Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Schmeckt fast wie in Italien: Probieren Sie unser köstliches Rezept für das italienische Gericht Polpette in Tomatensoße. Wir servieren dazu Spaghetti.
Schließen

Polpette in Tomatensoße

Das Rezept für Polpette della Nonna müssen Sie schon irgendeiner italienischen Großmutter abluchsen. Aber auch mit unserem Polpette-Rezept gelingen Ihnen die italienischen Hackfleischbällchen in Tomatensoße stilecht – und schmecken besonders gut zu Pasta.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

Für die Polpette:
  • 500 g Rinderhack

  • 30 g Paniermehl

  • 1 Ei

  • 50 g Parmesan, gerieben

  • 2 EL Tomatenmark

  • 1 EL Paprikamark

  • 2 Schalotte

  • 2 Zehen Knoblauch

  • 2 Prisen Salz

  • 2 Prisen Pfeffer

  • 2 EL Olivenöl

  • 400 g Tomaten, stückig

  • 400 g passierte Tomate

  • 1 Prise Zucker

  • 1 TL Paprikapulver

  • 1 TL Oregano, getrocknet

  • 1 TL Fenchelsamen, gemahlen

  • 0.5 Bund Petersilie

  • 1 Handvoll Walnusskerne

Außerdem:
  • 400 g Spaghetti

Zubereitung
  1. 1

    Hackfleisch mit Paniermehl, Ei, Parmesan, Tomaten- und Paprikamark in eine Schüssel geben und zu einer homogenen Masse kneten. Schalotten und Knoblauch pellen und fein hacken. Mit einer Prise Salz und Pfeffer abschmecken. 12-16 gleich große Bällchen formen.

  2. 2

    1 EL Olivenöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Schalotten und Knoblauch glasig schwitzen und herausnehmen. Hackbällchen mit 1 EL Olivenöl hineingeben und bei mittlerer Hitze für 6-8 Minuten von jeder Seite anbraten. Schalotten, Knoblauch, stückige und passierte Tomaten hinzugeben. 15-20 Minuten bei geringer Hitze abgedeckt köcheln lassen.

  3. 3

    In der Zwischenzeit die Spaghetti nach Packungsanleitung al dente kochen und abgießen.

  4. 4

    Tomatensoße mit einer Prise Zucker, Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Oregano und Fenchelsamen abschmecken. Petersilie waschen, trocken schütteln und fein hacken. Walnüsse in einer beschichteten Pfanne ohne Zugabe von Öl goldbraun rösten.

  5. 5

    Polpette in Tomatensoße mit Spaghetti anrichten und mit frischer Petersilie und gerösteten Walnüssen garniert servieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 2269kJ 27%

    Energie

  • 542kcal 27%

    Kalorien

  • 22g 8%

    Kohlenhydrate

  • 36g 51%

    Fett

  • 37g 74%

    Eiweiß

Polpette-Rezept: So gehen Fleischbällchen auf italienisch!

Polpette al Sugo – oder kurz Polpette – sind köstliche kleine italienische Hackfleischbällchen in Tomatensoße – und mit unserem Polpette-Rezept kochen Sie diese Spezialität so gut, dass jede italienische Hausfrau Sie loben würde! Fleischbällchen finden sich in vielen Landesküchen: In Spanien heißen sie Albondigas, in Schweden Köttbullar, in Griechenland Keftedes scharas. Gemeinsam haben sie alle, dass sie aromatisch gewürzt sind und sich wunderbar als Fingerfood eignen. Dafür servieren Sie die Soße jeweils separat, dann lassen sich die Bällchen dippen. Im Polpette-Rezept werden sie aber getreu nach Rezept direkt in der Soße mitgekocht – das Gericht eignet sich dadurch auch als perfekte Ergänzung zu Pasta (na klar, ist ja auch italienisch). Setzen Sie das Polpette-Rezept als Nudelsoße ein und dekorieren Sie vor dem Servieren die Polpette mit Parmesan und ein paar Blättchen Basilikum oder etwas Petersilie und einer Handvoll Walnüssen – fertig ist Ihre italienische Spezialität!

Polpette schmecken auch mit Gemüse

Auch wenn sie klassischerweise mit Hackfleisch zubereitet werden, Polpette lassen sich auch wunderbar vegetarisch kochen oder um Gemüse ergänzen. Die italienische Küche kennt etwa Polpette di Zucchine – Bällchen aus geriebener Zucchini als Basis, die meist mit Ricotta vermischt zu Kugeln geformt und gebraten werden. Dieses Gericht ist vegetarisch – anders als Polpette di Melanzane, eine Spezialität aus Ligurien, für die zusätzlich zum Hackfleisch Auberginen sowie aromatische Kräuter in die Bällchen kommen. Manche italienische Mutter behauptet, das sei überhaupt die einzige Möglichkeit, etwas Gemüse in ihre Bambini hineinzutricksen ...

Übrigens: Unser Polpette-Rezept lässt sich wunderbar vorkochen – dann ziehen die Aromen der Tomatensoße richtig gut durch. Auch einfrieren können Sie die Reste problemlos.