Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Grünkohl-Tacos

Grünkohl-Rezepte – für Smoothies & Aufläufe oder zu Kasseler & Pinkel

Früher als deutsche Hausmannskost bekannt, feiert der Grünkohl längst sein Revival in der Slow-Food-Küche: Ob in grünen Smoothies, im Auflauf oder mit Kasseler – wir zeigen Ihnen, wie vielseitig einsetzbar das Gemüse mit dem hohen Gehalt an Vitamin C und Betacarotin ist!

Grünkohl-Rezepte – beliebtes Slow Food

Grünkohl-Smoothie
Ein Grünkohl-Smoothie vereint die Nährstoffe von Obst und Gemüse

Seit einigen Jahren erfreut sich Grünkohl in der modernen Slow-Food-Küche und in veganen Gerichten großer Beliebtheit. Denn er schmeckt nicht nur lecker, er hat auch unter allen Lebensmitteln mit den höchsten Gehalt an Betacarotin und Vitamin C. Damit der Körper diese Nährstoffe gänzlich nutzen kann, muss der Grünkohl frisch sein.

In Amerika ist das grüne Gemüse schon seit längerem fester Bestandteil von Smoothies. Probieren Sie zum Beispiel das Rezept für unseren Grünkohl-Smoothie aus und mixen Sie sich eine wahre Vitaminbombe aus frischem Kohl, Orangen, Bananen und Ingwer!

Auch als frischer Salat eignen sich die feinen Blätter des Gemüses sehr gut: Unser Grünkohl-Quinoa-Salat mit Putenbruststreifen wird mit Mungobohnensprossen, Pinienkernen und einem würzigen Weißweinessig-Dressing verfeinert und bietet sich sowohl als Haupt- als auch als Vorspeise an!

Grünkohl-Rezepte – klassisch mit Kasseler oder Grützwurst

Grünkohlauflauf
Hervorragend zum Grünkohlauflauf macht sich auch Kasseler

Natürlich finden Sie in unseren Rezeptvorschlägen auch klassische Gerichte zum Nachkochen: beispielsweise unseren Grünkohl-Auflauf mit Kasseler und Kartoffeln – eine Spezialität aus dem Norden Deutschlands. Zwar wird der Kohl in den Regionen um Bremen und Oldenburg traditionell als Eintopf, wahlweise mit Speck, Kasseler oder "Pinkel" – einer geräucherten Grützwurst –, gegessen, das Grünkohlessen ist als Brauch aber in weiten Teilen Norddeutschlands, den Niederlanden und in Teilen Skandinaviens verbreitet.

Übrigens: Früher wurde das leicht bittere Gemüse nach dem ersten Herbstfrost geerntet, da durch die Minustemperaturen die Bitterstoffe neutralisiert werden. Das Ende der Erntezeit markierte damals der Gründonnerstag vor Ostern. Heutzutage werden neuere Züchtungen gepflanzt, die – auch ohne Frost – ab September geerntet werden können.

Rezepte für Fischgerichte mit Grünkohl

Sie mögen gerne Fisch? Dann sollten Sie unbedingt unser Rezept für Lachs auf Grünkohl – mit Karamell-Kartoffeln ausprobieren! Oder Sie essen – wie die Seeleute – unseren Grünkohl mit Zander, dazu gibt es getrocknete Cranberrys, saure Äpfel und Kartoffelpüree!

Tipp: Wenn Sie nur wenig Zeit haben und dennoch nicht auf Grünkohl verzichten wollen, können Sie auch auf Grünkohl aus der Dose oder dem Glas zurückgreifen!