Wir lieben Lebensmittel
Mein Markt & Angebote
Angebote entdeckenMarkt wählen
  • Jobs bei EDEKA
  • Unsere Marken
  • Gewinnspiele
  • Nachhaltigkeit
Rezepte
Alkoholfreie Erdbeerbowle
Alkoholfreie Erdbeerbowle
Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Rezepte entdecken
Rezeptsammlungen
Rezeptsammlungen

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Alle Genussthemen
Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Bewusste Ernährung
  • Nährstoffe
  • Abnehmen
  • Unverträglichkeiten
  • BMI-Rechner
  • EDEKA Drogerie
Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Alles zu Ernährungsformen
Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Alle Lebensmittel
Einhorn Cupcakes

Von bunt bis edel: Werden Sie kreativ mit unseren Rezepten für Cupcake-Toppings!

Bei Cupcake-Toppings können Sie Ihrer Fantasie freien Lauf lassen: Mit etwas Lebensmittelfarbe und abwechslungsreichem "Streumaterial" dekorieren Sie jedes Cupcake-Rezept passend für den Anlass. Wir verraten Ihnen außerdem, welches Cupcake-Topping-Rezept besonders gut hält, ohne zu schmelzen!

Grundrezepte für vielfältige Cremes und Frostings

Frosting
Frosting
  • 5 min.

  • Leicht

  • Glutenfrei

Cupcake-Toppings für jeden Anlass

Bunte Vanille-Cupcakes
Immer ein Hingucker: unsere bunten Vanille-Cupcakes.
Was unterscheidet Cupcakes-Rezepte von Muffins? Genau: das Topping. Denn das fällt beim Cupcake meistens sehr viel üppiger aus als bei seinem nahen Verwandten, dem Muffin. Dekoration ist hier die halbe Miete. Mit einem Spritzbeutel setzen Sie dem leckeren amerikanischen Kleingebäck im wahrsten Sinne des Wortes das Sahnehäubchen auf. Oder wahlweise ein Häubchen aus Buttercreme, Frischkäse oder einer anderen leckeren Creme. Darauf dürfen Sie dann nach Herzenslust noch weitere Naschereien dekorieren: Bunte Zuckerperlen, Schokostreusel, kleine Praliné-Herzchen und sogar Plätzchen verwandeln Schoko-Cupcakes oder bunte Vanille-Cupcakes je nach Anlass in unterschiedliche Hingucker. Ein Schuss Obstsaft, etwas Zitronenabrieb oder ein Spritzer Orangenlikör sorgen für fruchtige Noten im Topping. Als einfache Cupcake-Toppings für den Kindergeburtstag eignen sich zum Beispiel Smarties oder Gummibärchen auf einem Quark-Mascarpone-Vanille-Frosting. Mit Lebensmittelfarbe können Sie das Frosting außerdem an die Tischdekoration anpassen. Gleiches gilt für andere Anlässe: Zu Hochzeiten, Taufen, Halloween & Co. stimmen Sie Farbe und Naschwerk auf dem Frosting einfach entsprechend ab.
Der EDEKA Newsletter

Erhalten Sie aktuelle Angebote, leckere Rezeptideen für jeden Geschmack, Ernährungstipps und Kochtricks sowie Informationen zu Eigenmarken, Gewinnspielen und Bonusprogrammen direkt in Ihr Postfach.

Cupcake-Topping, das nicht schmilzt

Am längsten halten sich Rezepte für Cupcake-Toppings, die aus einer Mischung aus Frischkäse und Puderzucker bestehen. Sie können auch noch etwas Butter mit hinzugeben – für einen besonders üppigen Geschmack. Für ein Cupcake-Topping ohne Butter lösen Sie weiße Schokolade in warmer Sahne auf und rühren die Mischung unter den Frischkäse: Das macht das Topping besonders formstabil und verhindert, dass es nach einiger Zeit auf dem Küchlein zerschmilzt. Tragen Sie das Topping am besten immer erst kurz vor dem Servieren auf, so können Ihre Gäste es in seiner vollen Pracht genießen. Zum Auftragen eignen sich Stern- und Blütenblatt-Tüllen oder gezackte Tüllen besonders gut. Für eine aufwendigere Verzierung können Sie auch zwei oder mehr unterschiedliche Tüllen verwenden. Sollten Cupcakes übrig bleiben, können Sie diese je nach Frosting zwischen zwei und fünf Tagen im Kühlschrank aufbewahren. Auch wenn das Topping danach sicher nicht mehr so frisch aussieht wie direkt nach dem Dekorieren: Lecker schmecken die Mini-Kuchen auch dann noch!
Iskander Madjitov: Koch-ExperteNoch mehr Kochtipps von Iskander Madjitov

Kann man Buttercreme einfrieren?

Ob als kulinarische Krönung auf dem Cupcake oder als Füllung kunstvoller Torten: Buttercreme gehört zu den köstlichsten Backzutaten. Da sollen Reste nicht im Müll landen. Zudem stellt sich die Frage, wie lange sich Buttercreme im Kühlschrank aufbewahren lässt – und ob und wie lange sie sich einfrieren lässt. Die gute Nachricht: Die Haltbarkeit von Buttercreme ist gekühlt sehr gut! Bei Zimmertemperatur ist Buttercreme schlecht haltbar, zumindest ein kühler Raum mit mindestens konstanten 8° C oder niedriger, sollte als Lagerort vorhanden sein. Im Kühlschrank hält sie sich bis zu 5 Tage lang. Wenn Sie Buttercreme einfrieren, dann liegt die Haltbarkeit bei mindestens 3, maximal 6 Monaten. Wichtig ist es in beiden Fällen, die köstliche Masse luftdicht abzudecken oder zu verpacken, da die Buttercreme sehr schnell Gerüche aufnimmt. Außerdem könnte sich der Geschmack und Konsistenz sehr schnell verändern. Zusätzlich schützt das Luftdichte verpacken auch vor Gefrierbrand im Gefrierfach. Grundsätzlich ist es gut, die Buttercreme schnell zu verarbeiten und ebenfalls schnell lagerfertige zu machen, insbesondere wenn die Buttercreme frische Eier enthält.
Buttercreme lagern und auftauen: So geht's
Ideal ist ein gut schließender Gefrierbehälter oder ein Gefrierbeutel. Auf diese Weise lässt sich sogar Buttercremetorte einfrieren, jedoch muss die Torte nach dem Erfrieren erneut geschnitten werden. Zum Verarbeiten nehmen Sie die Torte oder die Buttercreme aus dem Gefrierfach und lassen sie einige Stunden im Kühlschrank auftauen. Schlagen Sie sie dann die Buttercreme noch einmal gründlich auf. Nicht vergessen, dass die Buttercreme auch nach dem Auftauen schnell verarbeitet werden sollte. Deutsche Buttercreme mit Pudding sollte jedoch nur 3-5 Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden und nicht eingefroren werden, da diese beim Auftauen wieder flüssig wird. Französische Buttercreme hingegen kann hervorragend eingefroren werden. Übrigens können Sie das Naschwerk auch formen und im Gefrierfach aufbewahren.
Tipps: Wenn Sie die Buttercreme in kleinen Portionen einfrieren, vereinfacht es außerdem das Auftauen. Wenn Sie fertige Buttercreme-Rosen einfrieren, sparen Sie Zeit beim Dekorieren von Torten. Spritzen Sie die Blumen dazu einfach auf mit Backpapier ausgelegten Teller, der in das Gefrierfach passen würde, und geben Sie sie direkt in den Tiefkühler. Sobald die Rosen fest sind, kommen sie in luftdichte Behälter. Auch möglich: Den Spritzbeutel mitsamt Buttercreme einfrieren.
Weiter zur Experten-Antwort
Croffles
Entdecken Sie Trendgebäcke: Von Cakepops bis Whoopie Pies

Sie sind bunt, haben ausgefallene Formen und sind ein absoluter Hingucker. Probieren Sie unsere Rezepte für Trendgebäcke, die die Dessert-Welt erobern, aus.