Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Nektarinen-Buttermilchshake
Buttermilch-Rezepte: So kochen und backen Sie mit probiotischen Lebensmitteln

Die lebenden Milchsäurebakterien in probiotischen Lebensmitteln wie Joghurt oder Buttermilch wirken sich positiv auf die Verdauung aus. Mit unseren Buttermilch-Rezepten können Sie diese guten Eigenschaften der Buttermilch mit höchstem Genuss kombinieren.

Buttermilch-Rezepte: lecker und frisch

Seelachs-mit-Buttermilch
Probieren Sie unser Rezept für Seelachsfilet mit Buttermilch-Soße

Buttermilch ist zwar streng genommen nur ein "Rest", der bei der Butterherstellung entsteht. Zum Weggießen ist sie aber viel zu schade! Ihr leicht säuerlicher, frischer Geschmack überzeugt pur an heißen Sommertagen oder dient beim Kochen und Backen als guter Aromengeber.

Sie können das Milchprodukt kaufen – noch mehr Spaß macht es allerdings, Buttermilch selber zu machen. Zusätzlich können Sie sie dann zu Hause selbst vermehren. Das klappt wegen der bereits erwähnten lebendigen Milchsäurebakterien ganz einfach. Gießen Sie dazu gekaufte reine Buttermilch mit Milch auf und lassen Sie sie bei Zimmertemperatur acht bis zwölf Stunden stehen. So haben die Milchsäurebakterien Zeit, sich zu vermehren, und verwandeln so ganz natürlich die Milch in Buttermilch. Derart ausgestattet, können Sie dann mit unseren Buttermilch-Rezepten in die Vollen gehen und kochen und backen, was Töpfe und Backblech hergeben. Backen Sie beispielsweise ein Buttermilchbrot oder bereiten Sie unseren Seelachs mit Buttermilch zu. Als frisches Dessert passt dazu sehr gut unser Erdbeer-Buttermilch-Eis, für das Sie eigentlich nur Erdbeeren, Zucker, Buttermilch und ein Gefrierfach benötigen.

Ein Tipp aus der amerikanischen Küche: Verwenden Sie statt Backpulver Natron und Buttermilch. Das macht den Kuchenteig, zum Beispiel von Muffins, besonders locker!

Noch mehr Inspiration!

Leckere Rezepte und aktuelle Angebote erhalten Sie wöchentlich in unseren Newslettern!

Weitere Verwendung von Buttermilch

Da Buttermilch kalorienarm ist, wird sie gerne von Menschen genossen, die ihr Gewicht reduzieren wollen. So ist sie auch für fettarme Milchshakes geeignet, bei der statt der vollfetten Kuhmilch Buttermilch verwendet wird. Es gibt übrigens nur einen kleinen Unterschied zwischen reiner Buttermilch und Buttermilch: Das "reine" Produkt ist etwas dickflüssiger, denn ihm darf keine zusätzliche Flüssigkeit zugesetzt werden.

Schon gewusst? Buttermilch ist auch zur äußerlichen Anwendung geeignet. So hilft eine Gesichtsmaske aus Buttermilch zum Beispiel bestens bei unreiner Haut. Bei Sonnenbrand kühlt und regeneriert die Buttermilch Ihre angegriffene Haut.