Wir lieben Lebensmittel
Mein Markt & Angebote
Markt wählen
  • Jobs bei EDEKA
  • Unsere Marken
  • Gewinnspiele
  • Nachhaltigkeit
Rezepte
Smoothie Bowl mit Obst
Smoothie Bowl mit Obst
Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Rezepte entdecken
Genuss - Tipps & Trends
Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Alle Genussthemen
Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Bewusste Ernährung
  • Nährstoffe
  • Bewusst Abnehmen
  • Unverträglichkeiten
  • Tests & Rechner
  • EDEKA Drogerie
Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Alles zu Ernährungsformen
Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Alle Lebensmittel

Gnocchi-Rezepte: Italienische Kartoffelnudeln lecker zubereiten

Gnocchi sind wieder einmal der Beweis dafür, dass die italienische Küche kreativ, abwechslungsreich, leicht zuzubereiten und einfach unglaublich lecker ist. Unsere Gnocchi-Rezepte zeigen Ihnen, auf wie viele unterschiedliche Arten Sie die Kartoffelspezialität servieren können.

Leckere Gnocchi-Rezepte

Süßkartoffel-Gnocchi
Süßkartoffel-Gnocchi
  • 65 min.

  • Mittel

  • Vegetarisch

Bärlauch Gnocchi
Bärlauch Gnocchi
  • 60 min.

  • Mittel

  • Vegetarisch

Italienische Gnocchi selber machen

Wenn Sie original mediterrane Gnocchi selber zubereiten möchten, ist die wichtigste Zutat die richtige Kartoffelsorte. Mit mehlig kochenden Kartoffeln, also Knollen, die sich durch einen besonders hohen Stärkegehalt auszeichnen, gelingt die Herstellung der Kartoffelnudeln am besten. Die Stärke sorgt dafür, dass die Erdäpfel beim Kochen schön weich werden, etwas zerfallen und sich gut zusammen mit Mehl, Grieß und Ei zu einem geschmeidigen Teig weiterverarbeiten lassen. Mit unserem Gnocchi-Grundrezept erfahren Sie Schritt für Schritt, wie Sie italienische Gnocchi selber zubereiten.

Iskander Madjitov: Koch-Experte

Warum sind Gnocchi keine Nudeln?

Von ihrer Form und Farbe her erinnern Gnocchi zwar an Nudeln. Sie unterscheiden sich jedoch von herkömmlichen Nudelsorten, weil sie nicht aus Getreide, sondern in der Regel aus Kartoffeln hergestellt werden. Sie erinnern in dieser Hinsicht an Kartoffelklößchen anderer regionaler Küchen. Es gibt in der italienischen Küche allerdings auch Gnocchi-Varianten, die nicht aus Kartoffeln, sondern wie Nudeln aus Hartweizen zubereitet werden.

Neben den Gnocchi auf Kartoffelbasis (Gnocchi di patate) sind in den Regionen Friuli-Venezia Giulia, Veneto und in Trentino-Südtirol darüber hinaus auch semmelknödelähnliche Gnocchi mit Brotkrümeln, sogenannte Gnocchi di pane populär. In Südtirol ist zudem auch eine grüne Variation mit Spinat verbreitet. Bereits vor der Einführung der Kartoffel in Europa im 16. Jahrhundert sollen in Italien diverse kleinformatige Klöße unter der Bezeichnung Gnocchi bekannt gewesen sein.

Für die Herstellung klassischer Gnocchi di patate, verwendet man in Italien festkochende Kartoffeln, in Deutschland dagegen mehlig kochende. Die noch heißen Kartoffeln werden zerdrückt und dann je nach Rezept mit Zutaten wie Ei, Mehl, Kartoffelstärke oder Parmesan zu einer Masse verknetet. Aus dieser formt man Rollen mit einem Durchmesser von anderthalb bis zwei Zentimetern, die in kleine Scheiben geschnitten werden. Beim traditionellen Herstellungsprozess presst man die Gnocchi-Rohlinge dann an eine mit Mehl eingeriebene glatte Fläche, drückt sie dabei in der Mitte ein oder versieht sie mit Rillen – so vergrößert sich die Oberfläche der einzelnen Klößchen. Anschließend werden die Gnocchi in leicht köchelndem Salzwasser für ca. 5 Minuten gegart. Sie können den Teig aber auch noch mit Süßkartoffeln, Roten Beten oder – wie bei unserem Kürbis-Gnocchi-Rezept – mit Kürbis verfeinern.

Gnocchi lassen sich als Beilage zu verschiedenen Gerichten – zum Beispiel mit Walnuss-Gorgonzola-Füllung nach unserem Gnocchi-Rezept – oder pur, zum Beispiel mit Salbeibutter, servieren. Die kleinen Kartoffelklößchen lassen sich auch in einer Pfanne braten oder als Gratin zubereiten. Für einen Gnocchi-Auflauf gibt man selbst gemachte oder fertig gekaufte Gnocchi in eine feuerfeste Form, gießt Sahne darüber und bestreut diese Basis mit geriebenem Käse. Dann wird der Gnocchi-Auflauf im Ofen gratiniert , bis die Käseschicht eine leicht goldbraune Farbe angenommen hat.

Gnocchi nach Belieben würzen und verfeinern

Selbst gemacht schmecken die Klößchen immer ein wenig besser als gekauft! Sie können sie nämlich genau so würzen, wie es Ihrem ganz persönlichen Geschmack entspricht. Sie wollen eine kräftige Muskat-Note im Teig? Dann passen Sie Ihr Rezept dahingehend an! Sie lieben getrocknete Tomaten? Dann wäre es doch eine gute Idee, gleich ein paar fein gehackte getrocknete Tomaten in den Teig zu geben. Sie möchten den intensiven Geschmack von mediterranen Kräutern in Ihren Kartoffelklößchen? Dann fügen Sie dem Teig fein gehacktes Basilikum, Knoblauch, Salbei oder Rosmarin hinzu. Darüber hinaus können Sie mit dem entsprechenden Gnocchi-Rezept Ihre Kartoffelpasta auch lecker füllen, wenn Sie die italienische Spezialität selber zubereiten – oder Sie probieren unser Rezept für vegane Gnocchi aus.

Tipp: Wenn Sie mögen, können Sie statt herkömmlicher Kartoffeln auch Süßkartoffeln verwenden und aromatische Süßkartoffel-Gnocchi herstellen. Einen besonderen Hingucker-Effekt erzielen Sie, wenn Sie lila oder blaue Kartoffelsorten wie z. B. "blauer Schwede" verwenden.

Leckere Rezepte, Kochtipps & Küchentricks - im EDEKA Newsletter

Freuen Sie sich auf noch mehr leckere Rezeptinspirationen: Mit dem EDEKA Newsletter liefern wir Ihnen jede Woche Ideen für köstliche Gerichte und tolle Experten-Tipps zu Ihnen nach Hause.

Vielfältige Gnocchi-Rezepte für jeden Geschmack

Gnocchi-mit-Erbsen
Schnell zubereitet und unglaublich lecker: Gnocchi mit Erbsen

Ähnlich wie bei Pasta haben Sie auch bei Gnocchi eine riesige Auswahl an Rezepten und Zubereitungsmöglichkeiten. Ob vegetarische Rezepte, eine herzhafte Gnocchi-Pfanne mit gebratenem Speck, Gnocchi-Rezepte mit Mozzarella und Parmesan, in der Pfanne gebraten oder in der Auflaufform überbacken, ein säuerlicher Gnocchi-Salat oder Gnocchi mit leckerer Soße: Ihrer Phantasie sind keine Grenzen gesetzt! Probieren Sie zum Beispiel einmal unser Rezept für Gnocchi mit Erbsen aus. Das ist schnell und einfach zubereitet und schmeckt hervorragend.

Ob Sie bei all unseren Gnocchi-Rezepten die Kartoffelpasta selber zubereiten oder gekaufte Gnocchi verwenden, bleibt ebenfalls Ihnen überlassen. Für den großen Hunger empfehlen wir unser deftiges Gnocchi-Auflauf-Rezept. Mit saftigen Tomaten und cremig mit Mozzarella überbacken ist das Gericht perfekt geeignet, um auch eine größere Gruppe von Hungrigen schnell satt zu bekommen.

Bei uns finden Sie sicher so manches Rezept zum Nachkochen und Genießen. Und wenn Sie schon etwas Erfahrung mit der Zubereitung von italienischen Gnocchi-Gerichten haben: nur zu! Lassen Sie Ihrer eigenen kulinarischen Kreativität freien Lauf und entdecken Sie die italienische Küche immer wieder neu – z. B. mit unserem Polpette-Rezept für traditionelle italienische Fleischbällchen mit Tomatensoße!