Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Entrecôte-Braten

Sonntagsessen: Braten, Soßen, Klöße und Vegetarisches für einen gelungenen Tag

Endlich Sonntag. Endlich Zeit. Bereiten Sie saftige Braten, aromatische Soßen und leckere Beilagen für Ihre Liebsten zu. Mithilfe unserer Rezepte gelingen köstliche Sonntagsessen für die ganze Familie – Zeit für Genuss.

Sonntagsessen für Familie und Freunde

Wie der Sonntag ganz schnell zum Festtag wird? Vielleicht beginnt er mit einem ausgiebigen Frühstück, vielleicht schlafen Sie aber auch ein wenig länger und widmen sich dann Gerichten, wie sie Oma so gerne kocht. Versammeln sich dann Familie oder Freunde am Tisch, steht einem gemütlichen Sonntagsessen eigentlich nichts mehr im Weg. Sofern Sie das richtige Rezept gefunden haben, natürlich. Dabei darf es gern deftig sein. Denn sonntags passt Hausmannskost. Einen saftigen Braten garnieren Sie mit einer aromatischen Soße, servieren dazu Klöße, vielleicht sogar süßlich-säuerliches Blaukraut. Ein Hochgenuss! Oder Sie machen Ihren Lieben mit Rouladen und Kartoffelbrei eine Freude. Natürlich muss es aber nicht zwingend Fleisch sein. Auch vegetarische Gerichte – wie etwa liebevoll zubereitete Pasta in einer Auberginen-Tomaten-Soße – eignen sich hervorragend als Sonntagsessen. Wichtig ist vor allem, dass Sie sich Zeit nehmen. Sowohl für die Zubereitung als auch für das Essen. So sind wie beim Weihnachtsessen auch mehrere Gänge möglich. Probieren Sie zum Einstieg doch einmal eine Lauchcremesuppe oder lassen Sie sich einfach von unseren vielen Suppen-Rezepten inspirieren.

Bratensoße für das Sonntagsessen

Für viele ist sie das entscheidende Detail. Sie dient als Bindeglied zwischen saftigem Fleisch und leckerer Beilage und verfeinert das Sonntagsessen mit ihrem ganz eigenen Aroma: die Bratensoße. Für Rind, Schwein, Gans oder Ente ist sie unverzichtbar – und glücklicherweise problemlos selbst zuzubereiten. Als Basis benötigen Sie Bratensatz, Fleischbrühe, Mehl zum Andicken und Fett, dazu Salz und Pfeffer. Für den Geschmack werden häufig Karotten, Zwiebeln, Sellerie, dazu Lorbeerblätter und Wacholderbeeren zugegeben. Wie Sie daraus die perfekte Bratensoße für Ihr Sonntagsessen zaubern, erklärt Ihnen unser EDEKA-Experte Kevin von Holt.

Sonntagsessen: Rezepte für leckere Braten und saftiges Wild

Das Schöne am Sonntag ist, dass theoretisch alle Zeit haben. Arbeit. Einkauf. Termine. Im Normalfall ruft nichts. So bleibt mehr Zeit für Genuss. Probieren Sie daher beispielsweise unser Rezept für Rinderschmorbraten, bei dem Sie das Fleisch zunächst im Schmortopf kräftig anbraten, ehe es rund 1,5 Stunden im Ofen fertiggegart wird. Als Beilage eignen sich Kartoffeln oder Klöße, dazu Karottengemüse. Möchten Sie sonntags einmal etwas ausprobieren, empfehlen wir Ihnen unser Wildschwein mit Ratatouille. Saftige Wildschweinfilets kombinieren Sie dabei mit einem schmackhaften Mix aus Gemüse, Champignons, Rotwein sowie Kräutern und verzichten dabei auf kohlenhydratreiche Beilagen. Gerade für ein sonntägliches Abendessen ein angenehmer Nebeneffekt. Tipp: Fallen Sonn- und Feiertag zusammen, steigen die Ansprüche an die Küche. Noch lieber als beim "normalen" Sonntagsessen dürfen Sie dann ein Menü servieren und etwas Besonderes ausprobieren. Daher haben wir Ihnen eine Auswahl an Oster-Rezepten zusammengestellt, mit denen Sie Ihren Lieben garantiert eine Freude machen.

Wie schmeckt das Fleisch vom Wildschwein?

Das Wildschwein, fachsprachlich auch Schwarzwild genannt, ist der Urahn des Hausschweins. Sein Geschmack unterscheidet sich aber von anderem Schweinefleisch: Wildschwein schmeckt grundsätzlich ähnlich, aber deutlich intensiver. Das Fleisch ist außerdem sehr würzig. Gleichzeitig ist es magerer und hat eine festere Struktur als das Fleisch des Hausschweins. Das Fleisch von Wildschweinen ist sehr saftig, das gilt insbesondere für junge Frischlinge. Es eignet sich sehr gut zum Kurzbraten. Sind die Tiere älter (ab etwa ...

Noch mehr geballtes Expertenwissen