jap. Meerrettichpulver)

  • 20 g Butter

  • 250 g Erbse

  • 100 ml Milch

Für die Pommes Frites:
  • 5 große Kartoffel

  • 3 EL Speisestärke

  • Öl zum Ausbacken

Für das Steak:
  • 4 Rib-Eye-Steak

  • 1 TL Öl zum Braten

  • 1 TL Meersalz, grob

Zubereitung

  1. 1

    Kartoffeln schälen und in dicke, Pommes-Frites ähnliche Streifen schneiden.

  2. 2

    Kartoffeln mit Wasser bedeckt aufsetzten.

  3. 3

    Sobald die Kartoffeln weichgekocht sind abgießen und auskühlen lassen.

  4. 4

    Das Fleisch portionieren und in eine vorgeheizten Grillpfanne (alternativ: beschichtete Pfanne) geben, leicht andrücken und von jeder Seite ca. 2 Minuten grillen, bis eine goldbraune Kruste entsteht. Besonders würzig und aromatisch wird das Steak mit einer leckeren Grill-Marinade. Wie diese gelingt, erfahren Sie in unserem "Gewusst wie!"-Video.

    Grillmarinade Tutorial
  5. 5

    Das gegrillte Steak aus der Pfanne nehmen und in Backpapier einwickeln.

  6. 6

    Die Milch zum Kochen bringen und den Wasabi einrühren. Erbsen und Butter dazu geben, kurz mitkochen.

  7. 7

    Die kochende Milch mit der Wasabi-Mischungund den Erbsen vom Herd nehmen und die Erbsen mit dem Pürierstab untermixen.

  8. 8

    Wenn die Erbsen gleichmäßig püriert sind, abschmecken, den Topf abdecken und beiseite stellen.

  9. 9

    Das verpackte Steak bei 180°C in einem vorgeheizten Ofen ca. 9 Minuten medium garen. Wer sein Steak gerne durchgegart isst, lässt es 12-15 Minuten im Ofen.

  10. 10

    Die Pommes Frites von beiden Seiten in Stärke wälzen, die übrige Stärke abklopfen und in heißem Pflanzenfett ausbacken. Die fertigen Pommes Frites auf einem Küchenpapier von überschüssigem Bratfett befreien. Wie Sie ganz einfach Pommes selber machen können, erfahren Sie in unserem "Gewusst wie!"-Video.

    Gewusst wie: Pommes selber machen
  11. 11

    Das fertige Steak aus dem Ofen nehmen und vor dem Anrichten ca. 2 Minuten ruhen lassen. Mit dem groben Meersalz würzen. Den Wasabi-Stampf zu den Pommes Frites und dem Steak servieren.

  12. 12

    Entdecken Sie weitere Steak-Rezepte und als leckeren Dip unser Rezept für Mayonnaise oder Sauce Bernaise. Tolle Beilage: Krautsalat

  13. 13

    Entdecken Sie außerdem, wie Sie Lebensmittel sinnvoll kombinieren!

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 2232kJ 27%

    Energie

  • 533kcal 27%

    Kalorien

  • 34g 13%

    Kohlenhydrate

  • 21g 30%

    Fett

  • 52g 104%

    Eiweiß

So gelingt das perfekte Rib Eye Steak

Der Begriff Rib Eye (oder auch Entrecôte) bezeichnet eine Form des Rindersteaks, das aus der Hochrippe des Tieres stammt und sich durch einen hohen Fettgehalt auszeichnet. Dieser verleiht dem Fleisch sein zartes, buttriges Aroma. Wie lange Sie das Fleisch für ein perfekt saftiges Ergebnis in der Pfanne braten oder grillen, hängt in erster Linie von der Qualität und Dicke des Fleischs ab. Am besten testen Sie den Gargrad Ihres Steaks jedoch mithilfe eines Fleischthermometers. Die Kerntemperatur eines medium gegarten Fleischs sollte beispielsweise zwischen 55 und 60 Grad liegen. 

Das Rib Eye Steak richtig marinieren

Falls Sie das Fleisch marinieren möchten, legen Sie es unbedingt lange genug – am besten über Nacht – in der Marinade ein, damit diese in die Fasern ziehen kann. Vor dem Braten oder Grillen sollte das Steak außerdem mindestens eine Stunde abgedeckt in der Küche ruhen, damit es gleichmäßig auf Zimmertemperatur temperiert ist. Tipp: Benutzen Sie zum Wenden des Fleischs immer eine Zange.

Rib Eye Steak asiatisch feurig oder mit Ofengemüse

Zartes Rib Eye Steak lässt sich natürlich mit einer Vielzahl verschiedenster Zutaten kombinieren. Unser Rib Eye Steak wird beispielsweise gleich mit zwei Beilagen ergänzt. Zum einen mit krossen, selbst gemachten Pommes frites, die Sie in heißem Pflanzenfett ausbacken, zum anderen mit würzigem Wasabi-Stampf. Letzterer verleiht dem Gericht eine spannende asiatische Note und ergänzt das kräftige Aroma des gegrillten Fleischs um eine milde Schärfe. Ebenso gut harmonieren gebratene Karotten und Pastinaken mit dem Fleisch, wie unser Rezept für Rib Eye Braten mit Ofengemüse zeigt. Weitere beliebte Beilagen und Soßen, die sich häufig in Steak-Rezepten finden, sind knackige Salate, deftige Knödel, gebratene Pilze und kräftige Bier- oder Rotweinsoßen.