Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Buttercreme
Schließen

Buttercreme

So wunderbar cremig – und perfekt für Torten oder Cupcakes. Mit unserem Rezept können Sie Buttercreme problemlos selber machen. Danach? Probieren Sie sich aus und werden Sie kulinarisch kreativ!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

12 Portionen

  • 1 Vanilleschote

  • 500 ml Milch

  • 40 g Speisestärke

  • 100 g Zucker

  • 4 Eigelb

  • 350 g Butter, weich

Zubereitung
  1. 1

    Vanilleschote der Länge nach aufschneiden und das Mark auskratzen. 3 EL Milch mit der Speisestärke verrühren. Restliche Milch mit Vanillemark und Zucker in einen Topf geben und aufkochen lassen. Für 5 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Gelegentlich umrühren.

  2. 2

    Heiße Vanillemilch von der Herdplatte ziehen und die Speisestärke-Milch-Mischung sowie die Eigelbe einrühren.

  3. 3

    Die Masse für 2-3 Stunden auf Raumtemperatur abkühlen lassen.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1302kJ 16%

    Energie

  • 311kcal 16%

    Kalorien

  • 13g 5%

    Kohlenhydrate

  • 27g 39%

    Fett

  • 2g 4%

    Eiweiß

Buttercreme-Rezept mit Vanillepudding

Die Grundidee verrät die Herkunft. Während die französische Küche für Buttercreme auf Eigelb oder Vollei setzt, nutzt man in Italien Eiklar. Deutsche Buttercreme basiert wiederum auf Pudding. Entsprechend klar wird damit auch, welchem Backhandwerk unser Rezept entstammt. Schließlich beginnt alles mit der Zubereitung eines Vanillepuddings. Erst danach kommt die Butter ins Spiel.

Wichtig, wenn Sie Buttercreme herstellen: die Konsistenz. Stellen Sie die Nascherei kühl, wird sie schön fest. Möchten Sie bei der Konsistenz nachbessern, geht das mithilfe von Flüssigkeit – beispielsweise Milch. Rühren Sie mehr davon unter, bleibt eine echte Buttercreme entsprechend weicher. Sparen Sie an Flüssigkeit, erinnert die Konsistenz nach dem Aufenthalt im Kühlschrank beinahe an die von Butter. Ist die süße Masse fertig, können Sie sie beispielsweise für unsere raffinierte und köstliche Buttercreme-Torte verwenden.

Buttercreme ohne Pudding

Mit unserem Rezept zaubern Sie eine deutsche Buttercreme. Basis dafür ist ein schmackhafter und selbst gemachter Pudding. Aber: Es geht es auch ohne Pudding. Wie Sie dann eine leckere Buttercreme herstellen, verrät Ihnen unser Rezept für französische Buttercreme. Für welche Variante Sie sich auch entscheiden, besonders lange haltbar ist das Ergebnis nicht. Fertige Buttercreme hält sich im Kühlschrank maximal drei Tage. Entsprechend sollten Sie auch damit verzierte Torten nicht länger aufbewahren. Das gilt auch, wenn Sie eines unserer zauberhaft hübschen Cupcakes mit Buttercreme machen möchten. Schmeckt Ihnen Buttercreme zu intensiv nach Butter – was auch der Fall sein kann, obwohl unser Rezept dem mit Vanille entgegenwirkt –, können Sie sie auch mit Margarine zubereiten.