Wir lieben Lebensmittel
Mein Markt & Angebote
Markt wählen
  • Jobs bei EDEKA
  • Unsere Marken
  • Gewinnspiele
  • Nachhaltigkeit
Rezepte
Lebkuchentorte
Lebkuchentorte
Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Rezepte entdecken
Genuss - Tipps & Trends
Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Alle Genussthemen
Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Bewusste Ernährung
  • Nährstoffe
  • Bewusst Abnehmen
  • Unverträglichkeiten
  • Tests & Rechner
  • EDEKA Drogerie
Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Alles zu Ernährungsformen
Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Alle Lebensmittel
Haferflocken rösten

Haferflocken – gesund zubereiten und in vielen Speisen genießen

Sind Haferflocken gesund oder nicht? Interessiert Sie diese Frage, finden Sie hier die Antwort – und erfahren außerdem, wie sich das Getreideprodukt besonders schonend und verträglich zubereiten lässt.

Sind Haferflocken gesund oder ungesund?

Entdecken Sie unser Powermüsli-Rezept
Starten Sie perfekt in den Tag mit einem Power-Müsli mit Haferflocken.

Heutzutage wird in puncto Ernährung in der Regel fast alles hinterfragt. Selbst Omas Haferbrei, der uns als Kind bei Bauchschmerzen immer so gutgetan hat. So wird tatsächlich diskutiert, wie gesund Haferflocken sind – und ob sie nicht etwa ein Dickmacher seien. Hier gilt wie so oft: Wenn Sie dauerhaft riesige Portionen des Vollkorngetreideprodukts essen, wirkt sich das natürlich auf Ihr Gewicht aus. Wie viel Haferflocken pro Tag gesund sind, hängt also von Ihrem individuellen Energiebedarf ab. In angemessenen Mengen genossen, sind Haferflocken gesund und es spricht absolut nichts gegen sie. Es gibt dabei nur eine Ausnahme: Sie leiden an Zöliakie. Dann kann auch der von Natur aus glutenarme Hafer Probleme bereiten. Ansonsten sind Haferflocken gerade für den Darm gesund, denn sie enthalten Ballaststoffe, die das Gleichgewicht der Darmflora begünstigen. Außerdem sind sie gut bekömmlich – nicht ohne Grund gehört Brei zu den beliebtesten Haferflocken-Rezepten.

Diese Nährstoffe machen Haferflocken so gesund

Herhaftes Porridge mit Bacon und pochiertem Ei
Porridge süß oder deftig – auch als herzhafte Variante sehr lecker.

Aber was steckt genau in den kleinen Flocken drin, dass sie so gesund macht? Eine ganze Menge: Sie sind reich an den Vitaminen B1 (Thiamin), B7 (Biotin), B9 (Folsäure) und K sowie an den Mineralstoffen Magnesium, Phosphor, Eisen, Zink, Kupfer und Mangan. Außerdem sind Kalium und Vitamin B5 enthalten. Kein Wunder also, dass Sportler mit ihrem hohen Nährstoffbedarf und viele Gesundheitsbewusste auf Porridge als Frühstück schwören. Das ist aber längst nicht die einzige Tageszeit, zu der Speisen mit dem Getreideprodukt schmecken. Kann ich Haferflocken abends essen? Diese Frage lässt sich nämlich ausdrücklich bejahen! Und auch als Mittagessen taugen sie sehr gut – probieren Sie doch einmal ein schnelles Pfannenbrot oder einen Pfannkuchen mit Haferflocken und herzhaftem Belag. Auch Gemüsepuffer, pikante Porridges, Bowls, Aufläufe und Eierspeisen lassen sich damit zubereiten.

Mit Haferflocken lecker in den Tag starten

Erdbeer-Hafer-Shake
Erdbeer-Hafer-Shake
  • 10 min.

  • Leicht

  • Vegetarisch

Haferflocken einweichen: Das sind die Vorteile

Apropos zubereiten: Es wird auch diskutiert, ob man Haferflocken einweichen sollte oder nicht. Unbedingt notwendig ist dies nicht, wie Sie in unserem Expertenwissen erfahren. Aber es hat Vorteile, wenn Sie das Maximum aus den gesunden Haferflocken herausholen möchten, da der Körper die Nährstoffe in dieser Form besser aufnehmen kann. Nach dem Einweichen können Sie die Haferflocken mit Joghurt oder Milch genießen – beides ist gesund. Mit (Einweich)Wasser geht es aber auch. Gewürze wie Zimt, Ingwer sowie Kakaopulver sorgen für Geschmack. Variieren Sie zum Frühstück gerne das Obst, mit dem Sie Ihr Porridge oder Ihre Overnight Oats essen. So verwöhnen Sie Ihren Körper mit einer Vielzahl weiterer Nährstoffe und sorgen für geschmackliche Abwechslung!

Porridge mit frischen Beeren
Porridge-Rezepte

Ein warmes Porridge zum Frühstück ist besonders gut für den Magen. Entdecken Sie eine Vielfalt an leckeren Porridge-Rezepten.