Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Mit selbstgemachtem Frischkäse-Frosting und Lemon-Curd-Topping sehen die kleinen Zitronen Cupcakes fast noch süßer aus als sie schmecken – einfach ausprobieren!
Schließen

Zitronen-Cupcakes

Kleine, formvollendete Törtchen mit einem Frischkäse-Zitronen-Frosting, das fast an Lemon-Curd erinnert – intensiver haben Sie Ihr Geburtstagsbuffet selten aufgewertet. Der Weg ans Ziel? Unser Rezept für Zitronen-Cupcakes.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

12 Portionen

Für den Teig:
  • 120 g Butter, weich

  • 150 g Puderzucker

  • 2 Ei

  • 1 Vanilleschote

  • 200 g Weizenmehl (Type 405)

  • 1 Packung Backpulver

  • 120 ml Buttermilch

  • 0.5 unbehandelte Zitrone, Abrieb und Saft

Für das Zitronen-Frischkäse-Frosting:
  • 100 g Butter, weich

  • 100 g Puderzucker

  • 0.5 unbehandelte Zitrone, Abrieb und Saft

  • 200 g Frischkäse

Für das Topping:
  • 12 TL Lemon Curd

  • Zitronenscheibe

Utensilien

Muffinform, Papierförmchen, Spritzbeutel

Zubereitung
  1. 1

    Für den Teig Butter und Puderzucker mithilfe eines Handrührgerätes schaumig rühren. Eier nacheinander unterschlagen. Vanilleschote der Länge nach aufschneiden, das Mark auskratzen und unter die Creme rühren. Mehl und Backpulver mischen, über die Buttermasse sieben und unterrühren. Zitrone waschen, trocken tupfen, abreiben und auspressen. Jeweils die Hälfte von Saft und Abrieb unter den Teig rühren.

  2. 2

    Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze (Umluft 160 Grad) vorheizen. Muffinform mit Papierförmchen auslegen.

  3. 3

    Teig gleichmäßig in die Förmchen füllen. Für 15-20 Minuten auf mittlerer Schiene im Ofen backen. Herausnehmen und vollständig abkühlen lassen.

  4. 4

    Für das Zitronen-Frischkäse-Frosting die weiche Butter mit Puderzucker sowie dem restlichen Zitronenabrieb und –saft verrühren. Gleichmäßig mit dem Frischkäse verrühren. Frosting in einen Spritzbeutel mit Sterntülle geben und auf die ausgekühlten Muffins spritzen. Lemon Curd ebenfalls in einen Spritzbeutel geben und je 1 TL dekorativ auf das Frosting spritzen.

  5. 5

    Zitronen Cupcakes mit geviertelten Zitronenscheiben garnieren und bis zum Servieren kalt stellen.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1826kJ 22%

    Energie

  • 436kcal 22%

    Kalorien

  • 37g 14%

    Kohlenhydrate

  • 29g 41%

    Fett

  • 5g 10%

    Eiweiß

Zitronen-Cupcakes-Rezept: mit Frischkäse-Frosting

Es ist eine Frage der Verwandtschaft. Denn so ähnlich sich Muffins und Cupcakes auch sehen, sie unterscheiden sich doch deutlich. Als Basis dient häufig ein saftiger Rührteig, allerdings orientieren sich Letztere eher an der Torte, während Erstere nach dem Kuchen kommen. Cupcakes tragen also nur zu gern intensive Verzierungen, Toppings, Cremes. Unser Rezept bildet da keine Ausnahme. Für unsere Zitronen-Cupcakes rühren Sie zunächst aus traditionellen Zutaten wie Butter, Mehl und Puderzucker, dazu geriebener Zitronenschale sowie -saft den Teig an. Danach wandert er in passende Formen, ehe Sie ihn im Ofen backen. Der erste Schritt. Entscheidender ist ohnehin das Topping. Auch dafür verwenden Sie Zitronensaft. Dazu kommt Frischkäse. So servieren Sie saftige Cupcakes, deren Frische sie für sommerliche Nachmittage prädestiniert. Tipp: Da Sie den Abrieb benötigen, greifen Sie für unsere Cupcakes unbedingt zu unbehandelten Bio-Zitronen.

Zitronen-Cupcakes, Muffins und frischer Kuchen

Natürlich können Sie unser Grundrezept für den Teig auch als Basis für andere Cupcakes mit Zitrone nutzen, beispielsweise eine vegane Variante zubereiten. Dafür ersetzen Sie die Eier einfach durch Ei-Ersatzpulver. Für einen weichen, saftigen Teig ohne Butter können Sie mithilfe von Margarine sorgen. Auch Pflanzenöle dienen als Option. Eine Low-Carb-Version erhalten Sie, wenn Sie statt auf Weizen- beispielsweise auf Mehl aus Mandeln zurückgreifen. Probieren Sie dabei gleich auch unseren Mandelmehl-Zitronen-Kuchen. Zwingend auf ein Frosting aus Zitrusfrüchten sind die Törtchen natürlich nicht angewiesen. Unsere karamelligen Vanille-Cupcakes garnieren Sie beispielsweise mit einer Karamellcreme sowie Schokolade. Möchten Sie leckere Küchlein backen, brauchen aber nicht unbedingt eine cremige Haube, eignen sich zum Kaffee oder Geburtstag auch unsere Zitronen-Muffins.