Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Rezepte für belgische Küche: kulinarische Entdeckungen

Fans von Süßspeisen oder deftigen Pommes werden bei unseren Rezepten aus der belgischen Küche ebenso fündig wie Liebhaber von französisch inspirierten Gerichten. Erfahren Sie, was die belgische Küche ausmacht und wie Sie sie nachkochen können.

Rezepte der belgischen Küche nachkochen

Wer "Belgien" sagt, muss auch "Pommes" sagen, oder "Waffeln"! Für diese beiden kalorienreichen Spezialitäten ist der kleine westeuropäische Staat tatsächlich am bekanntesten, dabei hat er kulinarisch noch viel mehr zu bieten.

So isst man in Flandern

Flandern ist der nördliche Teil Belgiens und besitzt seine eigene Sprache und Kultur. So wie das Flämische mit der niederländischen Sprache verwandt ist, ähnelt die flämische Küche der holländischen. Gemischte Eintöpfe mit Fisch, Muscheln und Fleisch sind dort beliebt, besonders berühmt ist der "Waaterzooi", ein Eintopf mit Fisch, Huhn, Kalbshaxe und Gemüse. In vielen Rezepten der belgischen Küche aus Flandern spielen Biersoßen eine große Rolle.

Kulinarisches aus Wallonien

Die wallonische Region im Süden Belgiens ist wiederum stark französisch geprägt, so auch ihre Küche: Hier finden Sie zum Beispiel Gerichte mit Kaninchen oder Hühnerfrikassee in Blätterteig ("Vol au Vent"), aber auch frittierte Muscheln mit Pommes, sogenannte "moules-frites". Belgische Pommes sind sehr kross, sie werden nämlich zweimal frittiert. Wie Sie sich Pommes selbst herstellen, erfahren Sie in unserem Rezept. Feine Käsesorten sind außerdem Bestandteil vieler Rezepte der belgischen Küche. Werfen Sie einen Blick auf unsere Vorschläge für Käse-Rezepte mit Fondue, Zwiebelkuchen und vielen Gerichten mehr.

Süßes aus der belgischen Küche: der Himmel für Schokoladen-Fans

Belgische Schokolade genießt weltweiten Ruhm und ist inzwischen sogar über einen Code geschützt, sodass sich nur noch echte belgische Schokolade so nennen darf. Sie ist besonders fein und hat einen höheren Kakaogehalt als die Erzeugnisse nicht-belgischer Hersteller. Der Legende nach hat auch ein Belgier die Pralinen erfunden. Stöbern Sie in unserem Übersichtsartikel zu Pralinen-Rezepten und bereiten Sie sich doch einmal selbst kleine Naschereien mit Schokolade zu!

Bei Rezepten für belgische Küche kommen Sie außerdem nicht an belgischen Waffeln vorbei, einem weiteren Nationalgericht. Dabei gibt es zwei Arten der süßen Köstlichkeit: Lütticher Waffeln sind aus Hefeteig und enthalten zusätzlich Hagelzucker, der beim Backen karamellisiert. Brüsseler Waffeln werden mit Rührteig zubereitet und sind etwas weniger süß und nicht ganz so kalorienreich.