Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Selbstgebackene Brötchen

Brötchen selber backen - lecker und vielfältig

Frische Brötchen zum Sonntagsfrühstück oder abends zur Brotzeit: Brötchen selber backen ist gar nicht so schwer. Das Beste: Sie können die Brötchen nach eigenen Wünschen dekorieren und variieren!

Zum Frühstück: Brötchen selber backen

Was gibt es Schöneres, als Sonntags aufzuwachen und den Duft frisch gebackener Brötchen aus der Küche zu riechen? Ein knuspriges Brötchen, dazu Kaffee, Butter und Marmelade und der Morgen ist perfekt!

Brötchen selber backen macht nicht nur Spaß, die frischen Brötchen lassen sich auch besonders vielfältig gestalten. Aus Weizen-, Vollkorn-, oder Roggenmehl, mit Nüssen, getrockneten Früchten, Samen oder Schrot - beim Brötchen selber backen sind Ihrer Fantasie keine Grenzen gesetzt.

Verwöhnen Sie Familie und Freunde doch einmal mit köstlich-fluffigen Quarkbrötchen zum Sonntagsbrunch. Für dieses leckere Rezept müssen Sie noch nicht einmal früh aufstehen. Der Teig aus Weizenmehl, Zucker, Butter, Eiern und Quark wird einfach am Vorabend zubereitet und über Nacht im Kühlschrank gehen gelassen. Morgens müssen Sie die Brötchen nur noch einmal durchkneten, formen und mit Leinsamen, Sesam oder Mohn bestreuen und dann geht es ab in den Ofen damit. Die Quarkbrötchen sind ruckzuck fertig und machen den Start in den Tag zu etwas ganz Besonderem.

Und wie wäre es mit einem leckeren Belag aus Frischkäse, Marmelade und Birnen wie in unserem Rezept für Frühstücksbrötchen.

Brötchen selber backen: immer ein Genuss

Nicht nur auf dem Frühstückstisch sind selbstgebackene Brötchen ein echtes Highlight. Auch belegt als Sandwich für die Mittagspause, zu Suppen und Eintöpfen oder rustikal zur abendlichen Brotzeit sind sie sehr beliebt.

Selbstgemachte Brötchen mit gesunden Belag sind der ideale Pausensnack zum Mitnehmen für Groß und Klein. Ein Plus: Wenn Sie ihre Brötchen selber backen, sind auch Unverträglichkeiten, wie zum Beispiel Glutenintoleranz und Zusatzstoffe kein Problem mehr, denn klassisch bestehen Brötchen nur aus Mehl, Wasser, Hefe und Salz. Sie allein entscheiden, welche Mehlsorte Sie für Ihren Teig verwenden wollen und welche weiteren Zutaten Sie hinzufügen.