Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Gebackener Camembert
Schließen

Gebackener Camembert

Holen Sie sich mit unserem Rezept für gebackenen Camembert ein Stück französische Küche nach Hause. Johannisbeer-Kompott, Walnüsse und Feigen runden den aromatisch-nussigen Geschmack des Käses perfekt ab: das ideale Camembert-Rezept!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

  • 150 g Johannisbeere, rot

  • 1 EL Zitronensaft

  • 1 EL Ahornsirup

  • 1 Feige

  • 500 g Camembert

  • 50 g Walnusskerne

  • 30 g Süßrahm-Butter

  • Prise Salz

  • 1 EL feiner Zucker

  • 1 Prise Zimt

  • 1 Prise Cayennepfeffer

  • 2 TL Honig, flüssig

Zubereitung
  1. 1

    Den Ofen auf 180°C Umluft vorwärmen.

  2. 2

    Johannisbeeren, Zitronensaft und 1 EL Ahornsirup in einem kleinen Topf auf niedriger Hitze für ca. 10 Min. vor sich hinköcheln lassen.

  3. 3

    Die Feige waschen und die ganze Frucht in schmale Streifen schneiden. Die einzelnen Streifen halbieren.

  4. 4

    Den Camembert auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und für 10-15 Min. im Ofen backen.

  5. 5

    In der Zwischenzeit die Butter bei mittlerer Hitze zerlassen und den Zucker und das Salz hinzugeben. Wenn die Butter Bläschen schlägt, die Walnüsse hinzugeben und unterrühren. Das Ganze für etwa 1 Min. in der Pfanne bei mittlerer Hitze ruhen lassen, bis die Nüsse leicht angeröstet sind. Anschließend eine Prise Zimt und Cayenne-Pfeffer unterrühren. Die Herdplatte ausschalten und die Walnüsse beiseite stellen.

  6. 6

    Den Käse nach dem Backen aus dem Ofen holen und sofort mit dem Kompott, den Walnüssen, und den Feigenscheiben belegen. Zum Schluss den Camembert mit einem TL Honig verfeinern.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 2303kJ 27%

    Energie

  • 550kcal 28%

    Kalorien

  • 14g 5%

    Kohlenhydrate

  • 43g 61%

    Fett

  • 29g 58%

    Eiweiß

Gebackener-Camembert-Rezept: mit Beeren-Kompott

Angeblich lernte Camembert von Brie. So will es die Legende. Nach der gewährte die Bäuerin Marie Fontaine Harel aus Camembert während der Französischen Revolution dem Priester Abbé Charles-Jean Bonvoust Unterschlupf. Man tauschte sich aus. Offenbar auch über die Kunst der Käseherstellung, die der Priester der Bäuerin nähergebracht haben soll – und Madame Harel hörte genau zu, passte die bis dahin gängige Art der Herstellung an und entwickelte so den heute bekannten Camembert-Käse, gleichzeitig die Basis für unseren gebackenen Camembert. Für den bereiten Sie zunächst ein Kompott aus Johannisbeeren, Zitronensaft und Ahornsirup zu. Parallel dazu backen Sie den Camembert im Ofen und rösten Walnüsse mit Butter, Zucker und ein paar leckeren Gewürzen an. Nussiges und süßes Aroma, dazu die Würze des Käses. Rund um Backcamembert schaffen Sie mithilfe unseres Rezepts eine nahezu perfekte Aromenkombination, deren einzelne Zutaten sich gegenseitig kitzeln und hervorheben. Zusätzlich können Sie den gebackenen Camembert noch mit etwas Honig und frischen Beeren verfeinern und so ein hervorragendes Gericht für einen gemütlichen Abend mit Familie und Freunden zaubern. Ganz fertig sind Sie allerdings noch nicht. Zum gebackenen Camembert gehört natürlich die passende Beilage. Dunkles Brot und Baguette passen ebenso gut wie frittierte Petersilie. Auch unser Feigensenf ist eine gute Ergänzung.

Gebackener Camembert: der Unterschied zu Brie

Rezepte mit Camembert, ob nun unser ge- oder ein überbackener Camembert, setzen alle auf das nussige, leicht scharfe Aroma des französischen Weichkäses. Verglichen mit Brie, der zudem etwas saurer schmeckt – probieren Sie zum Beleg beispielsweise unseren gebackenen Brie –, enthält er übrigens weniger Fett. Gleichzeitig ist reifer Camembert angenehm weich und lässt sich auch ohne vorheriges Backen im Ofen wunderbar auf dem Brot verstreichen. So nutzen Sie ihn etwa auch als Zutat für unsere Käsehäppchen. Die dienen Ihnen außerdem als traditionelles Finale eines französischen Menüs. Als weitere Gänge bieten sich unser Coq au Vin sowie unsere Crème brûlée an – oder Sie stellen Ihr Dinner mit Fokus auf Frankreichs Spezialitäten rund um unseren gebackenen Camembert zusammen.