Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Rosmarin, Zitronen, grobes Meersalz - mehr Zutaten brauchen Sie gar nicht für ein selbst gemachtes, sommerliches Rosmarin-Zitronen-Salz. Besonders gut eignet es sich für vegetarische Gerichte oder zum Marinieren von Fisch.

Rosmarin-Zitronen-Salz

Rosmarin, Zitronen, grobes Meersalz - mehr Zutaten brauchen Sie gar nicht für ein selbst gemachtes, sommerliches Rosmarin-Zitronen-Salz. Besonders gut eignet es sich für vegetarische Gerichte oder zum Marinieren von Fisch.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

12 Portionen

Rosmarin-Zitronen-Salz:
  • 500 g Meersalz, grob

  • 1 Zitrone, unbehandelt

  • 6 Zweige Rosmarin

Zubereitung

  1. 1

    Für das Rosmarin-Zitronen-Salz den Rosmarin waschen und grob hacken. Das Kraut zusammen mit dem Salz in eine Schüssel geben. Die Zitrone heiß abwaschen, halbieren und etwa 3 EL Zitronenabrieb herstellen. Anschließend den Saft der Zitrone auspressen.

  2. 2

    Das Salz mit dem Rosmarin und dem Abrieb sowie dem Saft der Zitrone vermengen.

  3. 3

    Zum Trocknen das Rosmarin-Zitronen-Salz auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und für 30 Minuten bei 80 °C Umluft im Backofen trocknen.

  4. 4

    Informieren Sie sich hier zum Thema Salz und probieren Sie auch unsere anderen Kräutersalz-Rezepte aus.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 4kJ 0%

    Energie

  • 1kcal 0%

    Kalorien

  • 0g 0%

    Kohlenhydrate

  • 0g 0%

    Fett

  • 0g 0%

    Eiweiß