Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Unser Tipp für ein herbstliches Pastagericht mit Hokkaido: Probieren Sie unsere Gnocchi mit Walnuss-Gorgonzola-Füllung an Kürbis-Salbei-Gemüse und Parmesan – pikant und lecker!
Schließen

Gnocchi

Unser Gnocchi-Rezept ist ein Aroma-Knaller: Mit Walnuss-Gorgonzola Füllung an Kürbis-Salbei-Gemüse mit Parmesan bringen Sie den Herbst auf den Tisch! Aber auch für viele andere Variationen eignet sich unser Grundrezept für Gnocchi.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

  • 750 g Kartoffel, mehlig kochend

  • 100 g Walnuss

  • 100 g Gorgonzola

  • 1 Päckchen Kräuter, tiefgefrorene

  • 1 kleiner Hokkaido-Kürbis

  • 15 Salbeiblatt

  • 2 Zwiebel

  • 150 g Hartweizengrieß

  • 100 g Weizenmehl

  • 1 Ei

  • Salz

  • Pfeffer

  • Muskat

  • 4 EL Olivenöl, nativ extra

  • 75 g Parmesan, gerieben

Zubereitung

  1. 1

    Kartoffeln 20 Minuten kochen, abgießen, auf einem Backblech verteilen, mit einer Gabel einstechen und 20 Minuten bei 130 Grad trocknen. Walnüsse, Gorgonzola und Kräuter in ein hohes Gefäß füllen und mit einem Mixer zerkleinern. Kürbis vierteln, entkernen und das Fruchtfleisch in Stücke scheiden. Salbei grob hacken. Zwiebeln pellen und fein würfeln.

  2. 2

    Grieß und Mehl mischen und 5 EL zum Bestäuben der Arbeitsfläche beiseite stellen. Kartoffeln pellen und durch eine Kartoffelpresse drücken. Mit Ei, Mehlmischung, Salz, Pfeffer und Muskatnuss vermischen und zu einem Teig verkneten. Abkühlen lassen.

  3. 3

    Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu 2 großen Rollen formen. In walnussgroße Stücke schneiden und einzelne Gnocchi mit leicht bemehlten Händen formen. Mit dem Finger je ein Loch in die Gnocchi drücken, Füllung hineingeben und mit dem Teig verschließen. Gnocchi mit feuchten Händen nachformen.

  4. 4

    Einen großen Topf mit Salzwasser erhitzen und Gnocchi 6–8 Minuten bei siedendem Wasser garen. Olivenöl erhitzen, Kürbis, Salbei und Zwiebeln 10 Minuten braten. Gnocchi mit einer Schaumkelle aus dem Wasser heben und mit dem Kürbis vermischen. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Salbei darüber geben und mit dem Käse bestreut servieren.

  5. 5

    Probieren Sie Gnocchi auf deutsche Art mit diesem [Schupfnudeln-Rezept!](https://www.edeka.de/rezepte-ernaehrung/rezepte/rezeptsuche/schupfnudeln-mit-sauerkraut-

  6. 6

    jsp) Entdecken Sie weitere Nudelgerichte, wie z.B. dieses Rezept für Pelmeni oderTortelloni mit Pangasius.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 3015kJ 36%

    Energie

  • 720kcal 36%

    Kalorien

  • 56g 22%

    Kohlenhydrate

  • 43g 61%

    Fett

  • 27g 54%

    Eiweiß

Gnocchi-Rezept: Basis für Variationen nach Herzenslust

Zugegeben: Es macht ein wenig Arbeit, Gnocchi selbst herzustellen. Aber die Mühe lohnt sich: Die kleinen italienischen Kartoffelklößchen schmecken fantastisch mit ihrer Walnuss-Gorgonzola-Füllung an Kürbis-Salbei-Gemüse und Parmesan. Wobei das nur eine von vielen Möglichkeiten ist: Wir liefern Ihnen das Grundrezept für Gnocchi-Gerichte aller Art, Sie entscheiden jedes Mal neu, welche Füllung Ihre Nocken bekommen sollen (Sie können sie aber auch einfach ungefüllt genießen), und welche Soße Sie dazu servieren möchten. Zu unserem Gnocchi-Rezept passt eine klassische Tomatensoße ebenso wie zu einer Emiliana-Soße mit Sahne, Kochschinken und Erbsen. Puristen genießen Gnocchi nur mit zerlassener Butter und Salbei – ein Glas kräftiger Weißwein und ein leichter grüner Salat runden den Genuss ab.

Für den besonderen Anlass probieren Sie die Soße unseres Rezepts für Trüffel mit Pasta zu Ihren selbst gemachten Nocken! Oder nehmen Sie das unser Rezept als Basis für einen Auflauf, zum Beispiel nach unserem Rezept für Gnocchi-Auflauf.

Noch mehr Genüsse mit Kartoffeln

Unser Rezept eignet sich ideal für die vegetarische Küche. Wenn Sie eine vegane Variante zubereiten möchten, lassen Sie einfach das Ei weg. Nocken sind aber nicht die einzigen Köstlichkeiten, die Sie aus Kartoffelteig zaubern können: Unsere Kartoffelpizza mit Speck etwa bietet Ihnen eine würzige Alternative zur klassischen Pizza mit Tomaten – ebenfalls nützlich, wenn Sie Kartoffeln verbrauchen müssen. Auch hier können Sie den Belag nach Herzenslust variieren.

Besonders beliebt in der Kartoffelküche sind Reibekuchen, die zu herzhaftem Belag wie Lachs oder Bacon ebenso gut schmecken wie zu Apfelmus oder anderem Kompott. Auch unser Gnocchi-Rezept können Sie im Übrigen mit süßen Beilagen variieren: Probieren Sie es mal mit Zimt und Zucker oder mit heißen Kirschen!

Tipp: Sie haben einen Rest Gnocchi vom Vortag übrig? Braten Sie die Klößchen mit Butter oder Olivenöl in der Pfanne an, bis sie goldgelb und knusprig sind. Einfach und köstlich!