Wir lieben Lebensmittel
Mein Markt & Angebote
Angebote entdeckenMarkt wählen
  • Jobs bei EDEKA
  • Unsere Marken
  • Gewinnspiele
  • Nachhaltigkeit
Rezepte
Veganes One-Pot-Chili
Veganes One-Pot-Chili
Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Rezepte entdecken
Rezeptsammlungen
Rezeptsammlungen

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Alle Genussthemen
Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Bewusste Ernährung
  • Nährstoffe
  • Abnehmen
  • Unverträglichkeiten
  • BMI-Rechner
  • EDEKA Drogerie
Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Alles zu Ernährungsformen
Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Alle Lebensmittel
Bulgur mit Lamm

Bulgur-Rezepte: Salate, Füllungen und Beilagen mit würzigem Getreide

Das Getreide Bulgur kommt besonders in der Türkei in vielen Vor- und Hauptspeisen auf den Tisch. Bringen Sie mit unseren orientalisch inspirierten Bulgur-Rezepten Abwechslung in Ihre Küche und erfahren Sie, worin sich Bulgur und Couscous unterscheiden.

Unsere besten Bulgur-Gerichte

Bulgur-Rezepte – orientalische Gerichte

Bulgur – das körnige Getreide, das Ihnen im Supermarkt auch als fertiges Produkt, zum Beispiel als Bulgursalat, angeboten wird, gilt in der Türkei und anderen Ländern des Nahen Ostens als Grundnahrungsmittel wie bei uns Brot oder Kartoffeln. Er wird wie Reis zu Gemüse gereicht, zu Klößen geformt oder zu Salat verarbeitet. Doch was ist Bulgur eigentlich? Und was hat er mit Couscous zu tun? Bulgur ist Hartweizen, der vorgekocht und dann geschrotet wird. Sie bekommen ihn grobkörnig, etwa wie Reis, oder fein gemahlen wie Grieß. Bei Couscous handelt es sich hingegen um Grieß aus Hartweizen, Gerste oder Hirse, der mit Wasser befeuchtet und schnell zu Kügelchen zerrieben wird.
Tipps zur Zubereitung – Bulgur-Rezepte
Weil das Getreide schon vorgegart ist, müssen Sie es für viele Bulgur-Rezepte nur noch in heißem Salzwasser oder Brühe quellen lassen und können es dann weiter verwenden. Beachten Sie aber die Quellzeit der verschiedenen Bulgursorten: Je größer die Körner, desto länger die Quellzeit. Sie können Bulgur aber auch, ähnlich wie bei der Zubereitung von Risotto, erst mit Olivenöl und Gewürzen im Topf anbraten und danach die nötige Menge Flüssigkeit zugießen. Beachten Sie am besten die Anleitung auf der Packung. Damit Ihr Bulgur garantiert gelingt, verrät Ihnen unser EDEKA-Kochexperte, worauf Sie bei der Zubereitung von Bulgur und Couscous außerdem achten müssen.
Sie suchen noch die perfekte Rezeptidee?

Noch mehr leckere Rezeptinspirationen bekommen Sie wöchentlich in unserem Newsletter! Jeden Mittwoch heißt es leckere Rezepte und viel Neues aus unseren Genusswelten.

Typisch orientalische Gerichte mit Bulgur

Gemüse-Bulgurpfanne mit Hackbällchen
Eine aromatisch-würzige Bulgurpfanne kombiniert mit Hackfleisch.
Bulgursalat wird in den meisten türkischen Rezepten als veganes Gericht beschrieben. Außer dem Getreide kommen Olivenöl, Frühlingszwiebeln, Gewürze und Kräuter hinein. Bei unserem Rezept für Bulgursalat wird zudem Fetakäse verwendet. Er verleiht dem Gericht zusätzlich einen angenehm würzigen Geschmack. Bulgursalat können Sie als Vorspeise, Hauptspeise oder als Beilage essen. Als kaltes Gericht eignet er sich auch gut für warme Sommertage. Aber auch warm schmeckt das Getreide sehr gut. Bei der Zubereitung unseres Rezepts für Fisch auf Bulgur wird das Getreide beispielsweise wie Risotto gekocht und als Beilage serviert. Safran färbt es dabei schön gelb. Ein weiteres würziges Hauptgericht mit Hackfleisch bietet unsere Gemüse-Bulgur-Pfanne. Die darin enthaltenen Hackbällchen (angelehnt an die türkischen Köfte) werden separat gebraten und anschließend mit der Bulgurpfanne serviert. Für eine vegetarische Variante lassen Sie das Fleisch einfach weg.

Weitere würzige Bulgur-Rezepte

Bulgur-Rezepte für eine kalorienarme Ernährung

Grilltomate
Gegrillte Tomaten mit würziger Bulgur-Füllung.
Bulgur-Rezepte der mediterranen Küche werden vornehmlich mit frischem Gemüse, Kräutern, Olivenöl sowie Meeresfrüchten oder Lamm zubereitet. Davon abgeleitet, finden Sie bei uns einige Diät-Rezepte mit Bulgur wie zum Beispiel unsere Grilltomaten mit Bulgur-Füllung.
Tipps: Bei einer kalorienbewussten Ernährung sollten Sie generell darauf achten, für Bulgursalat oder Pfannengerichte nicht zu viel Olivenöl zu verwenden, das Fleisch am besten ohne Fett anzubraten und den Feta gegebenenfalls in der fettreduzierten Variante einzukaufen. Für die basische Ernährung eignet sich Bulgur übrigens nur bedingt, da Weizen in der Regel als säurebildend angesehen wird.
Iskander Madjitov: Koch-ExperteNoch mehr Kochtipps von Iskander Madjitov

Wie kann man Couscous und Bulgur zubereiten?

Bulgur zubereiten – Wie geht das?
Bulgur können Sie am besten zubereiten, indem Sie ihn in aufgekochtem Salzwasser oder in einer Brühe quellen lassen. Hier bei uns in Deutschland wird der Hartweizen vor allem vorgegart angeboten. Damit ist es nicht nötig, Bulgur zu kochen oder auf eine bestimmte Garzeit zu achten. Die Quellzeit ist unterschiedlich: Sehr feinkörniger Bulgur quillt in etwa sieben Minuten, während die grobkörnige Variante zwischen 20 und 25 Minuten benötigt. In dieser Zeit erreicht er etwa das Doppelte bis Dreifache seines Volumens. Greifen Sie also am besten immer auf ein ausreichend großes Gefäß zurück. Verfeinern Sie das Getreide anschließend mit ein wenig Butter oder Olivenöl oder bereiten Sie mit unserem Schritt-für-Schritt-Rezept zum Beispiel einen leckeren Bulgursalat mit Feta zu.
Couscous zubereiten – Wie geht das?
Couscous bereiten Sie so zu: Bringen Sie Salzwasser zum Kochen (oder nutzen Sie alternativ Brühe), nehmen Sie den Topf von der Flamme, geben Sie den Couscous hinzu und lassen Sie ihn zugedeckt etwa fünf Minuten quellen. Die Menge der Flüssigkeit und die genaue Quellzeit entnehmen Sie den Angaben auf der Verpackung. Anschließend rühren Sie ein Stückchen Butter und Olivenöl unter und lockern alles mit einer Gabel auf. Der Couscous lässt sich warm zu gedünstetem Gemüse, Kichererbsen sowie Fleisch (Huhn, Rind oder Lamm) oder Fisch servieren. Abgekühlt können Sie daraus beispielsweise einen Couscous-Salat anrichten, zu dem unter anderem Tomaten, Zucchini, Mandeln und frische Kräuter passen.
Couscous und Bulgur als Beilage zubereiten: Tipps und Tricks
Da sich Couscous und Bulgur zubereiten lassen, ohne sie zu kochen, eignen sich die Getreide ideal als schnelle Beilage zu Gemüse oder Fleisch wie Hähnchen oder Lamm. Tipp: Bulgur und Couscous sind recht geschmacksneutral, deshalb dürfen Sie die Getreide ruhig kräftig nach Ihrem Geschmack würzen.
Couscous wird traditionell kegelförmig in die Mitte des Tellers gegeben und die Beilagen ringsherum angeordnet.
Mittelkörnig eignet sich Bulgur gut als Füllung, zum Beispiel von bunten Paprikaschoten. Als Salat ist Bulgur insbesondere als Tabouleh bekannt. Hierfür sollten Sie am besten feinkörnigen Bulgur verwenden. Apropos orientalisch: Herzhaft und raffiniert schmeckt das körnige Getreide als Kibbeh – die Hackbällchen, die aus der libanesischen Küche stammen, sind unwiderstehlich gut. Unser Rezept verrät Ihnen, wie Ihnen das Gericht mit Lammfleisch und Bulgur in weniger als einer Stunde gelingt!
PS: Auch als Hauptgericht können Sie Bulgur hervorragend zubereiten. Probieren Sie zum Beispiel unsere Gemüse-Bulgurpfanne: würzig, lecker – und in 45 Minuten auf dem Tisch.
Worin liegt der Unterschied zwischen Bulgur und Couscous?
Couscous ist zerriebener Grieß von Weizen, Hirse oder Gerste: Er wird befeuchtet, zu kleinen Kugeln gerollt, gekocht und schließlich getrocknet. Bulgur dagegen wird aus Hartweizen gewonnen. Die Körner werden gedämpft, im nächsten Schritt getrocknet und danach klein geschnitten. Gemeinsam ist den beiden Lebensmitteln der leicht nussige Geschmack und die einfache Zubereitung. Wie Bulgur wird auch Couscous in Deutschland in der Regel vorgegart verkauft. Zu Hause müssen Sie den Grieß nur noch quellen lassen. Lesen Sie auch, wie Sie Reis nach der Quellmethode zubereiten.
Weiter zur Experten-Antwort
Linsen-Rezepte

Linsen lassen sich auf verschiedenste Arten zubereiten und liefern dabei noch eine große Portion Eiweiß.