Wir lieben Lebensmittel
Mein Markt & Angebote
Angebote entdeckenMarkt wählen
  • Unsere Marken
  • Gewinnspiele
  • Nachhaltigkeit
  • Jobs bei EDEKA
Rezepte
Vegetarischer Nudelauflauf
Vegetarischer Nudelauflauf
Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Rezepte entdecken
Genuss - Tipps & Trends
Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Alle Genussthemen
Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Bewusste Ernährung
  • Nährstoffe
  • Bewusst Abnehmen
  • Unverträglichkeiten
  • Tests & Rechner
  • EDEKA Drogerie
Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Alles zu Ernährungsformen
Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Alle Lebensmittel

Äpfel verwerten – alte Früchte in leckere Gerichte verwandeln

Ob Sie eine reichhaltige Ernte aus dem eigenen Garten, ein günstiges Angebot aus dem Supermarkt oder auf öffentlichen Flächen gesammeltes Fallobst zu Hause haben: Oft stellt sich die Frage, wie sich Äpfel verwerten lassen. Wir zeigen es Ihnen!

Ideen und Rezepte: Äpfel verwerten

Äpfel zu verwerten ist gesund, nachhaltig und vor allem lecker. Das Obst punktet mit guten Inhaltsstoffen und lässt sich in der Küche sehr abwechslungsreich verarbeiten. Äpfel einkaufen, lagern, zubereiten – ein Kinderspiel! Das ganze Jahr über verfügbar, bleibt von dem Obst gerne etwas übrig. Während Sie in knackige Exemplare einfach reinbeißen können, sind alte Äpfel nicht mehr so einladend. Schrumpelige, weiche Äpfel verwerten Sie am besten gegart. Und hier gibt es zahlreiche Möglichkeiten! Eine schnelle Option sind zum Beispiel Apfelküchlein. Dafür tauchen Sie die entkernten und in Scheiben geschnittenen Früchte einfach in Pfannkuchenteig und backen Sie im Tiegel aus. Dazu passen Vanillesoße oder Vanilleeis. Möchten Sie die Äpfel beim Backen im Ofen verwerten, ist Bratapfel eine weitere unkomplizierte Option. Zu den beliebten Apfel-Rezepten zählen außerdem natürlich Apfelkuchen und -strudel, die es in allen erdenklichen Varianten und in verschiedensten Zubereitungsarten gibt.

Unsere besten Apfelrezepte

Apfel-Tarte
  • 130 min.

  • Mittel

Haltbar machen – viele Äpfel verwerten und bevorraten

Wie wäre es mit einem klassischen Streuselkuchen oder einer raffinierten Apfeltorte? Welche Apfelsorten sich am besten für Apfelkuchen eignen, verraten wir Ihnen in unserem Expertenwissen. Unreife Äpfel und Fallobst verwerten Sie idealerweise als Saft, Mus oder Gelee. Da die Früchte hier komplett zerkleinert und nach Bedarf zusätzlich gesüßt werden, spielt das Aussehen keine Rolle und der Geschmack lässt sich entsprechend anpassen. Sie können das Obst auch konservieren, indem Sie die Äpfel scheibchenweise einmachen, die Ringe dörren oder Stücke einfrieren. Ein Bad in Zitronensaft vor der Einlagerung im Tiefkühlfach verhindert, dass sich die Früchte braun färben. Gefrorene Äpfel verwerten Sie dann am besten für Kuchen oder Mus.

Nicht wegwerfen! Apfelschale verwerten

Für das Fruchtfleisch gibt es also hinlänglich bewährte Möglichkeiten der Verwertung. Aber was ist mit den Schalen? Oft fällt ein ganzer Berg an, der viel zu schade zum Wegschmeißen ist. Zumal viele Nährstoffe direkt unter der Schale sitzen. Verwerten Sie die Apfelhaut lieber, indem Sie sie stückchenweise trocknen und für Ihre selbstgemachte Teemischung verwenden. Oder setzen Sie einen köstlichen Apfelwein oder Fruchtessig damit an. Frisch können Sie die Schale in hübsche Spiralen schneiden und als nährstoffreiche Deko für Salate, belegte Brote, Pizzen, Suppen oder Desserts nutzen.

Worauf Sie beim Apfelkauf achten sollten

Frisch, reif und unversehrt: So sollten Äpfel beim Kauf idealerweise aussehen. Welche Tipps Sie außerdem kennen sollten, erfahren Sie in unserem Expertenwissen.