Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Lasagne

Lasagne

Für die Zubereitung einer Lasagne benötigen Sie Zeit und gute Zutaten. Unser Rezept zeigt Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie das Ofengericht so backen, dass es so gut wie in Italien schmeckt.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

6 Portionen

Für die Béchamelsauce:
  • 25 g Butter

  • Lorbeerblatt

  • 25 g Weizenmehl

  • 300 ml Milch

  • Salz

  • Pfeffer, weiß

Für Bolognese-Sauce:
  • 500 g gehackte Tomaten

  • 500 g Hackfleisch vom Rind

  • 250 ml Rotwein, trocken

  • 160 g Zwiebel

  • 2 Knoblauchzehe

  • 2 EL Olivenöl

  • Salz, Pfeffer

Für die Lasagne:
  • 500 g Lasagneplatte

  • 1 Packung Gouda, gerieben

  • Salz

  • Pfeffer

Zubereitung

  1. 1
    Bolognese

    Für die Fleischsauce die Zwiebel schälen und fein würfeln. Die Möhre, die Petersilienwurzel und den Stangensellerie inklusive der Blätter putzen und sehr fein hacken. die Kräuter wie unten beschrieben waschen und hacken.

  2. 2
    Bolognese

    In einem Topf das Öl mit der Butter erhitzen, das Hackfleisch zugeben und kräftig anbraten, bis es krümelig zerfällt.

  3. 3
    Bolognese

    Das vorbereitete Gemüse und das Tomatenmark zufügen und kurz durchschwitzen.

  4. 4
    Bolognese

    Die Tomaten mit dem Saft, die Gewürze und die Kräuter einrühren und mit Fond angießen. Alles zusammen 50 Minuten köcheln lassen.

  5. 5
    Béchamelsauce

    Für die Béchamelsauce die Butter zerlassen, Mehl einrühren und anschwitzen, ohne es dabei Farbe nehmen zu lassen. Die Milch zugießen, glatt rühren und zum Kochen bringen.

  6. 6
    Béchamelsauce

    Die Béchamelsauce mit Salz, Pfeffer sowie Muskat würzen und bei schwacher Hitze einige Minuten unter ständigem Rühren köcheln lassen, bis der Mehlgeschmack verschwunden ist, vom Herd nehmen und durch ein Sieb passieren.

  7. 7
    Lasagne

    Die Butter mit dem Lorbeerblatt in einem Topf bei mittlerer Hitze anschwitzen. Nach und nach das Mehl hinzugeben und für ca. 2 Minuten mit anschwitzen. Die Milch unter ständigem Rühren langsam in den Topf gießen. Unter Rühren köcheln lassen, bis eine glatte, gebundene Sauce entsteht. Mit Salz und Pfeffer würzen. Zum Abkühlen beiseite stellen.

  8. 8
    Lasagne

    Das Hack in etwas Pflanzenöl in einem flachen Topf anbraten. Sobald dieses leicht geröstet ist, die Zwiebeln in Würfeln hinzugeben und unter ständigem Wenden glasig anschwitzen. Das angebratene Hackfleisch mit Rotwein ablöschen und zusammen mit den gehackten Tomaten bei geringer Hitze für einige Minuten köcheln lassen. Die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  9. 9
    Lasagne

    Sobald die Tomatensauce fertig ist, die Auflaufform wie folgt schichten: Mit der Tomatensauce beginnen, dass eine Schicht Lasagne-Blätter darüber verteilen. Anschließend wieder die Tomatensauce, erneut Lasagneblätter, Tomatensauce, Lasagneblätter und dann die Bechamélsauce darüber verteilen.

  10. 10
    Lasagne

    Mit Käse bestreuen und auf mittlerer Schiene im Ofen bei 160°C ca. 35-40 min. backen, bis der Käse goldbraun und die Nudeln gar sind.

  11. 11
    Lasagne

    Entdecken Sie weitere Nudelgerichte oder auch unsere Rezepte für Hähnchenauflauf, falschen Hasen und unsere vegetarische Lasagne.

  12. 12
    Lasagne

    Lust auf etwas Besonderes? Probieren Sie auch unser Rezept für Lasagne mit Mangold,

    Gemüselasagne Rezepte, Cannelloni mit Bechamelsauce und unsere Ravioli-Rezepte. Gar nicht schwer: Nudeln selber machen und einfache Rezepte für Kinder.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 2608kJ 31%

    Energie

  • 623kcal 31%

    Kalorien

  • 60g 23%

    Kohlenhydrate

  • 22g 31%

    Fett

  • 40g 80%

    Eiweiß

Lasagne-Rezept: klassisch italienisch schlemmen

Lasagne - ein aus mehreren Nudelplatten bestehender Auflauf - gehört zu den absoluten Klassikern der italienischen Küche. Als Original mit Bolognese, der würzigen Tomatensoße mit Hackfleisch, oder in kreativen Varianten wie unserer Lasagne mit Mangold erfreut sich das Ofengericht international großer Beliebtheit. Ernähren Sie sich fleischlos, werden Sie mit dieser Nudelspezialität ebenfalls satt und glücklich. Unsere vegetarische Lasagne mit Blattspinat, Kirschtomaten und Mozzarella lässt zum Beispiel geschmacklich keine Wünsche offen. Probieren Sie auch unser Rezept für eine köstliche Spinat-Ricotta-Lasagne. Eine raffinierte Variante im Frühjahr ist unsere Spargellasagne mit grünem und weißem Spargel – nicht nur für erklärte Liebhaber des Stangengemüses ein Hit!

So gelingt die Bechamelsoße für Ihr Lasagne-Rezept

Natürlich könnten Sie auch Fertigsoße verwenden, aber zur geschmacklichen Vollendung bringt es das Lasagne-Rezept nur, wenn Sie die Bechamelsoße frisch zubereiten. Um Klumpenbildung vorzubeugen, ist es wichtig, die Soße aus Butter, Mehl und Milch unter ständigem Rühren zu köcheln und anschließend durch ein Sieb zu passieren. Tipp: Geben Sie eine aufgeschnittene Zwiebel in die Milchsauce. Sie entfaltet darin ihr würziges Aroma. Für eine vegane Soße verwenden Sie einfach Sojamilch statt Kuhmilch.

Möchten Sie auch die Nudel-Platten selbst herstellen, brauchen Sie für den Teig Mehl, Eier, Wasser, Öl und Salz. Wie Sie die flache Form hinbekommen, verrät unser Koch-Experte im Beitrag Nudelplatten für Lasagne selber machen.

Gewusst? Eine Lasagne schmeckt am nächsten Tag oft noch besser. Fehlt Ihnen die Zeit, können Sie unser Lasagne-Rezept auch vorbereiten, im Kühlschrank aufbewahren und erst am nächsten Tag backen. Sie experimentieren gern? Dann überraschen Sie doch Ihre Lieben mit einer Fischlasagne.