Ihr Lieblingsmarkt

Finden Sie Ihren EDEKA-Markt

Um die Angebote und Services des EDEKA Marktes in Ihrer Nähe zu sehen, wählen Sie bitte einen Markt aus.

Steckrübenpasta - Rezept

zur Rezeptsuche Feinschmecker aufgepasst! Unser leckeres Steckrübenpasta-Rezept mit würzigem Tomatensugo und gerösteten Pinienkernen sorgt für kulinarische Abwechslung auf Ihrem Speiseplan.
Zutaten für: 4 Portionen
  • Menge Artikel Unsere Empfehlung
  • 1 kg Tomaten
  • 50 g Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 20 ml Olivenöl
  • 50 g Staudensellerie
  • 1 EL Zucker, braun
  • 1 Dose Tomaten, in Stücken EDEKA Bio Tomaten in Stücken
  • 2 Stiele Thymian
  • 2 Stiele Oregano
  • 2 Zweige Basilikum
  • 1,1 kg Steckrübe
  • 2 EL Pinienkerne
  • 1 EL Aceto balsamico EDEKA Italia Aceto Balsamico Invecchiato
  • Salz, Pfeffer

Außerdem:

  • Menge Artikel Unsere Empfehlung
  • Küchengarn
  • Spiralschneider

1. Für den Sugo zunächst die Tomaten würfeln. Anschließend die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und in kleine Würfel schneiden.

2. Das Olivenöl in einem großen Topf erhitzen und die Zwiebeln und den Knoblauch darin anschwitzen. In der Zwischenzeit den Staudensellerie putzen, entfädeln und in 5 mm kleine Würfel schneiden. Anschließend den Sellerie zusammen mit den Zwiebeln und dem Knoblauch anschwitzen.

3. Nun die Tomaten und den Zucker hinzugeben und den Zucker hell karamellisieren lassen. Im Anschluss die Dosentomaten hinzugeben und alles bei mittlerer Hitze köcheln lassen.

4. In der Zwischenzeit den Lorbeer mehrmals einschneiden und zusammen mit dem Thymian, Oregano und Basilikum zu einem Strauß zusammenbinden. Den Strauß zum Sugo dazugeben und alles mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Sugo aufkochen lassen und bei mittlerer Hitze für mindestens 25 Minuten köcheln lassen. Je länger der Sugo köchelt, desto intensiver wird er im Geschmack.

5. Nun die Steckrübe achteln und mit einem Spiralschneider zu Nudeln verarbeiten. Die Steckrübennudeln anschließend in Salzwasser garkochen.

6. In der Zwischenzeit die Pinienkerne in einer Pfanne anrösten.

7. Den Kräuterstrauß aus dem Sugo entfernen und alles noch einmal mit Balsamico und Salz abschmecken.

8. Zum Schluss die Nudeln auf einem Teller anrichten und mit dem Sugo und den gerösteten Pinienkernen servieren.


Steckrübenpasta – so wird’s gemacht

Für die Steckrübenpasta starten Sie mit dem fruchtigen Tomatensugo. Dafür geben Sie zunächst gewürfelte Zwiebeln und Knoblauch mit etwas Olivenöl in einen großen Topf. Anschließend kommen Staudensellerie, Tomaten, Zucker und Dosentomaten hinzu. Den Zucker karamellisieren und alles bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Ein Strauß aus frischen Kräutern wie Lorbeer, Thymian, Oregano und Basilikum verleiht dem Sugo einen ganz besonderen Geschmack.

Die Steckrüben werden mit einem Spiralschneider zu Nudeln verarbeitet und anschließend in Salzwasser gekocht. Zucchini, Karotten und Kohlrabi eignen sich ebenfalls perfekt für köstliche Pastagerichte.Wer es lieber klassisch mag, kann zu dem Tomatensugo natürlich auch herkömmliche Pasta servieren. Probieren Sie sich doch einmal selbst an der hohen Kunst der Teigwaren-Zubereitung. Hier verraten wir Ihnen, wie Sie Nudeln selber machen. Keine Sorge: Es ist gar nicht so schwer, wie Sie vielleicht denken.


Übrigens: Unsere Steckrübenpasta kommt komplett ohne tierische Produkte aus. Weitere Inspiration für vegane Rezepte finden Sie hier.


Die Steckrübe – das gesunde Wintergemüse

Steckrübe, Wruke, Kohlrübe, Bodenkohlrabi oder Schmalzrübe – es gibt viele Bezeichnungen für das gesunde Wurzelgemüse. Der süßlich-herbe Geschmack erinnert an Kohlrabi und eignet sich hervorragend für Aufläufe, Eintöpfe und Suppen. In Deutschland wird die Knolle von Oktober bis Dezember geerntet und hält sich im dunklen, kühlen Keller gelagert bis zu 6 Monaten. Machen Sie es sich mit unserer leckeren Steckrübenpasta gemütlich, wenn es draußen wieder stürmt und regnet. Mit wenig Kalorien und viel Vitamin C ist Steckrübenpasta eine gesunde Alternative zu herkömmlichen Spaghetti und stärkt das Immunsystem in der kalten Jahreszeit.


Mehr über die Steckrübe erfahren Sie in unserer Warenkunde.


Weitere leckere Steckrüben-Rezepte

Aus der tollen Knolle lässt sich nicht nur Steckrübenpasta machen. Mittlerweile wird das Wurzelgemüse mehr und mehr zum kulinarischen Highlight in der Feinschmecker-Szene: Steckrübengemüse, Steckrüben süß-sauer oder Steckrübenschnitzel sind nur einige der vielfältigen Rezeptmöglichkeiten.

Haben Sie Lust auf weitere unkonventionelle Pastagerichte? Dann probieren Sie auch unser Gemüse-Spaghetti-Rezept mit leckerem Avocado-Minze-Dressing.

Steckrübenpasta-Rezept: die neue Nudel-Alternative

Es muss nicht immer Pasta aus Hartweizengrieß sein. Aus Gemüse lassen sich tolle Nudelgerichte kochen, wie unsere Steckrübenpasta beweist. Pinienkerne und eine aromatische Tomatensauce runden den herbsüßen Geschmack des Wurzelgemüses perfekt ab.

Rezeptinformationen

Zutaten für: 4 Portionen
Zubereitungszeit: 50 Min

Je Portion : 862 kJ, 206 kcal, 34,9 g Kohlenhydrate, 6,9 g Eiweiß, 8,6 g Fett, 0 mg Cholesterin, 10,8 g Ballaststoffe

Schwierigkeitsgrad: mittel

Kategorien: Vegetarisch/ Vegan/ Frühling/ Sommer/ Herbst/ Winter/ günstig/ Mittagessen/ Abendessen/ Glutenfrei/ Laktosefrei

Bewertung

(0) Bewertung abgeben
X

Wie gefällt Ihnen dieses Rezept? Sie können bis zu fünf Sterne vergeben. Jede Bewertung geht direkt in die Gesamtwertung mit ein. Tipp: Wer’s mehrmals kocht, kann natürlich auch mehrmals abstimmen!

Jetzt bewerten

Einkaufsliste