Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Türkisches Fingerfood und in unserem Rezept sogar ganz ohne tierische Produkte: Probieren Sie unsere selbstgemachten veganen Cigköfte.
Schließen

Vegane Cigköfte

Sie planen eine Party und sind auf der Suche nach originellem Fingerfood? Unser Tipp: vegane Cigköfte aus Bulgur. Die schmecken lecker, sind einfach in der Zubereitung und begeistern zudem mit orientalischen Aromen. Gleich ausprobieren!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

Für die Cigköfte:
  • 350 g Bulgur

  • 2 Frühlingszwiebel

  • 1 Ochsenherztomate

  • 2 Spitzpaprika, grün

  • 1 Bund Petersilie

  • 1 Knoblauchzehe

  • 100 g Paprikamark

  • 100 g Tomatenmark

  • 1 EL Minze

  • 1 TL Paprika, edelsüß

  • 1 TL Chilipulver

  • 0.5 TL Kreuzkümmel (Cumin), gemahlen

  • 1 TL Currypulver

  • 1 TL weißer Pfeffer, gemahlen

  • 50 g Mandel, gemahlen

  • 1 TL Salz

  • 1 TL Isot (fermentierte Chiliflocken)

  • 50 ml Olivenöl

Zum Servieren:
  • 1 Kopfsalat

  • 1 Zitrone

  • Granatapfelsirup

Zubereitung
  1. 1

    Bulgur in eine Schüssel geben und mit der gleichen Menge kochendheißem Wasser übergießen (bei 350 g Bulgur also 350 ml Wasser), umrühren und abgedeckt 20-25 Minuten ziehen lassen.

  2. 2

    In der Zwischenzeit Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in sehr feine Ringe schneiden. Tomaten vom Strunk befreien, waschen und sehr fein würfeln. Paprika halbieren, entkernen, waschen und ebenfalls sehr fein würfeln. Petersilie waschen, trocken schütteln und bis auf wenige Blätter für die Garnitur fein schneiden. Knoblauch schälen und fein würfeln. Alles in eine Schüssel geben, die weiteren Zutaten für die Cigköfte hinzufügen und miteinander verkneten. Ca. 1 Stunde im Kühlschrank ziehen lassen.

  3. 3

    Salat waschen, trocken schütteln und Blätter abzupfen. Eine Schale mit Wasser bereitstellen. Hände mit Wasser befeuchten. Für die typische Form der Cigköfte je 1 EL der Masse in einer Hand zu einer Rolle formen. Anschließend zusammendrücken, sodass man einen Abdruck der Finger erkennt. Hände nach dem Formen jeder Cigköfte erneut befeuchten. Vegane Cigköfte in Salatblättern anrichten.

  4. 4

    Zitrone der Länge nach in Spalten schneiden. Vegane Cigköfte mit Zitronenspalten und Granatapfelsirup anrichten. Mit restlicher Petersilie garnieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 2232kJ 27%

    Energie

  • 533kcal 27%

    Kalorien

  • 85g 33%

    Kohlenhydrate

  • 20g 29%

    Fett

  • 14g 28%

    Eiweiß

Cigköfte – was ist das?

Cigköfte ist der Name einer türkischen Spezialität, die traditionell mit Hackfleisch hergestellt wird. Für vegane Cigköfte verwenden wir in unserem Rezept stattdessen Bulgur (vorgekochten Weizen). Vermischt mit exotischen Gewürzen wie Kreuzkümmel und Curry, rohem Gemüse und gemahlenen Mandeln ergibt das einen köstlichen Mix. Diese Mischung verfeinern wir mit Minze, Paprika und Chili und servieren das Ganze anschließend auf Salatblättern (alternativ im Dürümfladen). Zum Schluss gibt's noch ein Topping aus Granatapfelsirup und Zitronensaft – ein himmlisch duftendes Finale!

Es gibt übrigens nicht nur ein original Rezept von orientalischen beziehungsweise türkischen Köfte, sondern zahlreiche Variationen, darunter unsere veganen Cigköfte. Egal ob Bällchen aus Hackfleisch, Fladen aus Lammfleisch oder Röllchen aus Bulgur: Das Erfolgsgeheimnis von Köfte sind die vielfältigen Aromen, orientalischen Gewürze und die einfache Zubereitung.

Vegane Cigköfte: Rezept & Tipps zur Zubereitung

Wichtig bei unseren veganen Cigköften ist das "Ziehen lassen". Genauer gesagt: Die fertige Mischung benötigt ausreichend Zeit, um die Aromen der Zutaten zu vermengen. Auch die Konsistenz spielt eine Rolle, damit sich der Mix anschließend gut zu Röllchen formen lässt. Sollte die Cigköfte-Masse zu trocken sein, fügen Sie einfach etwas mehr Olivenöl hinzu. Wie bei jedem Rezept heißt das Motto: Ausprobieren!

Vegane Cigköfte können Sie als Snack, Beilage oder Vorspeise genießen. Das Gericht passt gut zu pikanten Fleischgerichten und macht sich prima bei vegetarischen Buffetts. Für die vegane Küche sind unsere Cigköfte eine exotische Abwechslung, die nicht nur geschmacklich überzeugt – Zutaten und Zubereitung sind im Sinne einer bewussten Ernährung. Gerne empfehlen wir auch unsere leckeren Rezepte für Dürüm und Bulgursalat mit Feta.

Übrigens: Unsere veganen Cigköfte halten sich im Kühlschrank mehrere Tage. Sie können das türkische Fingerfood also gut im Voraus zubereiten. Ob Sie Cigköfte vegan genießen oder als vegetarischen Wrap: In Sachen Kalorien gelten rund 200kcal pro Gramm aufwärts – je nach verwendeten Zutaten.