Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Mezze

Mezze

Sie möchten Abwechslung für Ihr Partybuffet? Bereiten Sie kleine orientalische Vorspeisen mit unserem Mezze-Rezept zu. Falafel, Tzaziki und Rote-Bete-Salat ergeben eine köstliche Kombination aus frischen und würzigen Geschmacksnoten.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

Für den Rote-Bete-Salat:
  • 1 Granatapfel

  • 500 g Rote-Beete

  • 1 Limette

  • 4 EL Olivenöl

  • 3 TL Rohrohrzucker

  • 1 Zweig Thymian

  • Koriander

  • 50 g Walnusskern

  • Salz

  • Pfeffer

Für den Tzatziki:
  • 500 g Naturjoghurt

  • 1 Salatgurke

  • 2 Knoblauchzehe

  • 1 Zitrone

  • Salz

  • Pfeffer

Für die Falafel-Bällchen:
  • 180 g Kichererbse, getrocknet

  • 1 Zwiebel

  • 2 Knoblauchzehe

  • 0.5 TL Koriandersamen

  • 0.5 TL Kreuzkümmel (Cumin)

  • 1 EL Olivenöl

  • 0.5 Bund Petersilie

  • Kokosöl

  • Salz

  • Pfeffer

Zubereitung

  1. 1
    Falafel:

    Die Kichererbsen über Nacht in einem Liter Wasser einweichen. Die Zwiebel grob würfeln. Den Knoblauch grob hacken. Die Koriandersamen und den Kreuzkümmel in einem Mörser mahlen.

  2. 2
    Falafel:

    Kichererbsen, Zwiebel, Knoblauch, die Gewürze und das Olivenöl in einen Zerhacker geben und alles zu einer groben Masse zerhacken.

  3. 3
    Falafel:

    Die Petersilie fein hacken und zu der Masse geben.

  4. 4
    Falafel:

    Eine großzügige Menge Kokosöl in einer beschichteten Pfanne heiß werden lassen.

  5. 5
    Falafel:

    Die Falafelmasse zu kleinen Bällchen rollen und in dem Öl von allen Seiten anbraten. Auf einem Küchenkrepp abtropfen lassen und servieren.

  6. 6
    Tzatziki:

    Für den Tzatziki den Joghurt in einer Schüssel glatt rühren. Die Gurke fein raspeln und den Knoblauch pressen.

  7. 7
    Tzatziki:

    Den Joghurt mit der Gurke, dem Knoblauch und dem Zitronensaft verrühren. Den Tzatziki mit Salz und Pfeffer abschmecken und zur Falafel servieren.

  8. 8
    Rote-Bete-Salat:

    Den Granatapfel halbieren und mit einem Kochlöffel auf die Hautseite klopfen. Dadurch lösen sich die Kerne aus der Schale. Durch das Klopfen lösen sich auch Teile der Innenhaut, diese sollte man aussortieren, da sie bitter sind.

  9. 9
    Rote-Bete-Salat:

    Den Saft der Limette mit dem Olivenöl, Zucker, Prise Salz, Prise Pfeffer und die Hälfte der Granatäpfelkerne zusammen vermengen.

  10. 10
    Rote-Bete-Salat:

    Die Rote Bete in kleine Würfel schneiden, zu den Granatapfelkernen geben und 20-30 Minuten kaltstellen.

  11. 11
    Rote-Bete-Salat:

    Den Thymian zupfen und fein hacken.

  12. 12
    Rote-Bete-Salat:

    Die Walnusskerne in einer Pfanne rösten und grob hacken.

  13. 13
    Rote-Bete-Salat:

    Rote Bete- Granatapfel-Gemisch mit dem Thymian und den Walnüssen mischen und mit den restlichen Granatapfelkernen bestreuen. Alles zusammen in einer kleinen Schale anrichten und mit einen Zweig Koriander garnieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 2537kJ 30%

    Energie

  • 606kcal 30%

    Kalorien

  • 59g 23%

    Kohlenhydrate

  • 39g 56%

    Fett

  • 18g 36%

    Eiweiß

Mezze-Rezept für raffinierte Vorspeisen oder Party-Häppchen

Noch nie von Mezze oder Meze gehört? Diese leckeren Häppchen stammen aus dem orientalischen beziehungsweise dem arabischen Mittelmeer-Raum. Sie werden typischerweise als Vorspeise oder Zwischen-Imbiss gereicht und liegen seit Jahren in Deutschland ebenfalls im Trend. In den türkischen Döner-Kebab-Läden hierzulande gibt es unter anderem auch Falafel im Straßenverkauf. Die frittierten Bällchen aus Kichererbsenpüree spielen in unserem Mezze-Rezept eine wichtige Rolle. Mezze können außerdem viele Arten von Salaten (zum Beispiel Couscous-Salat), Pasten, Fleischhäppchen, Fisch oder sogar Süßspeisen beinhalten. Das Gute ist: Viele Mezze werden mit rein pflanzlichen Zutaten zubereitet und eignen sich daher einwandfrei für ein veganes Party-Buffet! Tipp: Unsere veganen Rezepte geben Anregung über die orientalischen Vorspeisen hinaus.

Der Unterschied zwischen verschiedenen Mezze-Sorten

Was Sie wahrscheinlich als Mezze von der Imbiss-Bude nebenan kennen, sind arabische bzw. levantinische Vorspeisen. Diese setzen vor allem auf Kichererbsen in jeder Darreichungsform: Als Hummus (Kichererbsenpüree mit Olivenöl und Gewürzen), als Falafel, wie oben erwähnt, oder als Fatteh (Brotsalat mit gekochten Kichererbsen). Daneben gibt es Tahin, eine Sesampaste, verschieden Kräutersalate, gebratene Auberginen und anderes Gemüse. Aus der Türkei stammen Mezze-Rezepte wie eingelegte Oliven oder Köfte (Hackfleischbällchen). In Israel, Jordanien und anderen Ländern des Nahen Ostens sind die Kibbeh beliebt. Dabei handelt es sich um gewürzte Bällchen aus Getreide und Hackfleisch. Noch viel mehr Inspiration bieten Ihnen unsere orientalischen Rezepte. Unser Mezze-Rezept ist eine gute Mischung aus verschiedenen regionalen Einflüssen: Bereiten Sie sich arabische Falafel zu, die Sie in griechischen Tzaziki dippen. Dazu gibt es Rote-Bete-Salat mit Granatapfel und Walnüssen - so kommen Sie in den Genuss der besten Zutaten aus der marokkanischen Esstradition!