Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Zum Jahresende darf es selbstverständlich etwas mehr sein! Bei unserem Rezept für ein Silvester Buffet bekommen Sie direkt 3 Köstlichkeiten, die gemeinsam Sie und Ihre Gäste beim Silvester Dinner verzücken werden!
Schließen

Silvester Buffet

Zum Jahresende darf es selbstverständlich etwas mehr sein! Bei unserem Rezept für ein Silvester Buffet bekommen Sie direkt 3 Köstlichkeiten, die gemeinsam Sie und Ihre Gäste beim Silvester Dinner verzücken werden!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

Für die Negroni:
  • Eine große Portion Liebe

  • 4 cl London Dry Gin

  • 4 cl Itarol Aperitivo

  • 4 cl Roter Wermuth

  • 1 Orange

  • 1 Schale Johannisbeere, frisch

  • Eiswürfel

Für das Champagner Mousse:
  • 2 Blätter Gelatine

  • 3 Ei

  • 50 g Zucker

  • 2 EL Zitronensaft

  • 150 ml Champagner

  • 1 Prise Salz

  • 200 ml Schlagsahne

  • 1 Päckchen Sahnesteif

  • 1 Granatapfel

Für die Rote Bete Crostinis:
  • 1 Französisches Baguette

  • 300 g Rote Bete, gekocht

  • 1 Rolle Ziegenkäse

  • 1 Bund Rucola

  • 2 EL Honig

  • 50 g Pekannuss

  • etwas Salz

Zubereitung

  1. 1
    Champagner Mousse:

    Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Eier trennen und 3 Eigelb zusammen mit dem Zucker, Zitronensaft und Champagner in einer Metallschüssel verrühren. Die Metallschüssel in ein heißes (nicht kochendes) Wasserbad geben und mit einem Handrührer so lange schlagen, bis sie schaumig wird. Anschließend erkalten lassen und dabei regelmäßig umrühren.

  2. 2
    Champagner Mousse:

    Ein Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen, sowie separat die Sahne mit Sahnesteif steif schlagen. Nacheinander Gelatine (ohne das Wasser), Eischnee und Schlagsahne in die kalte Masse unterrühren.

  3. 3
    Champagner Mousse:

    Den Granatapfel entkernen und die Kerne pürieren. Einige Kerne für die Deko zurückhalten. Das Püree durch ein Sieb geben, so dass nur der Saft übrigbleibt.

  4. 4
    Champagner Mousse:

    2/3 der Creme auf Sektgläser verteilen. Den Granatapfelsaft unter das übrige Drittel rühren und damit die Gläser auffüllen. Mit den Granatapfelkernen dekorieren und für mindestens eine Stunde kaltstellen.

  5. 5
    Rote Bete Crostinis:

    Baguette der Länge nach halbieren und in Stücke schneiden. Den Ziegenkäse darauf krümeln. Käsebaguette bei 200 Grad ca. 5-6 Minuten im Ofen backen.

  6. 6
    Rote Bete Crostinis:

    In der Zwischenzeit die Rote Bete würfeln und zum Abtropfen in ein Sieb geben. Pekannüsse fein hacken und vorsichtig in der Pfanne ohne Fett rösten. Rucola waschen

  7. 7
    Rote Bete Crostinis:

    Baguette aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. Mit Rucola und Rote Bete belegen. Mit Pekannüssen und Honig garnieren. Ggf. salzen.

  8. 8
    Negroni:

    Orange und Johannisbeeren waschen. Orange in Scheiben schneiden. Mit Hilfe eines Zestenschneiders aus der Schale der Orange Zesten schneiden.

  9. 9
    Negroni:

    Die drei Spirituosen in ein passendes Glas auf Eis geben. Umrühren und eine halbe Orangenscheibe in deinen Drink geben. Mit einer Rispe Johannisbeeren und Orangenzesten garnieren.

  10. 10
    Negroni:

    Anschließend alles zusammen servieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 3680kJ 44%

    Energie

  • 879kcal 44%

    Kalorien

  • 77g 30%

    Kohlenhydrate

  • 44g 63%

    Fett

  • 26g 52%

    Eiweiß

Zu Hause Silvester feiern mit ein bisschen Luxus

Immer nur Kartoffelsalat und Hackfleischbällchen auf dem Silvester-Buffet? Mit unseren drei Rezept-Vorschlägen wird Ihre Feier ins neue Jahr zum besonderen kulinarischen Highlight. Dafür müssen Sie kein Kochprofi sein. Der fruchtig-herbe Negroni, ein Aperitif gemixt aus Gin, Wermut und einem Bitter-Likör wie Campari oder Itarol, stimmt Ihre Gäste auf einen unvergesslichen Abend ein. Vergessen Sie nicht, genügend Eiswürfel vorzubereiten! Im Anschluss verwöhnen Sie Ihren Besuch mit exquisiten Häppchen, nämlich unseren Rote-Bete-Crostinis. Dafür überbacken Sie ein halbiertes Baguette mit Ziegenkäse und geben ein Topping von Pekannüssen, roter Bete und Rucolablättchen oben drauf. Gekrönt wird Ihr Silvester-Buffet von unserem Rezept für eine süße Champagner-Mousse mit Sahne. Bereiten Sie die am besten schon am Nachmittag vor der Party zu und stellen Sie sie dann zum Festwerden in den Kühlschrank! Verwöhnen Sie sich und Ihre Gäste: Neujahrsvorsätze für die Ernährung haben am Silvesterabend sowieso noch nichts zu suchen!

Silvester-Buffet-Rezepte für Anspruchsvolle: Weitere Ideen

Während des Abends bekommen einige Ihrer Gäste vielleicht noch Hunger auf fleischhaltige Häppchen. Testen Sie weitere Fingerfood-Rezepte! Die dort vorgestellten raffinierten Buffet-Ideen reichen von Blätterteig-Törtchen über Filoteig-Zigarren bis hin zu Teigtaschen mit Fleischfüllung und stellen auch Fingerfood-Liebhaber mit anspruchsvollem Geschmack zufrieden. Dabei sind die Zutaten nicht schwer zu erstehen. Als besonderes Extra können Sie zum Abschluss selbstgemachte Glückskekse an Ihre Gäste verteilen!

Organisation ist alles: Silvester-Buffet ohne Stress

Dieses Jahr findet die Silvester-Party bei Ihnen statt und Sie finden zu Recht, dass ein mehrgängiges Menü bei mehr als fünf Gästen zu aufwendig wird? Wie aber ein Silvester-Buffet auf die Beine stellen, ohne am 31. Dezember stundenlang in der Küche zu stehen? Machen Sie es sich einfach und teilen Sie sich die Vorbereitung auf. Es gibt genug Gerichte, die Sie schon am Vortag kochen können, zum Beispiel Eintöpfe, Currys oder Chilis. Wie wäre es mit einem bunten Kidneybohnen-Eintopf, den Sie vor der Party nur noch aufwärmen? Falls es doch Häppchen sein sollen, sagen Ihnen sicher unsere herzhaften Pizza-Cupcakes zu. Die lassen sich einfach aus der Hand essen. Lesen Sie außerdem unseren Artikel Essen für Gäste. Eines sollten Sie auch für den Tag nach der Silvesterparty vorbereiten: die knusprigen, sahnegefüllten Röllchen nach unserem Neujahrskuchen-Rezept. Damit empfängt man in Ostfriesland traditionell Neujahrsbesuch.