Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Gemüse-Auflauf mit Brokkoli
Schließen

Gemüse-Auflauf mit Brokkoli

Frisches Gemüse in einer aromatischen Tomatensoße, verfeinert mit frischen Kräutern, kombiniert mit Kartoffeln, um danach alles mit Käse zu überbacken. Unser Gemüse-Auflauf mit Brokkoli schmeckt wirklich jedem – und lässt sich außerdem ganz einfach zubereiten. Probieren Sie es aus!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

Für den Auflauf:
  • 500 g Brokkoli

  • 400 g Karotte

  • 300 g Kartoffel, festkochend

  • 1 Zwiebel, rot

  • 1 EL Olivenöl

  • 1 EL Tomatenmark

  • 500 ml passierte Tomate

  • Salz

  • Pfeffer

  • 1 EL Honig

  • 4 Stängel Thymian

  • 200 g Käse, gerieben

  • 2 EL Semmelbrösel

Zubereitung
  1. 1

    Den Backofen auf 165 °C Umluft vorheizen. Den Brokkoli waschen und in kleine Röschen schneiden. Die Karotten von ihrer Schale befreien und in feine Scheiben schneiden.

  2. 2

    Die Kartoffeln waschen, ebenfalls schälen und in feine Scheiben schneiden.

  3. 3

    Dann das vorbereitete Gemüse in eine Rührschüssel geben und miteinander vermischen. Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Die Zwiebelwürfel dann in einen Topf mit etwas Olivenöl geben und anschwitzen.

  4. 4

    Sobald die Zwiebelwürfel glasig sind, das Tomatenmark hinzugeben und für weitere 2 Minuten mit anschwitzen.

  5. 5

    Mit den passierten Tomaten auffüllen und anschließend mit Salz, Pfeffer und Honig abschmecken.

  6. 6

    Die Thymianblättchen von den Stängeln zupfen und fein hacken. Diese dann zusammen mit der Tomatensoße aufkochen. Anschließend das Gemüse ebenfalls in den Topf geben und alles für weitere 8 Minuten köcheln lassen.

  7. 7

    Das Gemüse-Tomaten-Gemisch in eine Auflaufform geben und mit dem geriebenen Käse und den Semmelbröseln bestreuen. Den Auflauf in den Ofen geben und für 30 Minuten backen, bis der Käse eine goldgelbe Farbe hat. Probieren Sie auch diese leckeren Gemüseauflauf-Rezepte, gesunde Brokkoli-Rezepte und Spargel-Bechamelsauce-Tarte. Tipp: Hier finden Sie Rezepte für die ganze Familie, Sommergemüse-Rezepte oder auch Weihnachtsrezepte mit Gemüse! Als vegetarische Gulaschoption eignet sich unser Kürbisgulasch.

  8. 8

    Auch auf Basis von Blattgemüse lässt sich ein leckerer Auflauf zubereiten. Bestes Beispiel: unser Rezept für Mangoldauflauf.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1624kJ 19%

    Energie

  • 388kcal 19%

    Kalorien

  • 33g 13%

    Kohlenhydrate

  • 19g 27%

    Fett

  • 20g 40%

    Eiweiß

Gemüse-Auflauf mit Brokkoli, Karotten und Kartoffeln

Auf die Frage "Was essen wir heute?" ist ein bunter Auflauf immer die richtige Antwort: Er lässt sich meist recht schnell zubereiten und unter der würzigen Käseschicht können die liebsten Zutaten nach Lust und Laune kombiniert werden. Hier kommt der Beweis: Für unser Gemüse-Auflauf-Rezept benötigen Sie nur 20 Minuten Vorbereitungszeit, ehe alles für rund eine halbe Stunde in den Ofen wandert. Als Zutaten verwenden Sie für unseren Gemüse-Auflauf Brokkoli, dazu Karotten sowie Kartoffeln – natürlich können Sie aber auch andere Sorten wählen: Zucchini, Champignons oder Lauch sind ebenso gut dazu geeignet, im Ofen mit einer cremigen Tomatensoße und würzigem Käse zu verschmelzen. Dank des Mixes aus Tomaten und frischem Thymian schmeckt unser Gemüse-Auflauf herrlich mediterran und lässt uns vom letzten Sommerurlaub am Mittelmeer träumen. Und zur Krönung enthalten Brokkoli und Möhren wichtige Nähr- sowie Ballaststoffe. Übrigens: Haben Sie sich schon einmal gefragt, worin der Unterschied zwischen Auflauf und Gratin liegt? Im Schichten: Während Sie für ein Gratin alle Zutaten fein säuberlich in einzelnen Lagen in die Ofenform geben, können Sie bei einem Auflauf alles einfach vermengen. Weitere Kochideen liefern Ihnen unsere Auflauf-Rezepte.

Gemüse-Auflauf-Rezept: der richtige Käse für die Kruste

Laut Rezept bereiten Sie unseren Gemüse-Auflauf vegetarisch zu. Fleisch braucht es bei all den aromatischen Zutaten wie Thymian, Tomaten, Honig, Karotten und Brokkoli auch nicht zwingend. Zumal der geriebene Käse dem Auflauf zusätzliche Würze verleiht. Emmentaler, den Sie auch für unseren Rosenkohlauflauf verwenden, Gouda und Mozzarella eignen sich besonders gut, um einen Auflauf mit Käse zu überbacken. Härtere Sorten halten dabei mehr Hitze aus und liefern außerdem eine knusprigere Kruste als fetthaltiger Käse, der intensiver zerfließt. Von Vorteil ist außerdem, wenn Sie Ihr Gemüse-Auflauf-Rezept der Saison entsprechend auswählen. So leisten Sie einen Beitrag für den Schutz der Umwelt, da sich weite Transportwege und Treibhausenergie erübrigen, gleichzeitig profitieren Sie vom intensiven Aroma frischen Gemüses. Unser Saisonkalender informiert Sie darüber, was Sie gerade erntefrisch im Handel finden. Alternativ können Sie natürlich immer tiefgefrorenes Gemüse verwenden. Wer doch lieber einen Gemüse-Auflauf mit Fleisch probieren möchte, sollte sich unser Rezept für würzigen Porreeauflauf mit Hackfleisch nicht entgehen lassen. Tipp: Möchten Sie unseren Gemüse-Auflauf einfrieren, bedenken Sie, dass stärkehaltige Zutaten, beispielsweise Kartoffeln oder Nudeln, weich werden und an Biss verlieren. Grundsätzlich bedecken Sie den Auflauf im Tiefkühler und tauen ihn nach dem Einfrieren erst behutsam auf, ehe Sie ihn erneut backen.