Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Kidneybohnen-Eintopf

Kidneybohnen-Eintopf

Gerichte mit Bohnen schmecken so herrlich deftig – genau das Richtige für kalte Wintertage! Unser Kidneybohnen-Eintopf mit Chili und Paprika ist mit seiner feurigen Note ein perfektes Gericht für Liebhaber der Tex-Mex-Küche.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

8 Portionen

Für den Eintopf:
  • 4 Stk. Zwiebel

  • 4 Stk. Paprika, rot

  • 4 Stk. Paprika, gelb

  • 1 walnussgroßes Stück Ingwer

  • 2 EL Rapsöl, kalt gepresst

  • 2 Stk. Bockwurst

  • 2 Dosen Kidney-Bohne

  • 800 ml Gemüsesaft

  • 1 TL Tabasco

  • Handvoll Basilikum-Blatt

  • Salz

  • Pfeffer

  • 150 g Hirtenkäse

Als Beilage:
  • 8 Stk. Baguette Brötchen

Zubereitung

  1. 1

    Zwiebeln und Paprika würfeln. Ingwer reiben oder klein schneiden.

  2. 2

    Die drei Zutaten in Öl 5 Minuten anbraten. Dabei darauf achten, dass das Öl nicht zu heiß wird, indem Sie gleich beim Erwärmen des Öls einen Wassertropfen mit hinein geben. Wenn dieser anfängt zu brutzeln, mit dem Anbraten beginnen.

  3. 3

    Zwischenzeitlich die Bockwürste in mundgerechte Stücke schneiden.

  4. 4

    Kidneybohnen abtropfen lassen und zusammen mit dem Gemüsesaft zum angebratenen Gemüse geben. Bockwurststückchen ebenfalls zugeben.

  5. 5

    Das Ganze auf mittlerer Flamme 10 Minuten garen. Mit den übrigen Zutaten abschmecken und mit fein gewürfeltem Hirtenkäse bestreuen. Die Baguettebrötchen dazu reichen.

  6. 6

    Entdecken Sie weitere Eintopf-Rezepte , zum Beispiel unseren Graupeneintopf!

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 984kJ 12%

    Energie

  • 235kcal 12%

    Kalorien

  • 11g 4%

    Kohlenhydrate

  • 15g 21%

    Fett

  • 13g 26%

    Eiweiß

Kidneybohnen-Eintopf-Rezepte: "dicke" Suppen mit Pfiff

Im Winter gelüstet es viele Menschen nach pikanten, reichhaltigen Speisen. Suppen und Eintöpfe sind eine gute Wahl, um mit einem warmen, würzigen Gericht die Kälte aus den Gliedern zu vertreiben und die Lebensgeister zu wecken. Hülsenfrüchte eignen sich besonders gut als sattmachende und wohlschmeckende Einlagen: Sie sind reich an Ballaststoffen, die im Magen aufquellen und dadurch ein langanhaltendes Sättigungsgefühl erzeugen. Durch ihren hohen Proteingehalt sind Bohnen, Erbsen & Co. gut für Menschen geeignet, die sich vegetarisch oder vegan ernähren. In unserem Kidneybohnen-Eintopf-Rezept können Sie die Bockwürstchen getrost weglassen – der Nährstoffbilanz tut das keinen Abbruch. Geschmacklich profitieren die Bohnen aber durchaus von einer Einlage mit Fleisch. Seien es Cabanossi, Speck oder Hackfleisch wie im beliebten Chili con Carne: Die Kidneybohnen harmonieren damit einfach perfekt. Als weitere Zutaten passen Kartoffeln, Zwiebeln, Gemüse wie etwa Karotten und andere Hülsenfrüchte in den Eintopf. Und wenn Sie eine leichtere Suppenvariante suchen, empfehlen wir Ihnen unser Rezept für Rote-Bete-Bourguignon.

Kidneybohnen – nicht nur in Eintopf-Rezepten köstlich

Mit den nahrhaften roten Bohnen lassen sich viele weitere tolle Gerichte zubereiten. Als Vorspeise oder auf dem Partybuffet geben beispielsweise die raffinierten Kidneybohnenbällchen eine gute Figur ab. Die Bohnen werden hierfür mit Brot und Gewürzen püriert, geformt und in der Pfanne knusprig gebraten. Dazu gibt es ein delikates Möhrenhummus.

Kuchen aus Kidneybohnen – low carb und lecker!

Mit Kidneybohnen können Sie sogar zuckerfreien Schokokuchen backen und müssen so im Rahmen einer Low-Carb-Ernährung nicht auf Leckereien verzichten. Dafür vermengen Sie die pürierten Bohnen einfach mit Kakaopulver, Honig, Datteln oder einem anderen Süßungsmittel, Backpulver, Mehl oder Mandelmus und gegebenenfalls etwas Milch: Der fertige Kuchen schmeckt kein bisschen nach Bohne und erlaubt Naschen ohne schlechtes Gewissen! Übrigens können Sie bei Kidneybohnen ruhig die Dosenvariante wählen. Getrocknete Hülsenfrüchte verlieren durch das Kochen einen Großteil ihrer Nährstoffe, so dass die Konserve nicht viel schlechter abschneidet.

Ähnliche Rezepte