Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Sie mögen Pasta und den im Orient beliebten Hartweizen? Dann probieren Sie mal unser Rezept für Spaghetti mit Bulgur, Karotte, Lauch, Sellerie und passierten Tomaten – in 40 Minuten zubereitet!
Schließen

Vollkornspaghetti mit Bulgur

Vollkorn trifft Hartweizen, Nudeln treffen Bulgur. Mithilfe unseres Vollkornspaghetti-Rezepts kreieren Sie ein Pastagericht mit besonderer Note. Die Nudeln kombinieren Sie dabei mit Basilikum und einer Tomaten-Bulgur-Soße.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

Für die Sauce:
  • Eine große Portion Liebe

  • 100 g Bulgur (vorgegarter Vollkorn-Hartweizen)

  • 80 g Zwiebel

  • 2 Knoblauchzehe

  • 50 g Karotte

  • 50 g Lauch

  • 30 g Staudensellerie

  • 2 EL Olivenöl, kalt gepresst

  • 30 g Tomatenmark

  • 500 g Tomate, passiert

  • 400 ml Gemüsebrühe

  • Salz

  • Pfeffer

  • Cayennepfeffer

  • 2 EL Kräuter, gemischt, gehackt

Außerdem:
  • 500 g Spaghetti

  • etwas Salz

  • 1 Handvoll Basilikum-Blatt

Utensilien

Vollkornspaghetti, Basilikum-Blatt, Salz

Zubereitung

  1. 1

    Bulgur in eine Schüssel geben, mit kaltem Wasser bedecken und 3 Stunden quellen lassen, in ein Sieb schütten und gut abtropfen lassen.

  2. 2

    Zwiebeln, Knoblauch und Karotten schälen, Lauch und Staudensellerie putzen und alles in feine Würfel schneiden.

  3. 3

    Olivenöl in einem entsprechend großen Topf erhitzen und den Bulgur und die Gemüsewürfel darin unter Rühren anschwitzen. Tomatenmark unterrühren und kurz mitrösten. Die Tomaten und die Brühe angießen, abschmecken und die Kräuter untermischen und das Ganze bei reduzierter Hitze 30 Minuten köcheln lassen. Bei Bedarf noch etwas Brühe angießen.

  4. 4

    Vollkornspaghetti in kochendem Salzwasser ca. 8-10 Minuten bis zur gewünschten Bissfestigkeit garen, abgießen und gut abtropfen lassen.

  5. 5

    Spaghetti mit der Bulgur-Sauce anrichten, mit Basilikum garnieren und servieren. Entdecken Sie weitere Nudelgerichte und unser Rezept für Bulgur mit Lammfrikadelle !

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 2068kJ 25%

    Energie

  • 494kcal 25%

    Kalorien

  • 80g 31%

    Kohlenhydrate

  • 11g 16%

    Fett

  • 15g 30%

    Eiweiß

Vollkornspaghetti-Rezept – mit Tomaten und Bulgur

Ein wenig Italien, ein wenig Orient. Trotz ungewohnter Zusammensetzung existieren kulinarisch kaum bessere Kombinationen. Denn für unser Vollkornspaghetti-Rezept verschmelzen Sie feine Nudeln mit einer Tomaten-Bulgur-Soße. Der Hartweizen stammt aus der ostarabischen Küche und zeichnet sich vor allem durch sein leicht nussiges Aroma aus. Das wiederum passt zur Frische der Tomaten sowie zum intensiven Geschmack der Vollkornnudeln. Die unterscheiden sich von Weißmehlnudeln vor allem durch den verwendeten Anteil des Korns. Während für Letztere nur der vitaminärmere Mehlkörper genutzt wird, dient für Vollkornspaghetti – genau – das volle Korn als Basis. So enthalten sie auch längerkettige Kohlenhydrate, die Sie länger satt machen. Und auch die zahlreicher enthaltenen Ballaststoffe begünstigen das Gefühl der längeren Sättigung. Tipp: Trinken Sie zu unseren Spaghetti reichlich Wasser oder andere Flüssigkeiten. So entfalten die Ballaststoffe am effektivsten ihre Wirkung.

Pasta aus dem vollen Korn: vegetarisch oder zu Fleisch

Beim Pasta-Essen müssen Sie die Tradition nicht vernachlässigen, nur weil Sie sich für Vollkorn- statt Hartweizenpasta entschieden haben. Zunächst spielt die Form überhaupt keine Rolle. Sowohl Spaghetti als auch Fusilli oder Penne gibt es aus dem vollen Korn; und auch bei der Soßenwahl sind Sie frei. So können Sie auch auf Basis des vollen Korns Spaghetti mit Pesto servieren oder eine aromatische Tomatensoße zubereiten. Ebenfalls eine Option sind unsere Vollkornspaghetti mit Pfifferlingen, die Sie mit Mozzarella und etwas Balsamicoessig verfeinern. Bleibt eher wenig Zeit zum Kochen und Sie möchten sich dennoch die Nährwerte von Vollkornnudeln zunutze machen, empfehlen wir unsere One-Pot-Penne mit Brokkoli. Nicht einmal eine halbe Stunde dauert die gesamte Zubereitung. Sie selbst sind sogar nur 15 Minuten aktiv. Grundsätzlich sollten Sie Vollkornspaghetti wie andere Pasta rund 10 Minuten in sprudelndem Wasser kochen. So dienen Sie Ihnen auch als nahrhafte Zutat für unsere überbackenen Lammsteaks.