Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Spätzle Variationen

Spätzle Variationen

In unserem Spätzle-Variationen-Rezept zeigen wir Ihnen, wie Spätzle gemacht werden und wie vielfältig die Zubereitungsmöglichkeiten sind. Natürlich finden Sie bei uns auch das traditionelle Käse-Spätzle-Rezept.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

Für den Parmesanschaum:
  • 100 ml Sahne

  • 100 ml Gemüsefond

  • 20 g Butter

  • 50 g Parmesan, gerieben

  • 1 Prise Salz

  • 0.5 TL Muskatpulver

Für die roten Spätzle:
  • 50 g Rote Bete

Für die grünen Spätzle:
  • 80 g Spinat

Für den Grundteig:
  • 500 g Mehl

  • 8 Ei, Größe M

  • 1 TL Sonnenblumenöl

  • 150 ml Mineralwasser

  • 2 TL Salz

  • 0.5 TL Muskatnuss, frisch gerieben

Zubereitung

  1. 1

    Mehl, Eier, Öl und Mineralwasser in einer hohen Rührschüssel mit den Knethaken eines Handrührgerätes zu einem glatten Teig verkneten. Teig mit Salz und Muskat abschmecken. Teig mit den Händen so lange aufschlagen bis der Teig blasen wirft. Den Spätzleteig zur Herstellung der drei Farben in drei Schüsseln aufteilen.

  2. 2

    Zum Zubereiten der roten Spätzle die Rote Bete waschen und im kochenden Salzwasser ca. 20 Minuten garen. Rote Bete abgießen, abschrecken, gut abtropfen lassen und schälen. Alternativ kann auch vorgekochte Rote Bete benutzt werden. Dann mit einem Pürierstab oder im Hochleistungsmixer fein pürieren. Die rote Bete zu einem Teil des Teiges geben, leicht unterheben und die Spätzle noch einmal mit der Hand aufschlagen.

  3. 3

    Für die grünen Spätzle den Spinat verlesen, waschen und gut abtropfen lassen. Spinat in kochendem Salzwasser ca. 2 Minuten kochen, abgießen, abschrecken und gut abtropfen lassen. Spinat in einem Universalzerkleinerer fein pürieren. Wenn hierzu ein Pürierstab genutzt wird, müssen ggf. noch 1-2 EL Wasser oder Gemüsebrühe hinzugefügt werden, damit sich der Spinat gut zerkleinern lässt. Den Spinat zu einem Drittel des Spätzleteigs hinzugeben und noch einmal mit der Hand aufschlagen. Wenn Flüssigkeit hinzugefügt wurde, ggf. noch etwas Mehl zum Teig geben bis dieser wieder die gleiche Konsistenz hat wie der Grundteig.

  4. 4

    Alle 3 Sorten Spätzleteig nach Farbe nacheinander, durch eine Spätzlepresse in kochendes Salzwasser pressen und ca. 4 Minuten kochen lassen. Spätzle abgießen, abschrecken und gut abtropfen lassen.

  5. 5
    Für den Parmesanschaum

    Sahne und Gemüsefond mit etwas Muskatnuss und Salz aufkochen.

  6. 6
    Für den Parmesanschaum

    Parmesan und Butter hinzugeben und alles mit einem Mixstab aufschäumen.

  7. 7
    Für den Parmesanschaum

    Probieren Sie weitere Spätzle-Rezepte! Keine Zeit zum Kochen? Hier finden Sie unsere Blitzrezepte, die Ihnen eine Menge Zeit sparen! Entdecken Sie auch unsere Kochtipps, Foodporn-Rezepte und weitere leckere und ausgefallene Gerichte in unseren Genussmomente-Videos!

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 3295kJ 39%

    Energie

  • 787kcal 39%

    Kalorien

  • 95g 37%

    Kohlenhydrate

  • 31g 44%

    Fett

  • 32g 64%

    Eiweiß

Spätzle-Variationen-Rezept: Nudeln in Gelb, Rot und Grün

Eierspätzle sind eine Köstlichkeit aus der schwäbischen Küche, wo sie entweder als Beilage oder als eigenes Gericht serviert werden. Ihre Zutatenliste ist kurz und umfasst im Wesentlichen nur Wasser, Eier und Mehl. Das im Handel angebotene Spätzlemehl ist meist grobkörnig, zum Beispiel das Weizenmehl Typ 405, das mit Dinkelmehl oder feinem Grieß gemischt ist. Weitere Zutaten können Milch oder Salz sein – in unserem Spätzle-Variationen-Rezept ist es püriertes Gemüse. Auf diese Weise entstehen dreierlei Sorten: klassisch in Goldbraun, grün mit Spinat und rot mit roter Bete. Zu dem Spätzleteig-Rezept gehört ein Video, in dem Koch-Experte Kevin von Holt Ihnen erklärt, worauf es beim Spätzle selber machen ankommt und die einzelnen Zubereitungsschritte des Spätzle-Variationen-Rezeptes veranschaulicht. Auf unserer Themenseite finden Sie weitere Tipps und Spätzle-Rezepte. Nützlich ist die Anschaffung einer Spätzlepresse, eines Spätzleschabers oder Spätzlehobels – je nachdem, ob lange und dünne oder dicke und kurze Nudeln entstehen sollen.

Spätzle-Variationen-Rezept: raffiniert mit Parmesanschaum

Bei unserem Spätzle-Variationen-Rezept handelt es sich im Grunde genommen um eine raffinierte Abwandlung des Käsespätzle-Rezepts – einem Klassiker, der besonders gerne von Wanderern und Skifahrern bestellt wird, wenn sie in die Berghütten des Allgäus und der Schweiz einkehren, um sich zu stärken. In unserem Rezept für die Allgäuer Käsespätzle zeigen wir Ihnen, wie Sie diese traditionelle Variante ganz einfach zu Hause zubereiten. Wichtig sind die gerösteten Zwiebeln, die zum Schluss über die Nudeln gegeben werden. Probieren Sie auch unser Rezept für die rustikale Spätzle-Pilz-Pfanne aus, wenn Sie das Hausmannskost-Gericht noch um Champignons, Cabanossi, Kidneybohnen und Brokkoli erweitern möchten! In unserem Rezept für die dreifarbigen Spätzle findet anstatt des üblichen Emmentalers oder Bergkäses Parmesan Verwendung, der zu einem sahnigen Schaum verarbeitet wird. Was so aufwendig klingt, ist bereits nach 45 Minuten fertig – einschließlich der dreifarbigen Spätzle. Überraschen Sie Ihre Gäste und entdecken Sie Ihre ganz persönliche Lieblingssorte!