Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Fenchel-Orangen-Suppe

Schonkost-Rezepte für bewusste Ernährung: essen, was dem Magen guttut

Wenn der Magen streikt, hilft Schonkost. Leichte Ernährung muss aber nicht eintönig sein. Gemüsegerichte aus der Pfanne, Fisch und Fleisch können auch dem empfindlichen Magen guttun.

Ideen für leckere Schonkost-Rezepte

Hähnchen-Suppe
Eine wärmende Suppe aus zarten Hähnchenbrustfilets

Wenn der Magen streikt, hilft Schonkost! Vielleicht haben Sie zu schwer gegessen oder sich eine Magen-Darm-Grippe eingefangen. Bei Sodbrennen, Bauchkrämpfen oder Übelkeit gilt erst einmal: Fett und Zucker auf ein Minimum reduzieren. Aber keine Angst, Sie müssen nicht die nächsten zwei Wochen von Zwieback leben. Wir zeigen neben allgemeinen Ernährungstipps einfache und schnelle Rezepte für Gerichte auf, die Sie auch mit angeschlagenem Magen essen können.

Erster Schritt: Schonkost-Rezepte bei schmerzendem Magen

Sollte es bereits "zu spät" sein und Sie fühlen sich schlecht, leiden unter Übelkeit oder Krämpfen, sollten Sie Ihrem Magen erst mal eine Pause gönnen. Trinken Sie Fenchel- oder Kamillentee und essen Sie nur (fettarme) Brühe, Knäckebrot oder Haferbrei ohne Zucker. Sie können es auch mit einem Bananen-Breioder ein wenig geriebenem Apfel mit Haferflocken versuchen.

Zweiter Schritt: Langsam einsteigen mit Suppe

Nach einem Tag mit Tee und Brühe kann schon etwas Handfesteres auf den Speiseplan. Wir empfehlen Schonkost-Rezepte wie Hähnchensuppeoder Gemüsesuppe.Fett und Zucker reizen den Magen und verursachen Übelkeit und sollten jetzt gar nicht oder nur sehr sparsam zum Einsatz kommen. Suppen tun dem Magen-Darm-Trakt gut, wenn sie fettarm sind (reichhaltige Eintöpfe mit Speck, Wurst oder Schmand sind also nicht geeignet) und keine scharfen Gewürze enthalten. Gekochtes Gemüse und mageres Fleisch (Hähnchen, Suppen-Rindfleisch) sind leicht verdaulich und daher magenschonend. Auch Kohlenhydrate sollten Sie noch nicht im Übermaß verzehren. Testen Sie aus, ob Ihnen Vollkornprodukte oder Weißbrot besser bekommen. Zu viele Ballaststoffe können den Magen unnötig belasten.

Dritter Schritt: Schonkost-Rezepte mit leichten Zutaten

Nach zwei, drei Tagen Suppe können Sie schon zu etwas üppigeren Gerichten übergehen. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Gemüsepfanne mit Kürbis?Dieses Rezept enthält eine halbe Chilischote, die sie allerdings problemlos weglassen können. Auch gedünsteter Fisch oder mageres, leicht angebratenes Fleisch mit Reis oder Kartoffeln gehören zu bewährten Schonkost-Rezepten. Lassen Sie bei Salat und scharf gebratenen Speisen noch Vorsicht walten. Rohkost ist immer schwerer verdaulich als gekochtes oder gedünstetes Gemüse. Zusammen mit saurem Dressing könnte ein Salat, so lecker er ist, Ihrem Magen übel aufstoßen. Dasselbe gilt für fettige Bratkartoffeln, Schnitzel oder saure Lebensmittel wie Zitrusfrüchte, Essig, eingelegte Kapern usw.

Wenn Sie sich für weitere Ernährungstipps interessieren, lesen Sie in unserem Übersichtsartikel zu speziellen Ernährungsformenweiter. Dort erklären wir, wie Sie sich mit besonderen körperlichen Bedürfnissen oder Essensphilosophien richtig ernähren. Wir stellen zum Beispiel basische Rezepte, vegane Rezepte oder einfache und schnelle Rezepte für das Kochen für Kinder vor.