Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Ob als Vorspeise oder zum Buffet: Köstliches Lachs-Carpaccio mit einer selbstgemachten Fenchel-Mango-Marinade mit Sesamöl und Koriander.
Schließen

Lachs-Carpaccio

Unsere hauchdünn geschnittenen Fischfiletscheiben, verfeinert mit säuerlichen, süßen und würzigen Aromen, begeistern als Vorspeise oder auf dem Festtagsbuffet: Mit unserem Lachs-Carpaccio-Rezept kombinieren Sie saftigen Fisch mit Fenchel, Mango und Limette.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

Zutaten:
  • 400 g Lachsfilet

  • 1 Stück rote Zwiebel

  • 1 Stück Mango

  • 0.5 Stück Fenchelknolle

  • 1 Schote Chilischote, rot

  • 4 Stiele Koriander

  • 2 Stück Limette, davon der Saft

  • 2 EL Sesamöl

  • 1 Prise Salz

  • 1 Prise Pfeffer

Zubereitung
  1. 1

    Lachsfilet in hauchdünne Scheiben schneiden und auf einer Servierplatte anrichten.

  2. 2

    Zwiebel pellen und fein würfeln. Mango schälen, Fruchtfleisch in kleine Würfel schneiden. Fenchelknolle waschen, von Grün befreien und in hauchdünne Scheiben schneiden. Chilischote waschen, Kerne entfernen und sehr fein würfeln. Koriander waschen, trocken schütteln und fein hacken. Limetten halbieren und den Saft auspressen.

  3. 3

    Sesamöl mit Limettensaft, Chili, Mango und Koriander vermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Fenchel und Mango-Marinade auf dem Lachs-Carpaccio verteilen. Servieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1156kJ 14%

    Energie

  • 276kcal 14%

    Kalorien

  • 7g 3%

    Kohlenhydrate

  • 18g 26%

    Fett

  • 20g 40%

    Eiweiß

Lachs-Carpaccio-Rezept: hauchdünnes Fischfilet mit Mango

Hätte ihr Arzt Contessa Amalia Nani Mocenigo nicht vom Konsum gegarten Fleischs abgeraten, vielleicht hätte es dieses leckere Gericht niemals gegeben. Doch die Diagnose stand, die Contessa informierte den Inhaber ihres venezianischen Stammlokals Harry's Bar – und Giuseppe Cipriani machte sich an die Arbeit. Er schnitt gekühltes Rinderfilet in hauchdünne Scheiben, salzte und pfefferte es, um es danach mit einer Mayonnaise-Soße zu servieren. Die Kombination aus kräftigem Rot und Weiß erinnerte die Contessa wiederum an die Werke des Malers Vittore Carpaccio, und schon hatte das Gericht seinen Namen. Heute gibt es Carpaccio in unterschiedlichen Formen. Mit Fisch, sogar mit Gemüse. Für unser Lachs-Carpaccio verwenden Sie hochwertiges Lachsfilet, dazu Fenchel, verleihen dem Gericht mit Mango sowie Limette eine fruchtige Note – und trotzdem ist alles in nur rund 15 Minuten fertig. Denn wie es die Tradition will, servieren Sie auch unser Lachs-Carpaccio kalt. Wobei Sie den Fisch hauchdünn schneiden, ebenso wie das Filet für unser Carpaccio vom Rind. Das schmeckt wie unser Lachs als Vorspeise.

Lachs-Carpaccio mariniert in Limette, verfeinert mit Fenchel

Da Sie für unser Carpaccio zum Lachs-Marinieren Limette verwenden, tritt ein ähnlicher Effekt ein wie beim südamerikanischen Ceviche: Die Säure der Zitrusfrucht verengt das Proteinnetz des Fischs und entzieht dem Fleisch Flüssigkeit. Ein wenig entsteht der Eindruck, als würde der frische Lachs im Limettensaft gegart. Das ist jedoch nicht die einzige Besonderheit unseres Fisch-Carpaccios. Denn zusätzlich verfeinern Sie den Lachs mit Fenchel. Dessen Anisnote passt wunderbar zum würzigen Geschmack des Fleischs. Das ist dank des hohen Fettgehalts übrigens sehr saftig und aromatisch und eignet sich daher nicht nur für unser Lachs-Carpaccio. Den Fisch können Sie ebenso gut mit Pasta oder Gemüse kombinieren, ihn sogar als Basis für einen Burger verwenden. Wie Sie dabei vorgehen, erfahren Sie durch unsere Lachs-Rezepte. Möchten Sie Ihren Gästen dagegen eine vegetarische Version der Idee von Giuseppe Cipriani servieren, probieren Sie unser Rote-Bete-Carpaccio.