Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Rosmarinkartoffeln
Rosmarin-Rezepte: So vielseitig ist das mediterrane Küchenkraut

Jeder liebt Rosmarinkartoffeln. Doch wussten Sie, dass das mediterrane Kraut auch in süßen Desserts und erfrischenden Getränken schmeckt? Mit unseren vielseitigen Rosmarin-Rezepten entdecken Sie alle Facetten des würzigen Krauts.

Rosmarin – das gesunde Würzwunder

Dieses ursprünglich aus dem Mittelmeerraum stammende Küchenkraut wird heute in der ganzen Welt kulinarisch geschätzt. Rosmarin punktet aber mit mehr als bloß würzig-herbem Aroma. Denn: Die Blätter sind in frischer Form reich an Vitamin A und Eisen. Getrockneter Rosmarin ist außerdem reich an Kalium, Calcium, Magnesium, Zink und Kupfer. Dieses Geschmackserlebnis lohnt sich also in mehrfacher Hinsicht.

Gut zu wissen bei der Zubereitung: Getrockneter Rosmarin enthält weniger ätherische Öle und schmeckt daher deutlich weniger intensiv als frischer.

Herzhafte Rosmarin-Rezepte

Ob einzelne Nadeln oder ein ganzer Zweig: Rosmarin verleiht jedem Ihrer herzhaften Hauptgerichte sofort mediterranes Flair. Dabei schmeckt das Kraut besonders gut zu Geflügel, Rindfleisch oder Lamm, was etwa unsere gegrillten Lammkoteletts zeigen. Da die Blätter erst durch lange und sanfte Erwärmung ihren vollen Geschmack entfalten, überzeugen sie am meisten in Schmorgerichten, Eintöpfen oder Soßen. Ein Hit für Vegetarier: Die beliebten Rosmarinkartoffeln mit Salz und Olivenöl oder Rosmarin auf Focaccia, Pizza oder in Ofengemüse. Das Aroma harmoniert perfekt mit Sorten wie Tomaten, Zucchini oder Paprika. Tipp: Zerstoßen Sie vor dem Kochen die Blätter im Mörser. So kauen Sie beim Essen nicht darauf herum.

Reiner Ley: Obst- & Gemüse-Experte Mehr frische Tipps von Reiner Ley
Wie sollte man frische Kräuter lagern?

Wenn Sie frische Kräuter nur ein paar Tage lagern wollen, können Sie sie in ein feuchtes Tuch wickeln oder mit sauberem Wasser besprenkeln und in einer Plastikbox im Kühlschrank aufbewahren. Kräuterbunde lassen sich wie ein Blumenstrauß in einem Glas Wasser ein paar Tage frisch halten. Mit etwas Traubenzucker gelingt dies noch besser. Allerdings gilt dies nicht für Schnittlauch, da sich die Halme mit Wasser vollsaugen und schleimig werden.Frische Kräuter lassen sich alternativ gut einfrieren und auf diese Weise ...

Noch mehr geballtes Expertenwissen

Rosmarin-Rezepte für Naschkatzen

Der würzig-herbe Geschmack passt nur auf den ersten Blick nicht zu einem süßen Rezept. Tatsächlich verleiht das Küchenkraut Desserts aber Raffinesse. Probieren Sie diese Zutat unbedingt in Gebäck wie Torten und Kuchen. Ihr Aroma rundet dabei besonders liebliche, fruchtige Leckereien wie unsere Rosmarin-Apfel-Tarte harmonisch ab. Rosmarin überzeugt außerdem in Obstaufstrichen wie Himbeergelee oder Erdbeermarmelade.

Erfrischende Würze: Rosmarin-Drinks

Ein Zweig Rosmarin verleiht Ihrem Granatapfel-Eistee oder Ihrer prickelnden Himbeerlimo eine spannende Würze. Die Blätter schmecken außerdem toll in Kombination mit Gin. Gleich für den nächsten Cocktailabend vormerken! An kalten Tagen zaubert ein Becher heißen Rosmarintees gute Laune. Das Rezept weckt schließlich Erinnerungen an den letzten Sommerurlaub.