Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Milchreis-Rezepte: süße Hauptspeisen selber kochen und genießen

Ein selbst gemachter Milchreis braucht etwas Zeit und Geduld. Wer aber das cremige, süße Ergebnis kostet, der merkt schnell, dass sich das Warten auf jeden Fall lohnt. Lernen Sie hier verschiedene Milchreis-Rezepte und andere Süßspeisen zum Selberkochen kennen!

Milchreis-Rezepte: So gelingt alles!

Vergessen Sie fertigen Milchreis aus der Packung! Einen Milchreis selber zu kochen, ist genauso einfach, es kostet nur etwas mehr Zeit und Geduld. Im Prinzip müssen Sie lediglich Milch (viermal so viel Milch wie Reis) aufkochen, Rundkornreis einrühren und bei stark reduzierter Hitze etwa 25 bis 30 Minuten quellen lassen. Dabei sollten Sie immer wieder umrühren, damit nichts am Topfboden anklebt oder gar anbrennt. Keine Angst, wenn nach 15 Minuten noch kein cremiger Milchreis in Sicht ist: Einfach noch etwas Geduld haben und sich wenige Minuten später über einen perfekten cremigen Milchreis freuen! Zimt und Zucker darüberstreuen – und fertig ist das Lieblingsgericht, das schmeckt wie von Omi.

Vielfältig variierbar: Milchreis-Rezepte

Milchreis
Ein Vorteil von Milchreis ist, dass er geschmacklich anpassbar ist

Das Grundrezept bietet eine große Vielzahl an Variationsmöglichkeiten. Nehmen Sie am besten Vollmilch für ein besonders cremiges Ergebnis. Der Milchreis gelingt aber mit fettarmer Milch oder veganer Pflanzenmilch ebenso gut. Kokosmilch ist eine tolle Idee, wenn Sie Ihrem Gericht einen Hauch Exotik verleihen möchten.

Verwenden Sie für Ihren Milchreis ausschließlich Rundkornreissorten, da diese besonders stärkehaltig sind und viel Milch aufnehmen können. Jeden Reis, mit dem Sie beispielsweise einen Risotto zubereiten, können Sie also auch für einen Milchreis hernehmen. Zu empfehlen ist etwa der schön runde Arborio-Reis.

Testen Sie verschiedene Varianten: Verfeinern Sie Ihren Milchreis einmal mit weihnachtlichen Gewürzen, wie bei unserem Milchreis-Rezept beschrieben. Oder genießen Sie ihn mit besonderen Toppings wie selbst gemachtem Apfelmus oder einem aromatischen Erdbeerragout.

Süße Hauptspeisen: nicht nur bei Kindern beliebt

Süße Hauptspeisen wie z.B. Griessbrei sind bei Kindern sehr beliebt

Milchreis gehört zu den Klassikern unter den süßen Hauptspeisen. Süßes ist nämlich nicht nur dem Nachtisch vorbehalten, sondern kann auch als sättigendes Hauptgericht dienen. Von Mehlspeisen wie Germknödel, Pfannkuchen oder Kaiserschmarrn bis zu Grießpudding und eben Milchreis nach verschiedenen Rezepten – über süße Hauptspeisen freuen sich sicher nicht nur Kinder beim Mittagessen.

Achten Sie darauf, nicht zu viel Zucker bei der Zubereitung Ihrer süßen Hauptspeisen zu verwenden! Da bei ganz vielen süßen Gerichten etwas Fruchtiges mit im Spiel ist – sei es das Apfelmus zum Grießbrei, der traditionelle Zwetschgenröster zum Kaiserschmarrn oder das Beerenkompott zum süßen Quarkauflauf –, kommt durch das Obst ohnehin einiges an zusätzlicher Süße mit ins Gericht.

Was tun, wenn der Milchreis trotzdem zu süß geworden ist? Geben Sie am besten einen Spritzer Zitronensaft dazu und testen Sie, ob das schon zum Ausgleichen des süßen Geschmacks ausreicht. Auch säuerliches Beerenkompott kann hier gut passen – dieses sollten Sie dann natürlich nicht noch zusätzlich süßen.