Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Hirsesalat mit medaillon

Hirse-Rezepte: ein Getreide, zahllose leckere Ideen

Nachdem Hirse jahrelang ein Schattendasein fristen musste, erlebt das leckere Getreide aktuell ein kulinarisches Comeback. Kein Wunder: Hirse punktet mit feinem Aroma und lässt sich sowohl süß als auch herzhaft auf vielfältige Weise zubereiten. Probieren Sie unsere Rezepte aus!

Hirse-Rezepte: deftig und kräftig

Hirse-Plaetzchen

Die auffällig gelben Hirsekörner werden heute vielseitig kulinarisch verarbeitet. Dabei waren die Anfänge des aktuell wieder populären Getreides denkbar bescheiden und uninspiriert: So galt Hirse lange Zeit als Arme-Leute-Essen und wurde ausschließlich in Form von kräftiger Grütze mit Milch und Wasser verzehrt. Heute kochen Sie Hirse längst nicht mehr nur als einfachen Brei!

So überzeugt das fein nussige Getreide etwa als raffinierter Hirse-Salat mit frischem Gemüse und gerösteten Nüssen an deftigen Schweine-Medaillons – ein kräftiges Mittagessen für Fleisch-Liebhaber.

Vegetarier schätzen die kleinen gelben Körner als Füllung, in Aufläufen, in Form von Bratlingen oder als leckere Suppeneinlage. Köstliche Beispiele für die Verwendung von Hirse sind unsere gefüllten Hirsepaprika oder unsere Hirse-Plätzchen an Sauerrahm-Dip, die sowohl als Beilage als auch als deftiger Snack zwischendurch schmecken.

Übrigens: Hirse ist glutenfrei. Nutzen Sie das Getreide also für glutenfreie Alternativen klassischer Gerichte auf Weizenbasis. So werden unsere Hirse-Mais-Pfannkuchen etwa mit Hirseflocken, Maismehl und Kokosmilch hergestellt und sind daher auch für Zöliakie-betroffene Genießer uneingeschränkt empfehlenswert.

Tipp: Für alle Hirse-Rezepte gilt: Rösten Sie die Körner vor der Weiterverwendung in der Pfanne kurz an, um ihnen noch mehr nussiges Aroma zu verleihen.

Hirse schmeckt auch süß: Frühstück und Desserts

Durch sein sehr feines Aroma ist das Getreide auch wunderbar für süße Gerichte geeignet. Es begeistert Groß und Klein als süßer Brei, Creme oder Pudding. Besonders lecker schmecken die Körnchen in Kombination mit frischen Früchten. Dieses Duo wird zum ausgewogenen Frühstück, zur gesunden Stärkung zwischendurch oder zum köstlichen Dessert.

Unser Rezept für fruchtiges Fitness-Frühstück kombiniert Hirsecreme mit frischem Obstsalat – ein optimaler Start in den Tag! Unser Chia-Hirse-Pudding-Rezept vereint das Getreide dagegen mit dem Superfood Chia-Samen und saftigen Orangen – für einen bekömmlichen Menü-Abschluss.

Tipp: Damit Ihr Körper das im Getreide enthaltene Eisen optimal aufnehmen kann, empfiehlt es sich, Hirse zusammen mit Vitamin-C-haltigem Obst zu verzehren. Hierzu gehören beispielsweise Orangen, Grapefruits, Zitronen, Johannisbeeren und exotische Guaven.