Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Köstlicher Burger-Genuss ohne Fleisch! Unser Rezept für leckere Veggie-Burger besticht mit selbstgemachten und Walnuss-Rote-Bete-Patties und einem Zwiebel-Gurken-Relish.
Schließen

Veggie-Burger

Hamburger, Cheeseburger und Co. sind nur etwas für Fleisch-Liebhaber? Nein! Unser Veggie-Burger-Rezept zeigt Ihnen, wie lecker und aromatisch ein fleischloser Burger sein kann. Das selbst gemachte Relish sorgt sogar noch für den frischen Extra-Kick – lassen Sie sich überraschen!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

Für das Relish:
  • 1 kleine Zwiebel

  • 2 kleine Gurke

  • 0.5 Bund Koriander

  • 1 Schote Chili

  • 1 EL Rohrohrzucker

  • 2 EL Weißweinessig

  • etwas Salz

Für die Burger:
  • 1 Kopf Friséesalat

  • 4 Stück Burger-Brötchen (Brioche)

Für die Patties:
  • 30 g Walnusskerne

  • 1 große Rote-Bete-Knolle, frisch

  • 50 g Kichererbse, gegart

  • 1 Bund Petersilie, gehackt

  • 50 g Hirseflocken

  • 1 TL Cayennepfeffer

  • 1 Prise Salz

  • 1 TL Johannisbrotkernmehl

  • 100 g Kokosöl

Zubereitung
  1. 1

    Für das Relish die Zwiebel sehr fein würfeln. Die Gurken schälen, längs halbieren und klein würfeln. Koriander fein schneiden. Die Chilischote entkernen und fein hacken. Alle Zutaten mit Zucker und Weißweinessig in einer Schüssel mischen und 10 Minuten ziehen lassen. Mit Salz würzen.

  2. 2

    Den Friséesalat zupfen und waschen. Diesen in einem Sieb kräftig schütteln, damit der Salat schön trocken wird.

  3. 3

    Für die Patties die Walnusskerne zerkleinern und in einer Pfanne ohne Fett anrösten. Rote Bete waschen, die Enden abschneiden und achteln. Mit den Kichererbsen und den Walnusskernen zusammen fein raspeln und vermengen. Petersilie fein hacken und zusammen mit den Hirseflocken, Cayennepfeffer und Salz unterheben und gründlich mit den Händen vermengen. Dabei am besten einen Handschuh verwenden. Sollte die Masse nicht gut zusammenhalten, Johannisbrotkernmehl hinzugeben.

  4. 4

    Sobald ein fester Teig entsteht, daraus Patties formen und diese mindestens 20 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen. Die Patties anschließend in einer Pfanne mit Kokosöl von beiden Seiten je 3-4 Minuten braten.

  5. 5

    Zum Schluss den Burger wie folgt schichten: Burger Bun, Relish, Friséesalat, Patty, Relish und Burger Bun Deckel. Servieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 2060kJ 25%

    Energie

  • 492kcal 25%

    Kalorien

  • 51g 20%

    Kohlenhydrate

  • 30g 43%

    Fett

  • 9g 18%

    Eiweiß

Veggie-Burger-Rezept: vegetarische Burger-Pattys genießen

Burger und Fleisch bilden eine untrennbare Einheit. Dass das heutzutage völlig überholt ist, zeigen der große Markt und die üppige Vielfalt an fleischlosen Alternativen. Egal ob Sie sich aus Tierliebe, Umweltbewusstsein oder aus gesundheitlichen Gründen vegetarisch oder sogar vegan ernähren, auf einen guten Burger brauchen Sie deshalb nicht zu verzichten.

Dabei sind Sie bei der Wahl der Zutaten für Ihre vegetarischen Burger-Pattys ziemlich frei. Wichtig ist, wie Kochexperte Kevin von Holt im Video zu unserem Veggie-Burger-Rezept erklärt, dass eine Zutat sehr eiweißhaltig ist und damit für eine gute Bindung sorgt. Hülsenfrüchte – im Beispiel unseres Veggie-Burger-Rezepts sind es Kichererbsen – sind also eine gute Wahl, um leckere Pattys herzustellen. Zusammen mit Roter Bete und Walnüssen ergibt sich ein sehr aromatischer Geschmack, mit dem unser fleischloser Burger auf der ganzen Linie überzeugt.

Auch unser veganer Gemüse-Burger setzt auf ein Patty aus Kichererbsen. Einen ganz anderen Weg geht da unser Rezept für Portobello-Burger. Statt eines Pattys kommen hier Portobello-Pilze und Halloumi-Käse ins Brötchen. Eines wird aber bei all diesen Rezepten klar: Fleisch vermisst hier niemand!

Der Geschmack steckt in der Soße – auch beim Burger!

So wichtig das Patty bei jedem Burger, egal ob mit Fleisch, vegetarisch oder vegan, auch sein mag, vergessen Sie nicht, dass viel vom Geschmack des Burgers auch in der Soße und dem Belag steckt. Wer auf seinen Burger einfach nur ein wenig Senf und Ketchup klatscht, schöpft das kulinarische Potenzial des Kult-Gerichts bei weitem nicht aus.

So wird bei unserem Veggie-Burger-Rezept ein aromatisches Gurkenrelish zubereitet, das eine frische Note beisteuert. Der verwendete Friséesalat bringt ebenfalls etwas mehr Geschmack und Struktur in den Burger als zum Beispiel Eisbergsalat. Unser Rezept für Tofu-Burger mit Avocadocreme verfeinert den Burger mit einer Art Guacamole und selbst gemachtem Chili-Ketchup. Beim bereits erwähnten Portobello-Burger sorgt ein Rote-Bete-Hummus sowohl geschmacklich als auch optisch für ein besonderes Highlight.

Sie sehen also, in die Zubereitung der passenden Soße wird bei hochwertigen Burger-Rezepten genauso viel Liebe gesteckt wie in die Herstellung der Bratlinge. Gleiches gilt übrigens auch für die Burgerbrötchen: Mit unserem Brioche-Burger-Buns-Rezept können Sie auch die selbst backen. Übrigens: Welche Beilagen isst man typischerweise zum Burger? Genau: Kartoffeln in irgendeiner Form. Ob Pommes, Ofenkartoffeln, Country-Potatoes oder Süßkartoffel-Wedges, diese Entscheidung bleibt ganz Ihnen überlassen.