Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Gemüsenudeln
Schließen

Gemüsenudeln

Nudeln müssen nicht immer aus Getreide sein: Unser Rezept für Gemüsenudeln bietet Ihnen eine leckere Low-Carb-Variante aus Möhren und Zucchini. Die Soße aus Frischkäse, Erbsen, Mandeln und Hähnchenbrust lässt sich blitzschnell zubereiten.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

  • Eine große Portion Liebe

  • 250 g Zucchini

  • 500 g Möhre

  • 1 Zwiebel

  • 1 EL Olivenöl

  • 200 g Mandel, gemahlen

  • 400 ml Gemüsebrühe

  • 200 g Frischkäse

  • 125 g Erbse, tiefgekühlt

  • Salz, Pfeffer

  • 0.5 Bund Basilikum

  • 150 g Hähnchenbrustscheibe

Zubereitung

  1. 1

    Zucchini putzen, Möhren schälen, beides waschen und in einem Spiralschneider zu langen Nudeln schneiden (alternativ Gemüse zunächst längs in dünne Scheiben, dann in schmale Streifen schneiden). Zusammen in kochendem Salzwasser ca. 2 Minuten garen. Abgießen, kalt abschrecken und gut abtropfen lassen.

  2. 2

    Zwiebel schälen und fein würfeln. 1 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebel darin glasig dünsten. 20 g gemahlene Mandeln zugeben, kurz mit anrösten. 400 ml Gemüsebrühe angießen und aufkochen lassen. Frischkäse einrühren, Erbsen zugeben, zusammen ca. 2 Minuten köcheln lassen.

  3. 3

    Sauce mit Salz und Pfeffer würzen.

  4. 4

    1/2 Bund Basilikum waschen, trocken schütteln und Blättchen von den Stielen zupfen. Nudeln mit Sauce, Hähnchenbrustscheiben und Basilikum anrichten.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1424kJ 17%

    Energie

  • 340kcal 17%

    Kalorien

  • 12g 5%

    Kohlenhydrate

  • 23g 33%

    Fett

  • 20g 40%

    Eiweiß

Rezept für Gemüsenudeln: lecker und low carb

Blitzschnell, low carb, glutenfrei und richtig lecker: Unser Rezept für Gemüsenudeln verwendet statt Nudeln aus Hartweizen Gemüsespaghetti aus Zucchini und Möhren. Alles, was Sie für die Herstellung der Gemüsepasta brauchen, ist ein Spiralschneider (es geht aber auch mit einem Sparschäler, der Küchenreibe oder – etwas langwieriger – mit einem normalen Gemüsemesser). Spaghetti aus Gemüse sind in den letzten Jahren mehr und mehr in Mode gekommen: Unser Rezept für Gemüsenudeln bietet nicht nur Weizenallergikern eine leckere Alternative zu herkömmlichen Nudeln, sondern überzeugt auch mit einem höheren Ballaststoffanteil, als ihn Pasta aus Hartweizen aufweist. Besonders beliebt und auch in unserem Rezept für Gemüsenudeln eingesetzt sind die sogenannten Zoodles (ein Wortspiel aus Zucchini + Noodles). Sie können die Gemüsespaghetti aber auch aus Möhren, Kohlrabi, Gurken, Rettich und Roten Beten herstellen, sogar Kürbisse oder Kartoffeln eignen sich dazu.

Pasta-Träume für die Low-Carb-Küche

In unserem Rezept für Gemüsenudeln servieren wir die Pasta aus Zucchini und Möhren mit einer Soße aus Frischkäse, gemahlenen Mandeln sowie Erbsen und zusammen mit etwas Hähnchenbrust. Sie können die Gemüsespaghetti aber auch zu fast jeder anderen Pastasoße anbieten, die Sie im Repertoire haben. Egal ob mit Fleisch, zum Beispiel mit einer klassischen Soße für Pasta Bolognese, oder vegetarisch als Spaghetti mit Avocadosauce – mit unserem Rezept für Gemüsenudeln müssen Sie auch bei einer Low-Carb-Ernährung nicht auf Ihr Lieblingsessen verzichten. Sie suchen Rezepte für feine Pasta-Kreationen? Lassen Sie sich inspirieren von unseren Nudelsoßen-Rezepten.

Gemüsenudeln sind übrigens nicht die einzige Alternative zu den Teigwaren aus Hartweizengrieß. In den vergangenen Jahren haben diverse Variationen aus Hülsenfrüchten Einzug in die Supermarktregale gehalten: Erbsennudeln, Linsennudeln, Pasta aus Bohnen, Soja oder Kichererbsen enthalten etwa ein Drittel weniger Kohlenhydrate als normale Nudeln. Trotzdem gehören Hülsenfrüchte zu den kohlenhydratreichen Nahrungsmitteln. Allerdings verfügen sie über komplexe Kohlenhydrate, die langfristig Energie liefern und dadurch für einen konstanten Insulinspiegel sorgen.