Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Buttermilchbrot

Buttermilchbrot

Für viele Ernährungswissenschaftler ist das Frühstück die wichtigste Mahlzeit des Tages. Backen Sie mit unserem Buttermilchbrot-Rezept Ihr eigenes Brot für Ihre Marmeladen- oder Käsestulle und starten Sie richtig in den Tag!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

6 Portionen

  • 300 ml Buttermilch

  • 0.5 Würfel Hefe

  • 1 EL Zucker

  • 1 EL Salz

  • 500 g Weizenmehl (Type 550)

Zubereitung

  1. 1

    Die leicht warme Buttermilch in eine Rührschüssel geben, die Hefe hineinbröseln und mit einem Schneebesen auflösen. Zucker und Salz dazugeben und ebenfalls verrühren.

  2. 2

    Das Mehl durchsieben und mit der Buttermilch-Hefe-Mischung verkneten.

  3. 3

    Den Hefeteig mit Folie oder einem nassen Handtuch abdecken und für 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

  4. 4

    Den Teig auf eine mit Mehl bestäubte Arbeitsfläche geben, gut durchkneten und zwei runde Brotlaibe formen. Den Backofen auf 220 °C vorheizen.

  5. 5

    Die Brote für weitere 20 Minuten gehen lassen. Anschließend mit warmem Wasser benetzen und für 10 Minuten goldbraun backen. Die Backofentemperatur auf 185 °C reduzieren, die Laibe erneut mit Wasser benetzen und für weitere 15 Minuten backen.

  6. 6

    Das Buttermilchbrot warm mit Käse oder Konfitüre genießen.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1344kJ 16%

    Energie

  • 321kcal 16%

    Kalorien

  • 65g 25%

    Kohlenhydrate

  • 1g 1%

    Fett

  • 11g 22%

    Eiweiß

Hefeteigbrot mit Buttermilch für einen milden Geschmack

Brotbacken ist eine Kunst, die im deutschsprachigen Raum sehr zelebriert wird. Das ist vor allem an den vielen verschiedenen Brotsorten zu erkennen: von Pumpernickel und Backwaren mit Haferflocken oder aus Dinkelmehl über Brote ohne Hefe bis hin zu Sauerteigbroten oder ausgefallenem Gebäck wie unserem Buttermilchbrot. Es lebe die Brot-Vielfalt!

Hobbybäcker aufgepasst: In unserem Buttermilchbrot-Rezept bildet ein Hefeteig die Grundlage für das Gebäck. Damit sich die Hefe gut auflösen und optimal treiben kann, wird sie in die angewärmte Buttermilch eingerührt. Die optimale Temperatur liegt hierfür bei etwa 30 Grad. Achten Sie unbedingt darauf, die Buttermilch nicht über 45 Grad zu erwärmen, da ab dieser Temperatur die Hefekulturen zu sterben beginnen. Dann geht der Teig nicht richtig auf und Ihre ersten Backversuche misslingen!

Halten Sie sich jedoch an diesen kleinen Tipp, steht einem lecker duftenden Brot aus dem eigenen Backofen nichts mehr im Wege. Besonders gut schmeckt das leicht säuerlich-süße Buttermilchbrot, wenn es noch lauwarm zum Frühstück mit Marmelade, Honig oder auch Käse gegessen wird. Genauso gut eignet es sich aber auch für eine deftige Brotzeit mit Wurst oder verschiedenen Aufstrichen.

Brot backen für jede Gelegenheit

Haben Sie mit dem Buttermilchbrot-Rezept erst einmal Ihre Freude am Brotbacken entdeckt, haben wir noch viele weitere Ideen, wie Sie Ihre neu gewonnene Leidenschaft ausleben können. Power für den ganzen Tag verspricht zum Beispiel unser Rezept für kerniges Vollkornbrot. Eine fruchtige Variante genießen Sie, wenn Sie unseren gefüllten Hefekuchen oder das Bananenbrot-Rezept nachbacken. Knackige Nüsse und möglichst reife Bananen sorgen bei dieser Brotvariation für ein intensives Aroma. Ähnlich wie das Buttermilchbrot eignet sich dieses Gebäck besonders gut, um mit Honig oder Marmelade bestrichen verzehrt zu werden. Wenn Sie kulinarisch etwas experimentierfreudiger sind, können Sie das fruchtige Brot allerdings auch mit herzhaftem Belag kombinieren.

Unser Rezept für gefülltes Brot sorgt für einen außergewöhnlichen Snack auf jeder Party, der auch optisch beeindruckt. Aus Pizzateig, Spinat und Ricotta wird ruckzuck eine Delikatesse, die den Gaumen und das Auge gleichermaßen erfreut. Probieren Sie unsere Rezept-Vorschläge einfach aus und werden Sie zum Profi-Brotbäcker!