Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Da läuft einem glatt das Wasser im Mund zusammen! Die Buttermilchwaffeln sind besonders fluffig und werden mit selbstgemachter Vanille-Quark-Creme und ganz viel frischem Obst serviert!
Schließen

Buttermilchwaffeln

Waffeln passen auf jeden Kaffeetisch, zu jeder Geburtstagsfeier. Erst recht, wenn sie so schön luftig und knusprig sind wie unsere Buttermilchwaffeln. Wir zeigen Ihnen, wie Sie sie mit einer selbst gemachten Vanillecreme noch verfeinern.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

Zutaten:
  • 150 g Butter, weich

  • 100 g Zucker

  • 1 Päckchen Vanillezucker

  • 4 Ei

  • 250 ml Buttermilch

  • 500 g Weizenmehl (Type 550)

  • 1 TL Backpulver

  • 1 Prise Salz

  • 0.5 unbehandelte Zitrone, davon die abgeriebene Schale

Für die Beilage:
  • 2 Pfirsich

  • 150 g Himbeere

  • 250 g Naturjoghurt

  • 250 g Speisequark

  • 2 EL Honig, flüssig

  • 1 Vanilleschote, davon das Mark

Utensilien

Waffeleisen für Belgische Waffeln

Zubereitung

  1. 1

    Butter, Zucker und Vanillezucker unter Zuhilfenahme eines Handrührgerätes (Schneebesen) weiß schlagen. Eier hinzugeben und unterheben. Nach und nach die Buttermilch eingießen.

  2. 2

    Mehl und Backpulver durchsieben und mit einer Prise Salz unterheben. Zitrone waschen, halbieren und abreiben. Zitronenabrieb ebenfalls unterheben. Alles gründlich verrühren.

  3. 3

    Waffeleisen erhitzen und einfetten. Mit einem Esslöffel den Teig auf das Eisen geben und glattstreichen. Eisen schließen und den Teig 3-4 Minuten backen, bis die Waffeln hellbraun und knusprig sind. Restlichen Teig wie zuvor zu Waffeln ausbacken. Buttermilchwaffeln auf einem Kuchengitter kurz abkühlen lassen, dann mit einem scharfen Messer trennen und die überstehenden Kanten abschneiden.

  4. 4

    Für die Beilage Pfirsich und Himbeeren waschen. Pfirsich entsteinen und in dünne Spalten schneiden. Joghurt und Quark glattrühren und mit Honig und dem Mark der Vanilleschote abschmecken.

  5. 5

    Buttermilchwaffeln noch warm mit Vanille-Quark-Creme und Obst anrichten und servieren. Ebenfalls mit Buttermilch und zudem mit einer echten isländischen Spezialität bereiten Sie unsere Skyr-Waffeln zu.

  6. 6

    Ersetzen Sie Waffeln durch einen Biskuitboden, die Buttermilch durch eine Creme aus Frischkäse sowie Quark und verfeinern Sie alles mit frischer Maracuja. So bereiten Sie unsere Solero-Torte zu, die perfekte Kaffeebegleitung für den Sommer.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 3856kJ 46%

    Energie

  • 921kcal 46%

    Kalorien

  • 84g 32%

    Kohlenhydrate

  • 51g 73%

    Fett

  • 29g 58%

    Eiweiß

Buttermilchwaffeln – noch fluffiger, noch luftiger

Waffelnachmittage sind die besten Nachmittage. Der Teig? Schnell zubereitet. Das Backen? Wird im Waffeleisen gemeinsam am Tisch erledigt. Das Ergebnis? Knusprige, luftige Süßspeisen für die ganze Familie oder Freunde. Belgische Waffeln sind für solche Fälle natürlich immer eine Option. Aber nicht die einzige. Probieren Sie unbedingt auch unser Rezept für Buttermilchwaffeln aus. Aus frischen Früchten und Quark bereiten Sie damit eine leckere Vanillecreme zu, dem Waffelteig fügen Sie Buttermilch hinzu. So ist das Gebäck am Ende noch fluffiger als das "einfache" Original. Übrigens enthält Buttermilch maximal ein Prozent Fett, was sie ihrem Herstellungsprozess zu verdanken hat. Sie ist die Flüssigkeit, die zurückbleibt, wenn Rahm für die Butterherstellung Fett entzogen wird. Geschmacklich ist Buttermilch für unsere Waffeln etwas säuerlicher als normale Milch. Gleichzeitig ist sie dickflüssiger. Geht es ans Backen, vergessen Sie nicht, das Waffeleisen einzufetten. Sonst kleben unsere Buttermilchwaffeln an. Bis sie knusprig ausgebacken sind, dauert es nur rund 3 bis 4 Minuten.

Buttermilchwaffeln und andere Rezepte für den Tag der Waffel

Vielleicht möchten Sie spontan schnelle Waffeln backen, haben gerade aber keine Buttermilch zur Hand. Kein Problem. In solchen Fällen bereiten Sie einfach unsere "normalen" Waffeln zu. Dabei genügen unter anderem Backpulver, Butter, Zucker, Mehl, Eier und gemahlene Mandeln. Kurz: alles, was das Backdepot der heimischen Küche im Normalfall zu bieten hat. Dazu gibt es frische Früchte, Sahne, vielleicht aber auch Kartoffeln und Lachs. Denn anders als unsere Buttermilchwaffeln eignet sich dieser Teig auch für herzhafte Waffelvarianten. Überhaupt: Waffeln bedeuten Vielfalt. So sehr, dass Schweden jedes Jahr am 25. März den Tag der Waffel feiert. Machen Sie doch einfach mit und lassen Sie sich dafür von unseren Waffel-Rezepten inspirieren. Ihnen steht der Sinn nach Romantik? Gemeinsam mit dem Partner möchten Sie sich einen gemütlichen Tag machen und etwas Besonderes genießen? Zum Einstieg bereiten Sie dafür am besten unsere Herzwaffeln mit Zimtsahne zu. Die Zutaten sind schnell zu einem Waffelteig verrührt und die Sahne wird mit Zimt und Puderzucker einfach aufgeschlagen.

Alles, was Sie noch dazu brauchen, ist das passende Waffeleisen.

Wenig später haben Sie schon einen verführerischen Snack auf dem romantisch gedeckten Tisch.