Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Putenbrust-Carpaccio

Carpaccio-Rezepte: italienische Vorspeisen für Genießer

Das originale Carpaccio besteht aus zartem rohen Fleisch vom Rinderfilet, das mit einer delikaten Soße serviert wird. Auch mit Fisch oder vegetarischen Zutaten zergeht der Vorspeisenklassiker auf der Zunge. Überzeugen Sie sich selbst!

Für edle Vorspeisen: Carpaccio-Rezepte

Sind Sie auf der Suche nach einer festlichen Vorspeise für besondere Anlässe, machen Sie mit einem Carpaccio nichts falsch. Ein Carpaccio vom Rind begeistert mit seiner hauchzarten Konsistenz, einer feinen Balsamico-Vinaigrette und gehobeltem Parmesan. Feldsalat, Rucola, Pinienkerne oder Trüffel ergänzen je nach Geschmack das Topping. Carpaccio vom rohen Fischfilet schmeckt mit Soßen auf Basis von Zitrone oder Sojasoße, ein Putenbrust-Carpaccio mit Orangen und Kapern als Beigaben. Das Geflügel wird dabei nicht roh aufgeschnitten, sondern gekocht.

Vegetarische Carpaccio-Rezepte

Carpaccio im Glas
Carpaccio im Glas

Das Schöne an Carpaccios ist ihre Vielseitigkeit. So gibt es nicht nur Rezepte mit Fleisch oder Fisch, sondern auch zahlreiche vegetarische Varianten. Probieren Sie ein Rote-Bete-Carpaccio mit gebackenem Ziegenkäse und einem cremigen Avocado-Pesto – ein kulinarisches Gedicht! Oder trauen Sie sich an ungewöhnliche Kreationen wie ein Rettich-Carpaccio. Die rote Sorte des Wurzelgemüses ist mit Goudascheiben und Gurkenstückchen belegt auch ein optischer Leckerbissen. Als Blickfang richten Sie die Vorspeise auch an, wenn Sie sie statt auf dem Teller im Glas servieren. Unser Carpaccio im Glas wird mit Roter Bete zubereitet, Sie können das Prinzip aber auch bei jedem anderen Carpaccio-Rezept anwenden. Käseliebhaber kommen mit den italienischen Appetithäppchen ebenfalls auf ihre Kosten. Begeistern Sie Ihre Gäste einmal mit unserem Harzer-Käse-Carpaccio mit Nektarine, Erdbeeren und Granatapfelkernen!

So wird das Carpaccio hauchdünn

Der wichtigste Arbeitsschritt bei allen Carpaccio-Rezepten ist es, die Hauptzutaten in ganz dünne Scheiben zu schneiden. Dazu brauchen Sie ein sehr scharfes, ausreichend großes Messer. Oder Sie gefrieren das Rinderfilet und zerteilen es mit einer Aufschnittmaschine. Sind die Scheiben immer noch zu dick, hilft ein Plattiereisen oder ein schwerer Topf. Legen Sie Frischhaltefolie auf das Fleisch und klopfen Sie es damit vorsichtig flach.