Wir lieben Lebensmittel
Mein Markt & Angebote
Markt wählen
  • Jobs bei EDEKA
  • Unsere Marken
  • Gewinnspiele
  • Nachhaltigkeit
Rezepte
Lebkuchentorte
Lebkuchentorte
Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Rezepte entdecken
Genuss - Tipps & Trends
Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Alle Genussthemen
Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Bewusste Ernährung
  • Nährstoffe
  • Bewusst Abnehmen
  • Unverträglichkeiten
  • Tests & Rechner
  • EDEKA Drogerie
Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Alles zu Ernährungsformen
Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Alle Lebensmittel

Gerichte zum Einfrieren: schnell Aufläufe, Currys oder eine Bolognese genießen

Im Tiefkühler leckere Aufläufe, die Bolognese, das Chili sin oder con Carne auf Abruf zu haben, das entspannt. Sie genießen, wann Sie wollen. Ohne großen Aufwand. Entsprechend beliebt sind Gerichte zum Einfrieren – und bei uns finden Sie sowohl Inspiration als auch wissenswerte Informationen.

Diese Suppen eignen sich zum Einfrieren

Spargelsuppe mit Topping
Spargelsuppe mit Topping
  • 60 min.

  • Mittel

Vorkochen, einfrieren, fertig!

Thai-Curry mit Nudeln
Ein leckeres Thai-Curry darf gerne eingefroren werden

Es muss ja nicht zwingend sein, dass Sie den mittwöchlichen Feiertag vergessen und deshalb gerade nichts Kochbares zu Hause haben. Vielleicht steht Ihnen der Sinn gerade nicht unbedingt danach, Zeit am Herd zu verbringen, ebenso wenig danach, Geld auszugeben. Umso besser, wenn der Tiefkühler noch ein paar Leckereien vergangener Kochabende parat hat. Gerichte zum Einfrieren kombinieren Genuss mit einer schnellen Mahlzeit. Sie können vorkochen, um ein paar Wochen später noch einmal eine leckere Bolognese, ein Chili con Carne – welches unserer Rezepte Sie zuvor ausprobiert haben, spielt keine Rolle – oder Thai-Curry zu genießen. Wie Gulasch, Geschnetzeltes oder auch cremige Suppen eignen sich diese Gerichte besonders gut zum Vorkochen und Einfrieren. Auch Hühnerfrikassee lässt sich bestens in der Tiefkühltruhe haltbar machen. Zu den besten Gerichten zum Einfrieren zählen außerdem Rouladen, Braten sowie Nudelaufläufe. Gleichzeitig finden Sie auch Low-Carb-Gerichte zum Einfrieren: beispielsweise aromatische Geflügelaufläufe.

Gerichte zum Einfrieren: Welche Lebensmittel eignen sich?

So praktisch es ist, nicht alle Lebensmittel sind geeignet, um sie nach dem Kochen einzufrieren und später wieder aufzutauen. Gemüse ist beispielsweise relativ widerstandsfähig, wobei Sie die meisten Sorten wie Brokkoli, Blumenkohl, Bohnen oder Fenchel blanchieren sollten, wenn Sie sie einfrieren wollen. Unser EDEKA-Experte Reiner Ley gibt Ihnen weitere Antworten auf die Frage, ob Sie wirklich jedes Gemüse einfrieren können.

Kartoffeln werden beim Auftauen dagegen etwas matschig und verlieren an Aroma, weshalb sie eher weniger geeignet sind. Auch wasserhaltiges Gemüse wie Zucchini genießen Sie besser frisch. Gerichte mit Fleisch können Sie im Normalfall wunderbar einfrieren – unabhängig von der Sorte. Achten Sie jedoch immer darauf, dass alles komplett abgekühlt ist, ehe Sie die Speisen in einer Gefrierfach-geeigneten Box in den Tiefkühler packen. Möchten Sie sich lediglich auf den nächsten Arbeitstag vorbereiten, um nicht in die Kantine oder in der Mittagspause zum Bäcker zu müssen, empfehlen wir Ihnen unsere Rezepte zum Vorkochen.

Was gibt es noch beim Einfrieren zu beachten?

Rohes Fleisch sollte in der Regel nicht zweimal eingefroren werden

Am Ende war der Hunger doch nicht ganz so groß und vom aufgetauten Essen bleibt noch etwas übrig. Gerade hocherhitzte und gut durchgegarte Speisen können Sie nun theoretisch auch ein zweites Mal einfrieren – solange Aussehen, Geschmack oder Geruch nicht unangenehm auffallen. Rohes Fleisch eignet sich dagegen weniger für den zweiten Gang in den Tiefkühler. Was Sie noch beachten sollten, wenn Sie Gerichte zweimal einfrieren, weiß unsere Expertin.

Übrigens: Eine Faustformel, wie lang Sie unterschiedliche Gerichte einfrieren können, gibt es nicht. Grundsätzlich sollten fertig gekochte Gerichte aber nicht unbedingt länger als drei Monate in der Gefriertruhe bleiben.

Mehr Inspirationen abonnieren

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie wöchentlich neue Angebote, Rezeptinspirationen und Informationen zu Gewinnspielen.

Erdbeerkuchen mit Marzipan
Jeder kann backen

Entdecken Sie unsere Rührteig-Rezepte und zaubern Sie köstliche Kuchen - vom Sandkuchen bis zur Donauwelle.